Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Anleger haben mit dem hier präsentierten ETF die Möglichkeit, einfach und direkt in über 200 indische Unternehmen zu investieren und somit Zugang zum indischen Aktienmarkt zu erhalten.

Informationen zum Referenzindex – FTSE India 30/18 Capped Index

Der dem ETF zugrundeliegende Referenzindex ist der FTSE India 30/18 Capped Index. Dieser Referenzindex ist ein die Marktkapitalisierung gewichtender Index und misst die Performance der Large-Caps und Mid-Caps des indischen Aktienmarkts, also die Performance der Aktien der großen und mittelgroßen börsennotierten Unternehmen.

Die im Index enthaltenen Wertpapiere werden entsprechend ihrer Marktkapitalisierung und ihres Streubesitzes gewichtet. Der Index wird halbjährlich jeweils im März und September überprüft. Zu diesen Stichtagen der Indexüberprüfung werden die jeweiligen Gewichtungen der Wertpapiere kontrolliert, auch um die Kappungsgrenzen einzuhalten. Die höchste Gewichtung des größten Einzelwertes darf 30 Prozent nicht übersteigen, bei den restlichen Werten darf die Gewichtung nicht größer als 18 Prozent sein. Insgesamt besteht der Index aus 205 Einzelpositionen, die es auf eine Gesamtmarktkapitalisierung in Höhe von 1,034 Billionen US-Dollar bringen.

Der Referenzindex wurde erstmals am 22. Februar 2019 veröffentlicht und berechnet und hat eine Basis von 1.000 Indexpunkten, die vom 16. Juni 2000 stammt. Die Berechnung des Index erfolgt in Echtzeit und in einer „end-of-day“-Variante in den Währungen US-Dollar, Britisches Pfund, Euro, Japanischer Yen, Australischer Dollar, Chinesischer Yuan, Hongkong Dollar und Kanadischer Dollar. (Daten gemäß FTSE Russell-Factsheet vom 31. Oktober 2022)

Die wichtigsten Einzeltitel im ETF-Portfolio

Der ETF nutzt die vollständig physische Abbildungsmethode. Folglich besteht zwischen den Positionen des ETF-Portfolios und denen des Referenzindex eine recht hohe Deckungsgleichheit.

Die größten Positionen sind mit 10,29 Prozent Reliance Industries, mit 6,67 Prozent Infosys, mit 5,51 Prozent Housing Development Finance, mit 4,03 Prozent Tata Consultany Services, mit 2,60 Prozent Hindustan Unilever, mit 2,30 Prozent Axis Bank, mit 2,28 Prozent Bharti Airtel, mit 1,89 Prozent Bajaj Finance, mit 1,70 Prozent ICICI Bank und mit 1,65 Prozent Larsen+ Toubro.

Diese Top 10 erreichen eine Gewichtung von 38,92 Prozent. Im Fall dieser Gewichtung der Top 10 Positionen ist von einer ausreichenden Diversifikation zu sprechen. Insgesamt weist das Gesamtportfolio noch weitere 195 Positionen auf. (Quelle: Franklin Templeton vom 18. November 2022)

Länder-, Sektoren- und Währungsallokation

Das Fondsportfolio besteht zu 99,75 Prozent aus indischen Aktien und zu 0,25 Prozent aus Cash- und Derivatebeständen. Die indischen Aktien werden alle an indischen Wertpapierbörsen in der Landeswährung, der indischen Rupie gehandelt (viele Wertpapiere werden parallel dazu in Form von ADRs und ADS gebündelt und auf diese Weise an US-Wertpapierbörsen handelbar gemacht).

Der Sektor Finanzwesen liegt mit einem Anteil von 19,29 Prozent auf dem ersten Platz. Auf den nachfolgenden Plätzen finden sich IT mit 14,70 Prozent, Energie mit 12,35 Prozent, Rohstoffe mit 10,78 Prozent, Zyklische Konsumgüter mit 10,27 Prozent, Nicht-zyklische Konsumgüter mit 8,54 Prozent, Industrie mit 7,62 Prozent, Versorgungsbetriebe mit 6,47 Prozent, Gesundheitswesen mit 5,38 Prozent, Kommunikationsdienste mit 3,49 Prozent, Immobilien mit 0,87 Prozent und Cashbestände und/oder Derivate 0,25 Prozent. (Quelle: Franklin Templeton vom 18. November 2022)

Franklin FTSE India ETF im Detail

Der ETF kann über die London Stock Exchange in US-Dollar gehandelt werden. Die jährliche Pauschalgebühr beträgt 0,19 Prozent und die Ertragsverwendung des Fonds ist thesaurierend. Die Fonds- und Handelswährung ist der US-Dollar. Demzufolge besteht für Anleger aus dem Euroraum neben dem allgemeinen Kursrisiko auch ein zusätzliches Währungsrisiko.

Der ETF nutzt die vollständig physische Replikationsmethode und erwirbt die Wertpapiere somit direkt. Der ETF wurde am 25. Juni 2019 aufgelegt und wies mit dem Stichtag des 21. November 2022 ein Fondsvermögen in Höhe von rund 145,55 Millionen US-Dollar auf. (Quelle: Franklin Templeton vom 22. November 2022)

Performance seit Jahresbeginn erfreulich – langfristige Performance recht zufriedenstellend

Der Referenzindex fiel seit Jahresanfang 2022 um 8,05 Prozent, während der ETF um 7,72 Prozent nachgab. Im Kalenderjahr 2020 legte der Referenzindex um 16,53 Prozent zu, während der ETF um 12,48 Prozent anstieg. Im Jahr 2021 konnte der Index um 28,77 Prozent und der ETF um 24,89 Prozent klettern.

Die vor allem langfristig sehr auffällige Abbildungsdifferenz ist hauptsächlich mit dem Währungsrisiko und daher mit den Kursschwankungen der indischen Landeswährung – der Rupie – zu erklären. (Performancedaten in Bezug auf den Referenzindex und der ETF gemäß Franklin Templeton mit dem Stand des 31. Oktobers 2022)

Expertenmeinung – Indien mit starkem BIP-Ausblick

Indien ist mit geschätzten 1,390 Milliarden Einwohnern nach China das bevölkerungsreichte Land der Erde. Für die internationalen Investoren bietet Indien im direkten Vergleich zu China einen Vorteil, nämlich die Sprache. Englisch ist aufgrund der Historie noch heute in Indien mehr als nur eine Geschäftssprache und genießt vielerorts noch den Status der offiziellen Landessprache neben zahlreichen Sprachen wie Hindi, Bengali, Marathi, Telugu, Tamil und viele weitere regionale Sprachen und Dialekte.

Indien war einst Teil der britischen Krone und auf diese Weise hinterließen die Briten auch das Rechtssystem. Dies allein ist ein weiterer Vorteil für Investoren. Vor allem aber hat Indien im direkten Vergleich zu China noch einen Vorteil und das ist die Bevölkerungsstruktur. Aufgrund der Ein-Kind-Politik Chinas könnten dem Reich der Mitte auf absehbare Zeit weitere Probleme erwachsen, in Indien hingegen liegt allein der Anteil der 25-54jährigen bei 41,6 Prozent und der Anteil der 15-24jährigen bei 17,5 Prozent. Weitere 26,3 Prozent sind der Altersgruppe 0-14 Jahre zuzuordnen. Indien kann demnach mit einer recht jungen Durchschnittsbevölkerung aufwarten, die dadurch auch für einen höheren Binnenkonsum verantwortlich sein könnte.

Zudem wohnen immer mehr Inder in Großstädten und Ballungszentren. Dadurch steigt die Nachfrage für Wohnraum zusehends, was auf längere Zeit auch dem indischen Immobiliensektor eine stabile Nachfrage bescheren dürfte.

Chinas Wirtschaftsmotor stottert seit geraumer Zeit. Auch die Null-Covid-Politik Pekings in Kombination mit rigorosen Lockdowns trug dazu erheblich bei. Parallel zu einer für Peking weniger erfreulichen Konjunkturentwicklung, schrumpft auch Chinas Anzahl der Menschen im erwerbsfähigen Alter. Die Probleme des Immobilienmarktes addieren sich hinzu.

Insgesamt sehen die Chancen für Indien hingegen wesentlich besser aus. Der Marktkonsens geht von einem BIP-Wachstum von 7,1 Prozent in 2022 aus. In 2023 könnte Indiens BIP-Wachstum bei 5,8 Prozent und in 2024 bei 6,6 Prozent liegen. Im direkten Vergleich zu China sind dies wesentlich bessere Wachstumsperspektiven. Auch die OECD wies ähnliche Prognosen im Rahmen ihres jüngsten Konjunkturberichts vom November 2022 aus. Indiens BIP könnte der OECD nach in 2022 um 6,6 Prozent, in 2023 um 5,7 Prozent und in 2024 um 6,9 Prozent wachsen. Das sind mit Ausnahme von Saudi-Arabien die besten Wachstumsraten.

Mit einem ETF, der den indischen Markt in seiner Breite abbildet, wäre man als Privatanleger zumindest gut aufgestellt, sich einen Teil dieses Wachstums ins Depot zu holen.

Mögliches Setup

Mit hoher Diversifikation im indischen Aktienmarkt investieren | Online Broker LYNX

Nach einem leichten Kursrücksetzer könnte eine Neupositionierung eingegangen werden. Ein Kauf könnte bei 32,00 US-Dollar erfolgen, mit einem möglichen Ziel bei 35,00 US-Dollar. Die Position könnte mit einem Stoploss von 30,50 US-Dollar abgesichert werden. Das Chance-Risiko-Verhältnis liegt bei diesem Setup bei 2.00.

Sie möchten an der Börse ETFs handeln?

LYNX bietet Ihnen als ETF-Broker selbstverständlich den Handel des vorgestellten ETFs an. Über den Online-Broker LYNX profitieren Sie als Daytrader, Anleger oder Investor von einem ausgezeichneten Angebot, denn wir ermöglichen Ihnen den preiswerten Handel von Aktien, ETFs, Futures, Optionen, Forex u.v.m. Nehmen Sie sich die Zeit, unsere Gebühren mit denen der Konkurrenz zu vergleichen und handeln Sie in Zukunft über unsere professionelle Handelsplattform.

Sie möchen auch mehr über andere ETFs erfahren?

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Dirk Friczewsky
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.