Indexanalyse:
Euro Stoxx 50: Make or break – es geht ums Ganze

Aktuelle Analyse des EURO STOXX 50 Index

Entweder die Bullen reißen das Ruder genau jetzt herum oder es kommt wohl richtig dicke. Das motiviert, die jetzt umkämpfte, entscheidende Unterstützungszone im europäischen Leitindex Euro Stoxx 50 mit aller Macht zu halten. Allerdings ist die Angst vor dem Scheitern ein ziemlich unsteter Antrieb. Wer eine Unterstützung verteidigt und weiß, was blüht, wenn es schiefgeht, steigt gemeinhin schneller, bereits bei der kleinsten Irritation, wieder aus. Denn die großen Adressen, die momentan die entscheidende Kursspanne zwischen 3.245 und 3.295 Punkten durch Käufe halten, wissen natürlich: Würde man all diese Käufe im Depot belassen und die Zone bricht doch, würde der Schaden durch die aufgrund der „Verteidigungskäufe“ höheren Kapitalexposition ja nur noch größer.

Chart vom 07.08.2019, Kurs 3.309,99 Punkte, Kürzel ESTX50 | Wochenchart | Indexanalyse vom Online Broker LYNX

Diese entscheidende Auffangzone besteht zum einen aus mehreren bis ins Frühjahr 2018 zurückreichenden Wendemarken zwischen 3.245 und 3.275 Punkten. Aber die stellen nur eine Art Sprungtuch für den Fall dar, dass die knapp darüber, bei 3.295 Punkten verlaufende 200-Tage-Linie bricht. Die Linie, die von vielen mittel- und langfristigen Investoren als Scheidemarke zwischen einem bullischen und einem bärischen Markt angesehen wird. Weshalb man fürchten muss, dass die Verkäufe noch deutlich an Intensität zunehmen, wenn sie fällt. Die Linie, die Anfang Juni getestet wurde und damals hielt. Und diese Linie, der derzeit auch beim DAX und beim Dow Jones umkämpft ist. Drei wichtige Indizes an ein und derselben Linie: Das ist für den Aktienmarkt an sich eine „make or break“-Situation. Entweder man hält sie … oder man sollte zusehen, dass man sich in Sicherheit bringt.

Chart vom 07.08.2019, Kurs 3.309,99 Punkte, Kürzel ESTX50 | Tageschart | Indexanalyse vom nline Broker LYNX

Dass die 200-Tage-Linie Anfang Juni hielt, mag einerseits ein ermutigendes Vorbild sein. Andererseits jedoch ist es alles andere als gut, dass der Euro Stoxx 50 nur zwei Monate später schon wieder dort gelandet ist. Die damalige Verteidigung hielt also nicht vor. Und dass der Index weitaus schneller dorthin zurückfiel, als er sich zuvor von dort nach oben kämpfte, dürfte die Nervosität der Verteidiger noch steigern. Und immer, wenn man versucht, die Chancen zu ermitteln, die das bullische Lager hat, sollte man die Gegenseite nicht außer Acht lassen.

Denn was die Bullen fürchten, darauf hoffen die Bären. Wenn sie die Gelegenheit bekommen, den Index über die Klippe zu stoßen, werden sie diese nutzen. Denn der Bruch dieser Supportzone 3.245/3.275 Punkte würde ja nicht nur aus charttechnischer Sicht den Weg nach unten freigeben, weil darunter erst einmal keine allzu nennenswerten Auffanglinien warten würden. Dieser Bruch wäre das Scheitern derer, die versuchen, den Euro Stoxx 50 gegen schwache Quartalsbilanzen, ein unvermindert schwindendes Wachstum, den nahenden harten BrExit und das Damoklesschwert des US-Handelskriegs vor einer Abwärtstrendwende zu bewahren. Es wäre das Signal, dass die Rahmenbedingungen jetzt negativ genug sind, um zu einem Deichbruch zu führen.

Viele, die genau beobachten, ob diese Zone hält, würden umgehend reagieren, aussteigen und/oder Short gehen. So gesehen sollte man es sich genau überlegen, ob man sich aktiv im bullischen Lager betätigt, bevor diese Zone wirklich als verteidigt gelten könnte. Was aus aktueller Sicht als Minimum erfordern würde, dass der Euro Stoxx 50 das derzeitige Wochenminus aufholt und mit 3.370 Punkten oder höher über dem Schlusskurs des vergangenen Freitags aus dieser Handelswoche geht.

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
00800 5969 0000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.AT
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN