Ingredion Aktie aktuell Übernahmekandidat und Profiteur des Veggie-Booms?

News: Aktuelle Analyse der Ingredion Aktie

In diesem Artikel

Ingredion
ISIN: US4571871023
Ticker: INGR
Währung: USD

---
USD
---% (1D)
1W ---
1M ---
1Y ---
INGR --- %
Zur Ingredion Aktie

Ingredion ist einer der weltweit führenden Hersteller von Nahrungsmittel-Grundstoffen.

Hidden Champion

Von Ingredion dürften die wenigsten Verbraucher jemals gehört haben. Die Chance, dass Sie aber bereits Produkte des Unternehmens verspeist haben, ist sehr hoch. Immerhin nutzen mehr als 18.000 Firmenkunden das Angebot von Ingredion.

Das Geschäft ist stabil, krisensicher und erwirtschaftet eine ordentliche Rendite. Im Gegenzug laufen die Kennzahlen aber auch weitgehend seitwärts.
Der Umsatz liegt bei 6,2 Mrd. USD, das Nettoergebnis etwas über 400 Mio. USD, ebenso der freie Cashflow.

Dafür ist der Kapitalbedarf aber überschaubar und man kann sich Buybacks und eine ordentliche Dividende von derzeit 3,10% leisten.

Pflanzliche Proteine

Bisher war das Wachstum also niedrig, doch das könnte sich jetzt ändern. Ingredion gehört zu den führenden Herstellern von pflanzlichen Proteinen und Veggie ist im Trend.
Auf das wachsende Segment „Specialty Ingredients“ entfällt inzwischen fast ein drittel des Umsatzes und mehr als die Hälfte des operativen Gewinns.

In diesem Bereich sind die Margen also wesentlich höher als im alten Kerngeschäft mit Mais. Aber auch Verarbeitung von Mais hat seine Vorteile.
Die letzte „Wet Mill“ für Mais wurde in den frühen 90er Jahren gebaut. Seitdem hat der Markt eine Oligopol-Struktur und wird von nur vier Akteuren beherrscht.

Übernahmekandidat?

Man hat also einerseits einen stabilen Geschäftsteil mit wenigen Konkurrenten und auf der anderen Seite einen wachsenden und margenstarken Unternehmenszweig.
Das ist keine schlechte Kombination, bietet sowohl eine gewisse Sicherheit, als auch Potenzial.

Gleichzeitig ist die Bewertung nicht hochgegriffen. Die P/E von Ingredion liegt bei 13,5. In den letzten fünf Jahren lag der Wert durchschnittlich bei 17,3.

Die Bewertung ist aber vor allem deshalb interessant, weil Unternehmen für Spezialzutaten quasi durchweg mit einer P/E von über 20 gehandelt werden.
Man könnte also durchaus argumentieren, dass dieser Teil von Ingredion für sich genommen bereits so viel Wert ist, wie derzeit das ganze Unternehmen.

Es ist auch vollkommen verständlich, dass Hersteller von Spezialzutaten hoch bewertet werden:
Sie haben eine gewisse Preissetzungsmacht, die Margen sind für die Lebensmittelbranche hoch und die Verträge laufen meist sehr lange.
Auf die Spezialzutaten entfallen in der Regel auch nur 3-5% Prozent der Kosten des Endprodukts, sie sind aber maßgeblich für Geschmack und Textur.

Es macht also gar keinen Sinn, an diesem Ende zu sparen. Das Risiko zu einem anderen Hersteller zu wechseln ist auch zu groß.

Die Aktie ist also für konservative Investoren geeignet, die eine gewissen Sicherheit und eine ordentliche Dividende suchen. Ebenso für spekulativere Anleger, die auf eine Übernahme hoffen.
Durch die Expansion im Bereich Spezialzutaten wie pflanzliche Proteine sollten neben den Margen auch der Umsatz steigen.

Mehr als 50.000 zufriedene Kunden. Ich bin einer davon.

Chart

Ingredion hat eine umfassende Korrektur hinter sich, zeigt aber seit Monaten Stabilisierungstenenzen.

Für antizyklische Investoren sind die Unterstützungen bei 80 und 75 USD interessant. Theoretisch auch 63 USD.

Solange die Aktie über 80 USD notiert, sind erneute Kursgewinne in Richtung 85 – 87 USD jederzeit möglich. Darüber kommt es zu einem prozyklischen Kaufsignal mit möglichen Kurszielen bei 90 sowie 94 und 98 USD.

Mehr als 10.000 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Chart vom 09.07.2020 Kurs: 81,32 Kürzel: INGR - Wochenkerzen | LYNX Online Broker

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Displaying today's chart