SunPower Aktie aktuell SunPower: Ist das die Top-Kaufgelegenheit?

News: Aktuelle Analyse der SunPower Aktie

In diesem Artikel

SunPower
ISIN: US8676524064
Ticker: SPWR
Währung: USD

---
USD
---% (1D)
1W ---
1M ---
1Y ---
SPWR --- %
Chartanalyse
Basis 6 Monate bearish
Zur SunPower Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Vom Highflyer zum Sturzflugkandidaten. So könnte man die Kursbewegung der letzten Monate beim US-Hersteller von Solarzellen beschreiben. Im August schossen die Kurse noch nach oben, um im Bereich von 16 USD ihr vorläufiges Hoch zu generieren. Mittlerweile sind diese jedoch um 40 Prozent gefallen und so manchem Marktteilnehmer juckt es derzeit schon gewaltig unter den Fingern, jetzt erste Käufe zu tätigen. Die aktuelle Situation bei der SunPower Aktie ist gerade auch deshalb so interessant, da sich die 200-Tage-Linie bei exakt 9.00 USD eingefunden hat. Die Kurse sind von dieser Marke nicht mehr allzu weit entfernt und zumindest eine stärkere technische Gegenreaktion nach oben, wäre in den kommenden Tagen nicht unwahrscheinlich.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur SunPower Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Eines müssen wir jedoch klar auf den Punkt bringen. Die SunPower Aktie befindet sich in einem bärischen Abwärtstrend und mittel- bis längerfristige Käufe sind somit nicht wirklich empfehlenswert, da die Wahrscheinlichkeit auf eine Fortführung der Abwärtsbewegung in den kommenden Wochen recht hoch ist. Für einen kurzfristigen Swingtrade könnte sich die Lage aber möglicherweise lohnen, denn gerade in stark überverkauften Situationen, kommt es mitunter zu kurzfristig heftigen Kursreaktionen in die Gegenrichtung. Ein Bounce in Richtung der Marke von 11 bis 12 USD würde uns kurzfristig nicht wirklich überraschen.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 16.10.2019 mit Kurs: 9.28 Kürzel: SPWR | Online Broker LYNX Aktienempfehlungen

Sie möchten täglich vor Börsenstart unsere Chartanalysen per E-Mail erhalten? Dann abonnieren Sie hier unseren Börsennewsletter mit aktuellen Börsennews.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Displaying today's chart

Vorherige Analysen der SunPower Aktie

Markt der Zukunft

Die Branche ist ein klarer Wachstumsmarkt, das dürfte jedem bekannt sein. Das mögen Anleger natürlich, denn die Möglichkeiten erscheinen grandios.

Das ist auch der Fall, bringt aber auch mehrere Probleme mit sich.

Investoren und Banken stellen diesen Sektoren gerne Kapital zur Verfügung und dadurch ist der Wettkampf enorm.
Ständig tauchen neue Konkurrenten auf, die sich Marktanteile sichern möchten.

Das drückt gewaltig auf die Margen. Oft kommt es zu einem Verdrängungswettkampf. Die Konkurrenten bluten sich gegenseitig aus, bis einige wenige Sieger übrig bleiben.

Unternehmen in diesen Sektoren wachsen also in den meisten Fällen schnell, doch leider wird kein Geld verdient.
Das führt dazu, dass Schulden angehäuft und immer wieder Kapitalerhöhungen durchgeführt werden.

Hier liegt die Ursache, warum die Aktien der Branchengrößen wie JinkoSolar, Canadian Solar oder First Solar heute noch auf demselben Niveau wie vor etlichen Jahren notieren.

Viele andere hat es noch härter getroffen, sie sind insolvent.

Welche Aktie ist die beste?

Das hat aber auch dazu geführt, dass der Markt mit der Zeit bereinigt wurde. Inzwischen wird die Branche von einer Handvoll Anbieter dominiert.

Im Endeffekt ist bei allen Solar-Herstellern genau das passiert, was ich zuvor beschrieben habe: Es wurden immer wieder Kapitalerhöhungen durchgeführt und bei einigen Unternehmen ist der Schuldenberg erdrückend.

Gibt es dennoch eine Aktie, bei der die Chancen überwiegen?

Fist Solar hat seit 2012 mit rückläufigen Umsätzen zu kämpfen. Die Margen haben sich sehr schlecht entwickelt. Operativ wird kaum noch etwas erwirtschaftet und dementsprechend sind die Schulden in den letzten Jahren konstant gestiegen.

Bei Sunpower ist der Umsatz immerhin seit 2014 rückläufig. In diesem Zeitraum hat er sich nahezu halbiert.
Derzeit hat das Unternehmen 922 Mio. USD an langfristigen Schulden. Bei fehlender Profitabilität und einem Umsatz von nur 1,73 Mrd. USD ist das ein echtes Problem.

Canadian Solar hat sich in diesem Umfeld noch mit am besten entwickelt. Der Umsatz erreichte 2018 ein neues Rekordniveau. Mit Kapitalerhöhungen hat man sich in den letzten Jahren zurückgehalten. Gleichzeitig wurden Schulden getilgt.
Es wäre so schön, doch leider ist der Umsatz in den letzten beiden Quartalen massiv eingebrochen
Der Gewinn ist entsprechend gesunken, zeitweise hat man sogar Verluste erzielt.

Bleibt noch JinkoSolar. Das Unternehmen hat definitiv das höchste Wachstum verzeichnet. Seit 2010 hat sich der Umsatz mehr als verfünffacht.
Um das zu bewerkstelligen waren aber auch zahlreiche Kapitalerhöhungen notwendig. Die Zahl der ausstehenden Aktien hat sich verdoppelt.
Die Schulden sind ebenfalls konstant gestiegen, auch in den letzten Quartalen.

