Börsenblick

Zurück Juli Weiter
Zurück 2020 Weiter

Aktienanalyse:
SPLUNK: Ganz schön mutig, die Bullen

Aktuelle Analyse der Splunk Aktie

SPLUNK ist ein US-Unternehmen, das eine Plattform betreibt, mit der sich die unterschiedlichsten Daten technischer Geräte sammeln und strukturieren lassen. So werden sie für verschiedenste Benutzer zugänglich und auswertbar. Diese Plattform ist daher für den Trend des „IoT“, des „Internet of Things“, bei dem Geräte selbständig interagieren können, ein äußerst wichtiges Werkzeug. Das führt für SPLUNK zu seit Jahren stetig steigenden Umsätzen. Und dass das auch momentan der Fall ist, trotz Corona-Rezession, belegte SPLUNK am Donnerstag nach US-Handelsende mit den Ergebnissen des ersten Quartals. Da SPLUNKs Geschäftsjahre am 31. Januar enden, bezog sich dieses erste Quartal auf die Monate Februar bis einschließlich April – damit wurde der Höhepunkt des „Lockdown“ komplett abgedeckt.

Trotzdem gelang SPLUNK erneut eine Umsatzsteigerung. Und auch, wenn der Gewinn pro Aktie ein Minus auswies (-0,56 USD/Aktie), lag man damit etwas besser als die Analystenschätzung. Operativ hat das kalifornische Unternehmen ohnehin bereits die Gewinnzone erreicht. Und wenn die Experten Recht behalten, wird das Wachstum weitergehen. Die Frage ist nur, ob die Bullen mit dem beeindruckenden Kursgewinn von 12,73 Prozent als Antwort auf diese Bilanz nicht doch langsam den Bogen überspannen, denn:

Expertenmeinung: Drei Viertel der Analysten sehen die Aktie derzeit als Kauf an. Aber nicht alle dieser Einstufungen sind aktuell, einige können durchaus ein paar Monate alt sein. Dabei fällt auf, dass das durchschnittliche Kursziel der Experten bei 181 US-Dollar liegt und jetzt bereits knapp überboten ist. Und die einzigen Analysten, die umgehend mit einer Neueinstufung des Kursziels reagierten (Stifel Financial) hoben zwar ihr Kursziel an, aber „nur“ von 160 auf 190 US-Dollar. Dieser Level ist jetzt bereits fast erreicht. Geht da wirklich noch viel nach oben?

Was die Aktie kurzfristig höher tragen kann, ist das hohe Momentum des Trends und der Umstand, dass dieser Kurssprung des Freitags das bisherige, im Februar bei 176,31 US-Dollar erzielte Rekordhoch mit Schwung überboten hat. Aber ob die Erwartung, dass SPLUNKS Umsatz und Gewinn auch bei einer Rezession einfach weiter steigen, bleibt den Beweis noch schuldig. Erst im laufenden Quartal würde deutlicher, ob die Zahl der Nutzer der Plattform auch weiter zulegt, wenn sich die Hoffnung, dass das Wachstum weltweit rasant wieder auf die alten Level klettert, nicht erfüllen sollte. Und je höher der Kurs steigt, desto größer wird das Risiko, dass steigende Erwartungen enttäuscht werden. Da die Aktie ihren kurzfristig entscheidenden Unterstützungen im Bereich 150/153 US-Dollar weit davon geeilt ist, wäre SPLUNK zwar haltenswert. Aber ob man ausgerechnet jetzt noch neu einsteigen muss, sollte doch mit einem großen Fragezeichen versehen werden.

Splunk Aktie Chart vom 22.05.2020, Kurs 184,26 US-Dollar, Kürzel SPLK | Online Broker LYNX

 

 

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
00800 5969 0000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.AT
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN