Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Nach den kräftigen Kursgewinnen zu Wochenbeginn geht die Kursrallye heute weiter und der deutsche Leitindex DAX nähert sich mit großen Schritten der psychologisch wichtigen Marke von 13.000 Punkten. Vor allem viele besser als erwartet ausgefallene Unternehmensbilanzen lassen viele Anleger auf den Beginn einer Jahresendrallye hoffen. Am späten Nachmittag liegt der DAX mit 2,1 Prozent im Plus bei 12.920 Punkten.

Auch in den USA legen die wichtigsten Indizes zum Handelsstart weiter kräftig zu. Der Dow Jones startet mit einem Plus von 2,1 Prozent bei 30.815 Punkten in den Handel, der breiter gefasste S&P 500 legt 2,2 Prozent auf 3.757 Punkte zu und an der Technologiebörse gewinnt der Nasdaq100 sogar 2,4 Prozent auf 11.325 Zähler.

Von Unternehmensseite sorgen heute u.a. die folgenden Nachrichten für Bewegung bei Einzelwerten:

Evotec stellt kommerzielle Version seiner PanOmics-Datenanalyseplattform vor

Auf der in Berlin stattfindenden Bio-IT World hat heute der Wirkstoffhersteller Evotec die Markteinführung seiner ersten kommerziellen Version der PanOmics-Datenanalyseplattform PanHunter vorgestellt.

Nach Unternehmensauskunft ermöglicht die über viele Jahre hinweg intern entwickelte Plattform „Wissenschaftler:innen den Zugriff auf und die Analyse von umfangreichen biologischen und klinischen Daten“ und soll Partnern als SaaS-Produkt zur Verfügung gestellt werden.

Evotec-Aktien verteuern sich heute um 3,5 Prozent auf 18,53 Euro.

Evotec-Aktie: Chart vom 18.10.2022, Kürzel EVT | Online Broker LYNX

Lufthansa rechnet wieder mit Milliardengewinn

Bereits am gestrigen Nachmittag hat die Fluggesellschaft Deutsche Lufthansa mitgeteilt, dass sich die Geschäfte im Sommerquartal besser als erwartet entwickelt haben und bei der Frachttochter Lufthansa Cargo erneut ein Rekordergebnis erzielt wurde. Deshalb hat der Lufthansa-Vorstand seine Gewinnprognose für das laufende Jahr angehoben. 

Der bereinigte operative Gewinn vor Steuern und Zinsen (bereinigtes EBIT) soll demnach 2022 wieder über eine Milliarde Euro liegen und damit rund doppelt so hoch, wie Anfang August mit ca. 500 Millionen Euro prognostiziert. Am Markt wurde mit einem EBIT von ca. 800 Millionen Euro gerechnet.

Nachdem Lufthansa-Aktien gestern bereits rund 1,8 Prozent zulegen konnten, steigen die Aktien heute weitere 1,2 Prozent auf 6,70 Euro. 

Goldman Sachs übertrifft Analystenschätzungen

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat heute Zahlen für das abgelaufene dritte Quartal vorgelegt und musste wegen kräftiger Rückgänge im Investmentbanking und Rücklagen für drohende Kreditausfälle beim auf die Aktionäre entfallenden Gewinn einen Rückgang von 44 Prozent auf ca. drei Milliarden Euro verbuchen. 

Da die meisten Marktbeobachter aber mit einem noch deutlicheren Gewinnrückgang gerechnet hatten, legen Aktien von Goldman Sachs zum Handelsstart an der Wallstreet 4,6 Prozent auf 320,76 US-Dollar zu.

Nagarro erhöht erneut die Jahresprognose

Kräftig zulegen können heute die im Nebenwerteindex SDAX notierten Aktien des IT-Dienstleisters Nagarro. Denn dank einer anhaltend starken Nachfrage hat der Vorstand von Nagarro heute zum dritten Mal in diesem Jahr die Jahresprognose nach oben geschraubt.

Der Gesamtjahresumsatz soll nun bei ca. 830 Millionen Euro liegen, die letzte Schätzung lag hier bei 800 Millionen Euro. Die Marge für das operative Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) wird von 14 auf 15 Prozent erhöht.

Nagarro-Aktien legen aktuell um 6,2 Prozent auf 101,20 Euro zu.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.