Der ganze Sektor startet

All diese Probleme scheinen derzeit keine Rolle zu spielen, denn die Charts der zuvor genannten Aktien sind allesamt bullisch.
Der ganze Sektor scheint zu starten.

Anleger rechnen sich nach schwierigen Jahren wohl wieder Chancen aus. Für einen Trade sollte es allemal reichen.

Bei Jinko Solar sieht es aber auch fundamental nicht schlecht aus. Das Geschäft läuft aktuell sehr gut.

Im ersten Halbjahr legte der Umsatz um 35% auf 1,83 Mrd. USD zu. Dadurch war man wieder nachhaltig profitabel. Der Gewinn lag bei 0,60 USD je Aktie.
Für das Gesamtjahr werden sogar mehr als 2,00 USD je Aktie erwartet.

Auf dieser Basis käme JinkoSolar auf eine forward P/E von 10.

Als Bulle muss man dennoch ein Auge zukneifen, mindestens. Denn der Cashflow sieht weiterhin mittelprächtig aus und in der Bilanz stehen Verbindlichkeiten, die dem dreifachen Börsenwert entsprechen.

Mehr als 6.000 Trader & Investoren folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Charttechnik

Jinko Solar bewegt sich in einem stabilen Aufwärtstrend und ist an der Unterseite des Trendkanals angekommnen.

Kann die Aktie über 21 USD ausbrechen, kommt es zu einem Kaufsignal mit Kurszielen bei 23 und 24,80 USD.

Darüber hellt sich das Chartbild weiter auf.
Alle Märkte und Produkte aus einer Hand? Mein Broker ist LYNX.

Chart vom 18.09.2019 Kurs: 19,88 Kürzel: JKS - Tageskerzen | LYNX Online Broker

18. September 2019

SunPower: Bullenalarm!

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Seit Beginn des Jahres ist das Momentum in den internationalen Solaraktien wieder zurückgekehrt. In diesem Zeitraum konnte die Aktie First Solar bereits mehr als 50 Prozent an Wert zulegen. Die Aktie SunPower konnte noch einen drauflegen und blickt aktuell auf eine Kurssteigerung von über 180 Prozent zurück. Dieser Trend scheint sich jetzt fortzusetzen. Im August gab es gleich zwei besondere Ereignisse im Chartbild der SunPower Aktie. Zum einen wurde eine riesige Kurslücke Anfang des Monats aufgerissen. Die hohen Kursgewinne wurden in Folge von Aktionären für Gewinnmitnahmen genutzt und das Gap wurde wieder geschlossen. Fast punktgenau an der 50-Tage-Linie begannen die Bullen wieder aktiv zu werden. Im gestrigen Handel konnte die Abwärtstrendlinie der letzten Woche deutlich gebrochen werden.

Expertenmeinung: Mit der Bildung eines neuen Pivot-Hochs gelang somit auch die Rückkehr in einen neuen Aufwärtstrend. Die Korrektur ist somit offiziell beendet und die Rallye kann weitergehen. Einen ähnlichen Ausbruch sehen wir Mitte Juni. Auch hier konnte eine mehrwöchige Seitwärtsbewegung recht imposant mit einer großen grünen Zündungskerze gebrochen werden. Aus aktueller Sicht spricht nichts dagegen, dass die Kurse bald die alten Hochs erneut testen dürften. Wir bleiben bullisch auf die Aktie.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 17.09.2019 mit Kurs: 14.50 Kürzel: SPWR | Online Broker LYNX Aktienempfehlungen

Sie möchten täglich vor Börsenstart unsere Chartanalysen per E-Mail erhalten? Dann abonnieren Sie hier unseren Börsennewsletter mit aktuellen Börsennews.

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Solaraktien sind seit Jahresbeginn stark gefragt, doch vor allem ein Unternehmen sticht derzeit besonders hervor. SunPower, ein US-amerikanische Erzeuger von Photovoltaikanlagen, ist derzeit der Top-Performer im Sektor und die Aktie konnte sich seit Jahresbeginn bereits verdoppeln. Die Kurse kennen kein Halten und scheinen gerade erst richtig loslegen zu wollen. Nach einer Aufwertung durch Goldman Sachs Mitte Juni explodierte die Aktie geradezu und bildete danach eine kleine Bullenflagge. Diese wurde zum Ende der vorigen Woche nach oben verlassen und es kam erneut zu Kaufsignalen. Der Trend ist stärker denn je, wenngleich sich die Kurse derzeit leicht überkauft präsentieren. Erkennbar ist dies durch den recht hohen Abstand zur 50-Tage-Linie. Der nächste größere Widerstand lässt sich im Wochenchart ablesen und befindet sich bei 11.70 USD. Der Trend ist bullisch.


Expertenmeinung: Wer sich der Rallye der Aktie anschließen will, muss sich aus aktueller Sicht wohl noch etwas gedulden. Derzeit wäre ein Einstieg wohl etwas zu teuer und eine Absicherung müsste unter der Marke von 10 USD erfolgen, was eine große Risikospanne mit sich bringen würde. Hier bedarf es einer mittelfristigen Konsolidierung, um wieder einen soliden Einstieg zu finden. Solche Verschnaufpausen hat die Aktie in diesem Jahr schon des Öfteren eingelegt und wer geduldig wartet, wird in den kommenden Wochen mit Sicherheit das ein oder andere gute Setup für einen Kauf erwischen. Spannend wird es rund um das Niveau von 11.70 USD. Ob die Aktie diesen Widerstand so ohne Weiteres brechen wird?

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 02.07.2019 Kurs: 11.29 Kürzel: SPWR | LYNX Aktienempfehlungen