Peloton Interactive Aktie Prognose Peloton: Der Anfang vom Ende?

News: Aktuelle Analyse der Peloton Interactive Aktie

von |
In diesem Artikel

Peloton Interactive
ISIN: US70614W1009
|
Ticker: PTON --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Chartanalyse
Basis 6 Monate bearish
Zur Peloton Interactive Aktie
Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Das US-amerikanische Unternehmen für Fitnessgeräte und Medien hatte zur Corona-Krise seinen ganz großen Hype. Die Peloton-Aktie konnte in dieser Zeit mehr als +800% an Wert zulegen und es schien, als ob ein neue Stern am Parkett der Wall Street geboren worden war.

Doch die Euphorie wich schnell der Realität, denn auf fundamentaler Ebene konnte das Unternehmen mit den Kursen einfach nicht Schritt halten. Der Absturz der Peloton-Aktie begann im Februar 2021 und seither geht es hier stetig in Richtung Süden. Man kann es kaum glauben, dass sich die Kurse vor mehr als einem Jahr noch bei über 171 USD befanden. Der Börsenwert des Konzerns brach somit um sagenhafte 94% ein. Wieder einmal sehen wir, dass an der Börse so gut wie alles passieren kann und das Halten von Papieren mit der Hoffnung auf mehr, kann sich mitunter als ein fataler Fehler erweisen.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur Peloton Interactive Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Zur Corona-Zeit gelang dem Unternehmen zwischenzeitlich sogar der Sprung raus aus den roten Zahlen. Doch bereits Mitte des vorigen Jahres begannen sich wieder deutliche Verluste einzuschleichen. Dieses Jahr war bislang ein absolutes Desaster. Der Konzern verfehlte die Erwartungen deutlich und lieferte bis dato einen Verlust von 4.11 USD je Aktie. Auch der Umsatz dürfte wohl um rund 25% gegenüber dem Vorjahr einbrechen. Schlittert das Unternehmen auf eine Pleite zu?

Hier kann wohl nur noch eine Partnerschaft mit einem anderen Großkonzern, wie jüngst die Kooperation mit Amazon oder eine Übernahme helfen. Gerüchte auf dieser Ebene gibt es reichlich. Aus technischer Sicht bildet sich aktuell gerade ein mögliches Kaufsignal, welches über der Marke von 10 USD bestätigt werden würde. Damit ergibt sich zumindest die Chance auf eine Gegenbewegung nach oben. Auf langfristige Sicht bleibt der Titel aber hochspekulativ.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 07.11.2022 Kurs: 9.41 Kürzel: PTON | Online Broker LYNX

Sie möchten Aktien aus unserem Börsenblick einfach, schnell und professionell handeln?

Erledigen Sie Ihre Aktiengeschäfte besser mit einem Depot über LYNX. Als renommierter Aktien-Broker ermöglichen wir Ihnen einen günstigen Aktienhandel direkt an den Heimatbörsen.

Informieren Sie sich hier über den Aktien-Broker LYNX.

Ab jetzt täglich die neuesten Börsenblick-Analysen per E-Mail erhalten
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Achim Mautz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der Peloton Interactive Aktie

Wie sehr die Kurse ausschlagen können, erleben wir gerade bei vielen Aktien. Bei einigen Titeln könnte die Korrektur gerade erst begonnen haben, bei anderen ist sie bereits weit fortgeschritten.
Auf den Krisengewinner und Tretmühlen-Hersteller Peloton trifft das zweite zu.

Nutzen Sie diese Chance

Wenn die Rallye gerade im vollen Gange ist, haben viele Anleger gar nicht auf dem Schirm, welche Verluste eigentlich drohen.
Im Fall von Peloton mündete der Hype in einem Kurssturz von 171 auf 24 USD.

Wenn diese Geschichten ihren unausweichlichen Weg genommen haben, hoffe ich immer, dass wir einige Leser vor Verlusten bewahren konnten.
Ich hatte mich ja bereits mehrfach negativ zum Unternehmen geäußert und gewarnt. Zum ersten mal bei 157 USD und zuletzt noch bei 114 und 55 USD:
Peloton: Interne Kontrollen versagen, droht ein Totalabsturz?

Inzwischen kennen wir die Antwort auf diese Frage, doch rückblickend hilft das den Betroffenen nicht mehr.
Wer ins Klo gegriffen hat, sollte sich deswegen aber nicht schlecht fühlen. Das gehört an der Börse dazu. Jeder liegt mal daneben.

Tatsächlich reicht es an der Börse vollkommen, wenn man 60% der Zeit richtig handelt.
Wenn man seine Trefferquote von 60 auf 61% erhöhen möchte, muss man aus den gemachten Fehlern aber lernen. Zu lernen gibt es bei Peloton genug, egal ob man bei dem Desaster dabei war oder nicht.

Nutzen sie diese Chance.
Um die Lehren in anderthalb Sätzen zusammenfassen: Meiden Sie Hype-Aktien. Kapitalerhalt ist wichtiger als möglicherweise entgangene Rendite.
Wenn Sie sich mit dem Fall beschäftigen, werden Sie sicherlich noch sehr viel mehr Lehren daraus ziehen können.

Der Preis ist heiß

Doch kommen wir zur aktuellen Lage. Es macht schließlich einen großen Unterschied, ob man dieselbe Aktie bei 170 oder 27 USD kauft.

Bei all den harten Worten und der Kritik an Peloton, aber es auf den ersten Blick erscheint übertrieben, dass der Kurs inzwischen unter das Vorkrisen-Niveau gefallen ist.

Denn zwischenzeitlich wurden reale Fortschritte erzielt, die man nicht in Abrede stellen kann.
Beim Börsengang 2019 lag das KUV bei knapp unter 7, ich Hoch waren es mehr als 20 und aktuell sind es 1,94.

Ist die Aktie deshalb gleich ein Kauf? Sicherlich nicht, aber das Chance-Risiko-Verhältnis hat sich von katastrophal zu annehmbar gewandelt.

Gleichzeitig scheint sich nach etlichen Monaten rückläufiger Zahlen endlich ein Boden abzuzeichnen.
Peloton hat am vergangenen Freitag vorläufige Umsatzzahlen vorgelegt.

Ist das der Boden?

Demnach liegen die Einnahmen in Q2 bei 1,14 Mrd. USD. Auf Jahressicht konnte man endlich wieder wachsen, das Plus liegt bei etwas mehr als 7%.

Darüber hinaus dementierte man Berichte, wonach Peloton angeblich geplant habe, die Produktion vorerst einzustellen.
Man bestätigte allerdings, dass Stellenstreichungen im Raum stehen.

Bei Peloton scheint man auch endlich verstanden zu haben, dass man nicht mit Geld um sich werfen sollte.
Demnach unternimmt man auf allen Ebenen eine „signifikante“ Kurskorrektur, um die Profitabilität und Kostenstruktur zu verbessern.

Presseberichten zufolge geht das Großaktionär Blackwells Capital nicht weit genug. Wie man so hört, strebt Blackwells einen Verkauf an und der bisherige CEO scheint wohl auf der Abschussliste zu stehen.

Es könnte also durchaus Bewegung in die Sache kommen.

Chart vom 24.01.2022 Kurs: 27,06 Kürzel: PTON - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 24.01.2022 Kurs: 27,06 Kürzel: PTON – Tageskerzen
Chart vom 24.01.2022 Kurs: 27,49 Kürzel: PTON - Wochenkerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 24.01.2022 Kurs: 27,49 Kürzel: PTON – Wochenkerzen

Für risikofreudige Anleger könnte sich daher eine Chance für einen Trade ergeben. Die Aktie ist definitiv oversold und selbst eine kleine Korrektur könnte nennenswertes Potenzial bieten, da die Volatilität bei Peloton weiterhin hoch bleiben dürfte.

Nach der Kehrtwende am Support bei 25 USD, besteht jetzt die Hoffnung auf eine Erholung. Mögliche Kursziele liegen bei 30 sowie 33 und 36 USD.

Fällt die Aktie jedoch unter 25 USD, haben die Bullen ihre Chance vertan