Strafzölle: Werden Autobauer vorerst verschont?

Interview mit Stefan Scharffetter | LYNX fragt nach


US-Präsident Donald Trump hat die befürchteten Sonderzölle in Höhe von 25 Prozent auf Auto-Importe aus der EU vorerst einmal verschoben.

Doch können Autobauer aufatmen und ist jetzt ein günstiger Zeitpunkt, um in Aktien der deutschen Autobauer einzusteigen? LYNX fragt nach bei Stefan Scharffetter von der Baader Bank.

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
00800 5969 0000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.AT
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN