Lithia Motors Aktie Prognose Lithia Motors: Peak-Earnings, Ende der Fahnenstange

News: Aktuelle Analyse der Lithia Motors Aktie

von |
In diesem Artikel

Lithia Motors
ISIN: US5367971034
|
Ticker: LAD --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur Lithia Motors Aktie
Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Lithia Motors (Lithia Driveway) ist eine echte Erfolgsgeschichte. Man würde kaum glauben, was man mit einem vermeintlich langweiligen Geschäft wie dem Gebrauchtwagenhandel erreichen kann.

Lithia hat weder das Rad neu erfunden noch die Branche revolutioniert. Wer jedoch zehn Jahre engagiert ist, hat sein Geld mehr als verzehnfacht.
Das macht sich vermögenstechnisch bemerkbar. Wie viele 10x in zehn Jahren benötigt man, um außerordentlich reich zu werden?

Stellt sich nur die Frage, ob das nochmal möglich sein könnte? Wird Lithia auch in Zukunft ein Gewinnbringer sein?

Branchenvergleich

Irgendetwas scheint man jedenfalls richtig zu machen, oder zumindest besser als die direkte Konkurrenz.
Lithia Motors ist natürlich nicht nur einer der größten Gebrauchtwagenhändler der USA, sondern auch bei Neuwagen eine der drei Branchengrößen, neben Penske und Autohome.

Die Performance der drei Aktien ist allerdings grob unterschiedlich. Die Aktie von Autohome notiert heute noch auf dem Niveau des Börsengangs von 2014, für Anleger war also nichts zu holen.
Mit Penske konnte man sein Geld in einem Jahrzehnt ungefähr versechsfachen.

Das ist wirklich gut und man hätte den Markt damit deutlich geschlagen, aber es ist trotzdem eine ganz andere Geschichte als eine Verzehnfachung.

Die Gründe dafür sind wie immer in den Geschäftszahlen zu finden. Penske hat das Ergebnis je Aktie in einem Jahrzehnt versiebenfacht, Lithia allerdings mehr als verzehnfacht.
Die Kurse folgen schlichtweg der wirtschaftlichen Realität, auf lange Sicht ist die Korrelation bei allen Aktien nahezu 100%. Der Rest sind kurzfristige Abweichungen und ein gestiegenes oder gefallenes Multipel.

Mehr ist Börse nicht.
Alles andere, was Ihnen erzählt wird, sind falsche Versprechungen.

Peak-Earnings

Lithia Motors hat den Umsatz in den letzten zehn Jahren von 3,32 auf 22,83 Mrd. USD gesteigert.
Das Wachstum ist also erheblich, wurde jedoch nicht nur organisch erzielt.

Die Branche ist stark fragmentiert und dementsprechend gibt es eine schier unendliche Liste an möglichen Übernahmekandidaten.
Lithia hat sich mit der Zeit eine Vielzahl von Auto-Handelsketten einverleibt.

Dabei hat man allerdings Augenmaß bewiesen und weder überbordende Schulden aufgebaut noch übertrieben große Kapitalerhöhungen durchgeführt.
Aktuell hat man rund 3,55 Mrd. USD an langfristigen Verpflichtungen, was weitaus weniger als die Vermögenswerte ist.

Man kann sich ungefähr ausmalen, was die 282 Niederlassungen des Unternehmens ungefähr wert sind.
Autohändler sind alteingesessene Betriebe in guter Lage. Das Land, welches Lithia Motors besitzt, ist geradezu unbezahlbar.

Die Zahl der Aktien ist im betrachteten Zeitraum von 26 auf 29 Millionen Stück gestiegen, aktuell laufen umfassende Buybacks.

Und genau da wären wir beim Thema. Lithia ist es gelungen, das Ergebnis je Aktie binnen eines Jahrzehnts von 2,96 auf 40,03 USD je Aktie zu steigern.

The End is near

Dennoch wird dem Unternehmen wohl nichts mehr zugetraut, anders ist es nicht zu erklären, dass Lithia aktuell auf eine P/E von 5,9 kommt.
Der Markt erwartet also nicht nur ein zyklisches Hoch beim Gewinn, sondern dass die Erfolgsgeschichte zu Ende ist.

Ich denke, dass man deutlich optimistischer sein kann, aber am Ende spielt das nicht mal eine Rolle.
Denn Lithia müsste den Gewinn in Zukunft gar nicht mehr steigern. Bei einer P/E von 5,9 reicht es aus, wenn das Unternehmen die erwirtschafteten Mittel im großen Stil für Buybacks nutzt und genau das macht man auch.

Lithia hat im Jahresverlauf 2,3 Millionen eigene Aktien eingezogen, was fast jedem elften ausstehenden Papier entspricht.
Daher dürfte es für Investoren langfristig ein Segen sein, wenn die Bewertung auf einem so niedrigen Niveau bleibt.

Aktuell stehen weitere 500 Mio. USD für Buybacks zur Verfügung, was rund 8% des Börsenwerts entspricht.
Das zeigt auch, wie klein Lithia ist. Der Börsenwert von 6,37 Mrd. USD ist im Vergleich zur Größe des Marktes geradezu mickrig.

Ausblick und Bewertung

Während der Markt jeglichen Glauben an das Unternehmen aufgegeben hat, geht die Erfolgsgeschichte Lithia einfach weiter.
Gerade erst ist man nach Texas expandiert, was die nächsten 200 Mio. USD an annualisiertem Umsatz bringen dürfte.

In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres konnte der Konzernumsatz um 28,6% gesteigert werden.

Dazu beigetragen haben alle Segmente. Bei Neuwagen lag das Plus bei 17% auf 9,62 Mrd. USD, Gebrauchtwagen legten um 37% auf 7,20 Mrd. USD, der Großhandel mit Gebrauchtwagen wurde um 84% auf 1,13 Mrd. USD ausgebaut, Versicherungen und andere Finanzdienstleistungen legten um 28% auf 977 Mio. USD zu und das Servicegeschäft um 34% auf 2,02 Mrd. USD.

Das Bruttoergebnis konnte um 30,8% auf 3,94 Mrd. USD gesteigert werden, das operative Ergebnis legte um 34,3% auf 1,56 Mrd. USD zu und der Gewinn je Aktie um 30,4% auf 35,10 USD.

Nach Peak-Earnings sieht es also wahrlich nicht aus, ganz im Gegenteil. Lithia dürfte auf dem besten Weg sein, ein neues Rekordergebnis einzufahren.
Tatsächlich entspricht das sogar den Markterwartungen.

Chart vom 02.12.2022 – Kurs: 235,34 Kürzel: LAD - Wochenkerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 02.12.2022 – Kurs: 235,34 Kürzel: LAD – Wochenkerzen

Denen zufolge dürfte das Ergebnis in diesem Jahr um 13% auf 45 USD je Aktie klettern.
Lithia kommt demnach auf eine forward P/E von 5,2.

In den kommenden beiden Jahren soll der Gewinn allerdings sinken und 2024 dann nur noch bei 35 USD je Aktie liegen. Ob es dazu kommen wird, steht allerdings in den Sternen.
Gründe dafür, dass die Erfolgsgeschichte plötzlich endet, sind nicht in Sicht.

Prognosen sind eben das, was sie sind: Prognosen, Schätzungen, Traumdeuterei.

Doch selbst wenn es so kommen sollte und der Gewinn von Lithia vorerst wirklich sinken wird:
Wie wahrscheinlich ist es, dass das von Dauer sein wird und welche Rolle spielt es, wenn Lithia jedes Jahr ein Zehntel der eigenen Aktien einzieht?

Mehr als 12.000 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Sind Sie mit Ihrem Broker wirklich zufrieden? Ich bin bei LYNX.

Ab jetzt täglich die neuesten Börsenblick-Analysen per E-Mail erhalten
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der Lithia Motors Aktie

Lithia Motors ist einer der führenden US-Fahrzeughändler und eine wahre Wachstumsmaschine.

Das Unternehmen geht auf ein einzelnes Autohaus zurück, welches 1946 gegründet wurde und im ersten Jahr lediglich 14 Autos verkaufte.
Seitdem ist viel passiert.

Das sucht seinesgleichen

Was in den letzten 12 Monaten passiert ist, spottet wirklich jeder Beschreibung, doch dazu später mehr.

In der zurückliegenden Dekade war die Entwicklung nicht minder spektakulär. Lithia Motors konnte den Umsatz von 2,70 auf 13,12 Mrd. USD gesteigert werden.

Bezeichnend ist die Tatsache, dass man diese Expansion aus dem laufenden Cashflow finanzieren konnte.
Die Zahl der ausstehenden Aktien wurde in diesem Zeitraum von 27 auf 24 Millionen Stück reduziert.

Gleichzeitig haben sich die Margen verbessert und der Gewinn ist von 2,21 auf 19,53 USD gestiegen.

Darüber hinaus konnte man sich über den gesamten Zeitraum eine Dividende leisten, die wiederum von 0,26 auf 1,22 USD je Aktie erhöht wurde.
Die Dividendenrendite ist mit 0,46% zwar unerheblich, die Entwicklung über die Zeit hinweg sagt aber viel über das Unternehmen aus.

Über lange Zeiträume ergeben sich dadurch enorme Vermögenseffekte. Wer Lithia im Jahr 2010 gekauft hätte, käme heute, bezogen auf das damals eingesetzte Kapital, auf eine Dividendenrendite von 5,75%.
Wichtiger ist aber wohl, dass der Kurs in diesem Zeitraum um das Dreißigfache gestiegen ist.

Auf allen Ebenen

Doch kommen wir zur aktuellen Lage. In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres konnte der Konzernumsatz um 79,9% auf 16,52 Mrd. USD gesteigert werden.
Der Gewinn hat sich von 12,18 auf 26,91 USD je Aktie mehr als verdoppelt.

Dass man auf Rekordkurs wäre, ist also eher noch eine Untertreibung.

Dazu beigetragen haben alle Geschäftsbereiche.
Der Großhandel hat sich nahezu verdreifacht, Finanzierungsgeschäft verzeichnete ein Plus von 87,9%, der Service-Bereich legte um 55,8% zu.

Die Hälfte des Konzernumsatzes entfällt allerdings auf Gebrauchtwagen, hier wurde ein Plus von 78,1% verzeichnet.
Beim zweitwichtigstes Segment Neuwagen, auf welches rund ein Drittel des Konzernumsatzes entfällt, wurde ein Wachstum von 81,2% erzielt.

Darüber hinaus sind die Margen auf breiter Front gestiegen. Gleiches gilt für den Wert der Gebrauchtwagen im Bestand.

Bei Autohändlern wird auch ein weiterer Fakt kaum beachtet. Meist handelt es sich um alteingesessene Betriebe in guter Lage. Das Land, welches Lithia Motors besitzt, ist geradezu unbezahlbar.

Bei aller Freude, dürfte aber auch klar sein, dass das Wachstum nicht in dieser Geschwindigkeit fortgesetzt werden kann.
Das muss es aber auch nicht. Bei einer forward P/E von 8,0 müsste man perspektivisch keinerlei Wachstum unterstellen, um die Bewertung zu rechtfertigen. Ich bin da etwas optimistischer.

Chart vom 17.01.2022 Kurs: 307 Kürzel: LAD - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 17.01.2022 Kurs: 307 Kürzel: LAD – Tageskerzen

Aus technischer Sicht hat Lithia gerade einen Boden ausgebildet und mit dem Ausbruch über 302 USD ein Kaufsignal generiert. Über 310 USD käme es zu einem weiteren Kaufsignal.
Mögliche Kurzsiele liegen bei 325 sowie 333 USD.

Die korrektive Abwärtstrendlinie würde sogar Raum bis 340 USD bieten. Gelingt ein Ausbruch über diese Trendlinie, hellt sich das Chartbild zunehmend auf und der Weg in Richtung 385 und 400 USD frei.

Fällt die Aktie jedoch unter 300 USD, haben die Bullen ihre Chance vorerst vertan. Unter 290 USD wäre der kurzfristige Aufwärtstrend dahin.