Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Nachdem bereits gestern niedriger als erwartet ausgefallene US-Inflationsdaten die Anleger in Kauflaune versetzt haben, liegen die heute veröffentlichten US-Erzeugerpreise ebenfalls unter dem Vorjahreswert und auch unter der Prognose. Die Anleger spekulieren jetzt darauf, dass das Wirkung zeigt und die US-Notenbank Fed außer dem bereits eingepreisten Zinsschritt um 25 Basispunkte auf weitere Zinserhöhungen in diesem Jahr verzichten könnte.

Die zurückgekehrte Kauflaune sorgte bereits gestern beim DAX für eine Rückeroberung der psychologisch wichtigen 16.000er-Marke. Die wird heute verteidigt, denn der DAX startet bereits mit einem Plus von 0,1 Prozent bei 16.009 Punkten in den Handel und baut seine Gewinne bis zum frühen Nachmittag beim aktuellen Stand von 16.118 Punkten auf 0,6 Prozent aus.

Von Unternehmensseite sorgen heute u. a. die folgenden Nachrichten für Bewegung bei Einzelwerten:

LYNX Premium
Exklusiv für Börsenblick-Leser

Um den Artikel vollständig lesen zu können, müssen Sie Abonnent unseres Newsletters LYNX Börsenblick sein.
Noch kein Abonnent? Melden Sie sich jetzt kostenfrei mit Ihrer E-Mail-Adresse an.
Sie erhalten den Freischaltungslink sofort per E-Mail!
Wenn Sie schon Abonnent sind, geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein.
Wichtig: Bitte beachten Sie, dass die Bestätigung über das gleiche Gerät erfolgen muss, auf welchem Sie soeben Ihre E-Mail eingetragen haben und dass die Zustellung der E-Mail einige Minuten dauern kann.

Loading...

Nordex: Auftragsentwicklung im 1. Halbjahr im Rahmen der Erwartungen

Über zahlreiche neue Aufträge hat in den letzten Tagen der Windanlagenbauer Nordex bereits berichtet. Heute veröffentlichten die Norddeutschen Zahlen zum Auftragsvolumen in der ersten Jahreshälfte 2023.

Von April bis Ende Juni 2023 verzeichnete Nordex dabei eine gegenüber der vergleichbaren Vorjahresperiode um 17,2 Prozent niedrigere Nachfrage von 1,62 GW (Vorjahr: 1,836 GW). Damit lag der feste Auftragseingang im gesamten ersten Halbjahr bei 2,641 GW und damit im Rahmen der Erwartungen.

Sowohl im zweiten Quartal als auch im ersten Halbjahr deutlich auf 0,89 Millionen Euro pro MW deutlich erhöht hat sich dagegen der durchschnittliche Verkaufspreis in Euro pro MW (Vorjahr: 0,79 Millionen Euro pro MW).

Nordex-Aktien können aktuell 1,5 Prozent auf 12,28 Euro zulegen.

Nordex Aktie: Chart vom 13.07.2023, Kurs: 12,28 Euro, Kürzel: NDX1 | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Nordex Aktie: Chart vom 13.07.2023, Kurs: 12,28 Euro, Kürzel: NDX1 | Quelle: TWS

Encavis will bis 2040 komplett
klimaneutral sein

Der Windpark- und Solaranlagenbetreiber Encavis hat heute seinen Fahrplan vorgelegt, um bis 2040 komplett klimaneutral zu wirtschaften und sich in diesem Zusammenhang anspruchsvolle Ziele gesteckt. Bis 2030 sollen die eigenen Emissionen (Scope 1 und Scope 2) vollständig eliminiert werden, bis 2040 dann im Rahmen von Scope 3 auch die Emissionen der gesamten Wertschöpfungskette.

Die im MDAX notierten Encavis-Aktien legen aktuell 1,8 Prozent auf 15,15 Euro zu.

Continental rutscht im zweiten Quartal im Automobilbereich operativ ins Minus

Auf Basis noch ungeprüfter und vorläufiger Zahlen hat der Automobilzulieferer und Reifenhersteller Continental im zweiten Quartal 2023 einen konsolidierten Konzernumsatz von 10,4 Milliarden Euro erzielt und liegt damit im Rahmen der Konsensschätzungen. Die bereinigte EBIT-Marge dürfte aber aufgrund der geringeren Marge im Bereich Automotive mit 4,8 Prozent deutlich unter der Konsensschätzung von 5,8 Prozent liegen. 

Im Automobilbereich lag der Umsatz mit 5,1 Milliarden Euro im Rahmen der Erwartungen. Aufgrund von negativen Effekten aus Währungsumrechnungen und Kosten für Sonderfrachten rutschte die EBIT-Marge mit -0,6 Prozent allerdings in den Minusbereich und verfehlte die Konsensschätzung von 1,0 Prozent deutlich.

Continental-Aktien geben im bisherigen Handelsverlauf 0,4 Prozent auf 69,22 Euro nach.

BASF senkt nach schwächeren Quartalszahlen die Jahresprognose

Beim Chemiekonzern BASF ging (auf Basis vorläufiger Zahlen) im zweiten Quartal aufgrund der anhaltend schwachen Nachfrage und niedrigerer Preise der Konzernumsatz deutlich um 25 Prozent auf 17,3 Milliarden Euro zurück. 

Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Sondereinflüssen (EBIT) lag mit einer 1,01 Milliarden Euro sogar 57 Prozent unter dem vergleichbaren Vorjahreswert. Nach Steuern brach das Ergebnis um 76 Prozent auf 499 Millionen Euro ein (Q2/2022: 2,09 Milliarden Euro).

Angesichts des schwächeren Verlaufs im zweiten Quartal senkt der Vorstand die Umsatzprognose für 2023 auf 73 bis 76 Milliarden Euro nach bislang 84 bis 87 Milliarden Euro. Das EBIT vor Sondereinflüssen dürfte jetzt zwischen 4,0 und 4,4 Milliarden Euro, die bisherige Schätzung lag bei 4,8 bis 5,4 Milliarden Euro.

Die im DAX notierten BASF-Aktien geben aktuell 0,7 Prozent auf 46,41 Euro nach.

Software AG: Silver Lake hat jetzt 71 Prozent

Bereits Ende letzten Monats hat der Technologieinvestor Silver Lake mitgeteilt, dass ihm 63 Prozent der Anteile am Softwarekonzern Software AG zum Angebotspreis von 32 Euro angedient wurden und damit die geplante Übernahme erfolgreich war. 

Heute teilt Silver Lake mit, dass sich der Investor vor Ende der Angebotsfrist am 17. Juli 2023 ein weiteres Aktienpaket von 8 Prozent sichern konnte, ohne dass Aktien über die Börse erworben wurden (zumindest seit dem 7. Juli nicht). Damit erhöht sich der Anteil von Silver Lake an der Software AG nun auf 71 Prozent. Außerdem hat der Investor nochmals bestätigt, dass weiterhin kein Abschluss eines Beherrschungs- oder Gewinnabführungsvertrages geplant ist.

Aktien der Software AG geben heute leicht um 0,1 Prozent auf 31,56 Euro nach und pendeln damit weiter um den von Silver Lake gezahlten Übernahmepreis.

Quellen:

Nordex SE: NORDEX GROUP ERHÄLT IM ZWEITEN QUARTAL 2023 AUFTRÄGE ÜBER 1,6 GIGAWATT (13.07.2023); https://ir.nordex-online.com/websites/Nordex/German/4500/news-details.html?newsID=2553351

Encavis: ENCAVIS AG stellt Fahrplan zurkompletten Klimaneutralität bis 2040 vor (13.07.2023); https://www.encavis.com/de/newsroom/pressemitteilungen/2553343-encavis-ag-stellt-fahrplan-zur-kompletten-klimaneutralitaet-bis-2040-vor

BASF: BASF-Gruppe erzielt im 2. Quartal 2023 EBIT vor Sondereinflüssen auf Höhe des Analystenkonsens und passt Ausblick für 2023 an (12.07.2023); https://www.basf.com/global/de/media/news-releases/2023/07/p-23-264.html

EQS-News: Continental gibt vorläufige Kennzahlen für das 2. Quartal bekannt (12.07.2023); https://www.eqs-news.com/de/news/adhoc/continental-gibt-vorlaeufige-kennzahlen-fuer-das-2-quartal-bekannt-bereinigte-ebit-marge-bei-automotive-unterhalb-der-markterwartung-automotive-ausblick-fuer-das-gesamtjahr-wird-weiterhin/1858129

 

Sie möchten vor Börsenstart über spannende Aktien informiert werden?

Wir beobachten für Sie regelmäßig die interessantesten Aktien am Markt. Die Besten stellen wir Ihnen jeden Morgen kostenfrei im LYNX Börsenblick vor. Aktuell ermöglichen wir so über 35.000 Lesern täglich einen schnellen Überblick über die spannendsten Aktien.

Machen Sie sich selbst ein Bild und abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter Börsenblick oder einen anderen auf unserer Seite Börsennews.

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?
Wenig hilfreichSehr hilfreich

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.