Einzahlung

Die Einzahlung von Geld auf Ihr Handelskonto erfordert vorab das Erstellen einer Einzahlungsbenachrichtigung in Ihrem Client Portal. So kann Ihre Überweisung eindeutig und schnell Ihrem Depot zugeordnet werden.

Login

Referenzkonto für die Einzahlung auswählen

Im Menü des Clients Portals wählen Sie zunächst den Menüpunkt Überweisen & Transferieren, klicken Sie anschließend auf Guthaben übertragen.

Wählen Sie die Option Einzahlung durchführen zum Erstellen einer Einzahlungsbenachrichtigung aus.

Wenn Sie Ihr Bankkonto aus einer früheren Einzahlung gespeichert haben, wird Ihnen dieses zur Auswahl angezeigt. Klicken Sie auf das Bankkonto, von dem Sie die Einzahlung tätigen möchten.

Sofern Sie die Einzahlung von einer noch nicht gespeicherten Bankverbindung durchführen möchten, wählen Sie bitte die Option Neue Einzahlungsmethode verwenden aus. Weitere Informationen zum Hinterlegen eines neuen Referenzkontos finden Sie in den FAQs unter: Wie speichere ich ein neues Referenzkonto?

Bitte beachten Sie, dass für Einzahlungen in anderen Währungen ebenfalls eine neue Bankverbindung hinterlegt werden muss.

Einzahlungsbetrag angeben

Wenn Sie ein zuvor gespeichertes Bankkonto ausgewählt haben, müssen Sie unter Einzahlungsbetrag nur noch den Betrag Ihrer gewünschten Einzahlung eingeben. Die Angabe der Transaktionsreferenznummer ist optional.

Nachdem Sie auf Überweisungsanweisungen erhalten geklickt haben, werden Ihnen die Details für Ihre Überweisung (Begünstigter, IBAN, Verwendungszweck) angezeigt.

Banküberweisung durchführen

Nutzen Sie die angezeigten Überweisungsdetails, um die Einzahlung von Ihrem vorab ausgewählten Bankkonto auf Ihr LYNX Depot durchzuführen.

hinweis
Wichtige Hinweise zu ihrer Einzahlung:

Für eine schnelle und eindeutige Zuordnung Ihrer Einzahlung zu Ihrem Depot ist die Angabe des Verwendungszweck mit Ihrem Namen und Ihrer Depotnummer erforderlich.

Bitte beachten Sie, dass das Erstellen der Einzahlungsbenachrichtigung nicht zu einem automatischen Einzug von Ihrem Bankkonto führt.

Häufig gestellte Fragen

Zum Speichern einer neuen Bankverbindung wählen Sie nach dem Login in das Client Portal die Menüpunkte Überweisen & Transferieren und Guthaben übertragen aus. Anschließend wählen Sie Einzahlung durchführen und Neue Einzahlungsmethode verwenden.

Auf der folgenden Seite wählen Sie im Drop-Down Menü die Währung aus, in der Sie einzahlen möchten. Anschließend können Sie neben der angebotenen Einzahlungsmethode auf Anweisung abrufen klicken. Sofern Sie bezüglich der Wahl der korrekten Einzahlungsmethode Rückfragen haben, kontaktieren Sie bitte unser Service Team persönlich.

Auf der folgenden Seite geben Sie bitte die Details Ihres Referenzkontos an:

Bankdaten speichernWählen Sie Ja, wenn Sie Ihre Bankdaten für künftige Einzahlungen speichern möchten.
Sendendes FinanzinstitutGeben Sie den Namen Ihrer Bank ein.
Kontonummer Geben Sie Ihre Kontonummer oder IBAN ein.
Konto-KurznameUnter dem eingegebenen Namen werden diese Daten gespeichert.
Einzahlungsbetrag Geben Sie den Betrag ein, den Sie überweisen möchten.
Wiederkehrende TransaktionWenn Sie regelmäßige Einzahlungen als Dauerauftrag vornehmen möchten, wählen Sie diese Option.


Nachdem Sie auf die Schaltfläche Überweisungsanweisung abrufen geklickt haben, werden Ihnen die Überweisungsdetails für Ihre Einzahlung angezeigt.

Bitte verwenden Sie diese Daten, um eine Überweisung von Ihrer Bank durchzuführen:

Erfahrungsgemäß erfolgt die Gutschrift von Einzahlungen innerhalb von 1 bis 3 Werktagen. Sollte Ihre Überweisung länger zurückliegen, prüfen Sie bitte zunächst im Client Portal unter dem Menüpunkt Überweisen & Transferieren im Abschnitt Transaktionsstatus & Verlauf den Status Ihrer Einzahlung. Bei weiteren Fragen können Sie gerne unser Service Team direkt kontaktieren.

Für Ihre Überweisung ist die Angabe Ihrer Kontonummer und Ihres Namens als Verwendungszweck erforderlich. Wenn Sie keine Einzahlungsbenachrichtigung im Client Portal vor Ihrer Überweisung erstellt haben, hinterlegen Sie diese bitte nachträglich. Dies ist für die manuelle Bearbeitung und Zuordnung Ihrer Einzahlung erforderlich.

Sollten Sie die Angaben in Ihrer Zahlungsreferenz nicht angegeben haben, senden Sie uns bitte den Zahlungsnachweis in Form des vollständigen Kontoauszugs per E-Mail zu, damit wir Ihre Überweisung manuell zuordnen können.
Wir veranlassen dann schnellstmöglich eine manuelle Zuordnung Ihrer Überweisung.

Wenn Sie eine Einzahlung in einer anderen als der zuvor verwendeten Währung vornehmen, ist die Hinterlegung einer neuen Einzahlungsreferenz notwendig. Bitte folgen Sie den Schritten des FAQ-Abschnittes: Wie speichere ich ein neues Referenzkonto?

In den folgenden Fällen kann die Gutschrift Ihrer Einzahlung länger dauern:

  • wenn Sie keinen oder einen falschen Verwendungszweck angegeben haben,
  • wenn die Einzahlung durch Dritte erfolgt,
  • wenn Sie eine 4. Einzahlung durchführen und schon 3 Einzahlungen in den letzten 5 Tagen durchgeführt haben, wobei die 4. Einzahlung einen Betrag von insgesamt mehr als 30.000 EUR übersteigt


Die genannten Fälle stellen die häufigsten Gründe dar. Daneben gibt es weitere anlassbezogene Gründe, wegen denen sich die Gutschrift Ihrer Einzahlung verzögern kann. Bitte kontaktieren Sie bei Fragen unser Service Team direkt.

Gutgeschriebene Einzahlungen auf Ihrem Depot können Sie in LYNX+ unter dem Punkt Portfolio im Abschnitt Bargeld-Bewegungen überprüfen. Die Anleitung, wo diese zu finden sind, finden Sie hier.

Alternativ können Sie Einzahlungen direkt in Ihrem Depotauszug unter dem Abschnitt “Einzahlungen & Auszahlungen” nachvollziehen. Eine Anleitung zum Erstellen eines Depotauszuges finden Sie unter Depotauszug erstellen.

Alle Einzahlungen werden auf einem Sammelkonto verbucht und den jeweiligen Kundendepots zugeordnet. Für die schnellstmögliche Zuordnung von Einzahlungen ist die Einzahlungsbenachrichtigung sowie die Angabe Ihrer Depotnummer und Ihres Namens im Verwendungszweck erforderlich.

Sofern die Einzahlungsbenachrichtigung und/oder die Angabe des richtigen Verwendungszwecks fehlen, wird der Versuch einer manuellen Zuordnung unternommen. Die Gutschrift auf Ihrem Depot kann sich in diesem Fall verzögern. Sollte keine eindeutige Zuordnung möglich sein, erfolgt eine Rücküberweisung.

Einzahlungen von Anbietern, die zur Zahlungsabwicklung eigene Bankkonten nutzen, wie zum Beispiel PayPal, sowie Kreditkarten(-konten) werden nicht unterstützt. Wir lehnen Zahlungen dieser Anbieter ab. Denn die meisten dieser Finanzdienstleister können für Ihr Konto als Dritte betrachtet werden.

Es besteht eine Kooperation zwischen Revolut sowie WISE mit unserem Partner, sodass diese speziellen Anbieter für Einzahlungen genutzt werden können. Sie können Ihr Revolut/WISE-Konto verknüpfen, indem Sie dies als neue Einzahlungsmethode hinzufügen

Einzahlungen sind nur von einem Bankkonto möglich, das auf Ihren Namen lautet.
Auch Überweisungen von Geschäftskonten auf Ihr privates Depot sind nicht zulässig, selbst wenn das Unternehmen vollständig in Ihrem Besitz ist.

Sofern Sie bei Ihrer Bank einen Dauerauftrag eingerichtet haben, können Sie im Client Portal eine wiederkehrende Einzahlungsbenachrichtigung erstellen. Regelmäßige Zahlungen werden dann direkt Ihrem Depot zugeordnet.

Um eine wiederkehrende Einzahlungsbenachrichtigung zu erstellen, wählen Sie bitte bei der Erstellung einer Einzahlungsbenachrichtigung die Funktion Möchten Sie eine wiederkehrende Transaktion machen? aus.

Einzahlungen von einer neuen Bankverbindung müssen ggf. mittels eines Kontoauszuges bestätigt werden, aus welchem die Details der Bankverbindung und der Name des Kontoinhabers hervorgeht. Sie erhalten diese Anfrage einen Werktag nach Eingang der Überweisung über Ihren LYNX+ Kundenbereich. Zusätzlich informieren wir Sie per E-Mail über diese Anfrage.

Bitte beachten Sie, dass Ein- und Auszahlungen von und auf Bankkonten in Ländern außerhalb der EU und des EWR nicht möglich sind. Wenn Gelder von einem Bankkonto außerhalb der EU und des EWR eingehen, wird die Einzahlung nicht akzeptiert und direkt an das Ursprungskonto zurücküberwiesen.

Außerdem ist es nicht möglich, Gelder auf ein neues Bankkonto außerhalb der EU und des EWR zu transferieren.

Daher empfehlen wir Ihnen sicherzustellen, dass sich Ihre Bankkonten innerhalb der EU und des EWR befinden, um reibungslose Finanztransaktionen zu gewährleisten.

Bitte beachten Sie: Ein- und Auszahlungen von oder auf die Schweizer Bankkonten sind davon nicht betroffen.

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?
Wenig hilfreichSehr hilfreich