Rohstoff-ETF für den Depotmix

Mit dem ETF können Anleger ihre Rohstoff-Investments enorm vereinfachen und in einen Korb von Rohstoffen investieren. Um die Kursentwicklung der Rohstoffe abzubilden, investiert der ETF in ein Portfolio von Wertpapieren und gegebenenfalls auch in Derivate.

Referenzindex und seine wichtigsten Bestandteile

Der Referenzindex Rogers International Commodity Index (RICI), der von James Jim” Rogers entworfen wurde, ist ein auf US-Dollar lautender Total Return Index. Dieser Index besteht aus einem Korb einzelner Rohstoffe. Die Rohstoffliste des Index umfasst sowohl Energierohstoffe und Industriemetalle, als auch Edelmetalle und obendrein auch Agrarrohstoffe. Insgesamt bietet der Index Zugang zu 38 verschiedenen Rohstoffen, die an zehn verschiedenen Terminbörsen in vier Ländern in Form von Future-Kontrakten in vier verschiedenen Währungen gehandelt werden.

Der Index wird von einem Indexkomitee auf seine Funktionalität, Transparenz und Stabilität hin täglich beobachtet und einmal jährlich im November oder Dezember in Bezug auf die Zusammensetzung hin überprüft und etwaig angepasst. Das Komitee besteht aus Jim Rogers, CQG, Daiwa Asset Management, Diapason Commodities Management, Merrill Lynch, Price Asset Management und der UBS AG. Der Index hat eine Basis von 1000,00 Punkten, die sich auf das Datum des 31. Juli 1998 als Startwert bezieht und wird in den vier Währungen US-Dollar (USD), Euro (EUR), japanischer Yen (JPY) und britisches Pfund (GBP) quotiert.

Die Top 10 Positionen des Referenzindex sind WTI Crude Oil mit 14,52 Prozent, Brent Crude Oil mit 12,83 Prozent, Natural Gas (Erdgas) mit 6,02 Prozent, Mais mit 4,96 Prozent, Gold mit 4,79 Prozent, Baumwolle mit 4,31 Prozent, Kupfer mit 4,01 Prozent, Aluminium mit 3,95 Prozent und Sojabohnen mit 3,63 Prozent. Die Top 10 haben bereits eine Gewichtung von 59,02 Prozent.

In Bezug auf die Komposition der einzelnen Rohstoffklassen besteht der Index zu 39,41 Prozent aus dem Bereich Energie, zu 24,74 Prozent aus Metallen, zu 19,60 Prozent aus Getreide, zu 10,22 Prozent aus Exoten, zu 3,19 Prozent aus Lebendgütern und zu 2,86 Prozent aus weiteren/anderen Bestandteilen. (Daten in Bezug auf den Index gemäß Market Access vom 30. September 2019 und Handbuch zur RICI-Index-Methodik Januar 2019)

Market Access Jim Rogers International Commodity Index ETF im Detail

Der ETF kann über die Xetra in der Handelswährung Euro erworben werden. Die Fondswährung ist allerdings der US-Dollar. Die jährliche Pauschalgebühr beträgt 0,70 Prozent und die Ertragsverwendung des Fonds ist thesaurierend. Der ETF wurde am 08. Mai 2006 aufgelegt und hat mit dem Stichtag des 30. September 2019 einen NAV in Höhe von 33,6 Mio. EUR.

ETF-Portfolio beinhaltet Aktien

Da der ETF den Index mit der swap-basierten Replikationsmethode nachbildet, besteht zwischen der Zusammensetzung des Referenzindex und dem ETF-Portfolio keine Deckungsgleichheit. Das ETF-Portfolio setzt sich aus 30 hochliquiden Aktien zusammen. Die Top-10-Positionen sind hier mit 5,07 Prozent Deutsche Telekom, mit 4,83 Prozent ASML, mit 4,83 Prozent Fortum, mit 4,67 Prozent Münchener Rückversicherung, mit 4,58 Prozent KBC, mit 4,48 Prozent UPM-Kymmene, zu 4,30 Prozent Fresenius SE, mit 4,22 Prozent Heineken, mit 4,21 Prozent Kone und mit 4,13 Prozent Stora Enso. Diese Top-10 weisen eine Gesamtgewichtung von 45,32 Prozent auf. (Angaben gemäß Market Access vom 11. Oktober 2019)

Performance langfristig noch negativ

Seit Jahresbeginn konnte der Referenzindex um 9,94 Prozent zulegen und der ETF im Vergleichszeitraum um 8,72 Prozent. Im Jahr 2018 fiel der Index allerdings um 4,59 Prozent zurück, der ETF sogar um 5,89 Prozent. Diese Performanceunterschiede sind dennoch als vernachlässigbar zu erklären, wenn man Währungsrisiken, Transaktionskosten, Gebühren und weitere Finanzierungskosten im ETF-Konstrukt bedenkt. (Performancedaten in Bezug auf den ETF und den Referenzindex gemäß Factsheet von Market Access vom 30. September 2019)

Expertenmeinung – Rohstoffinvestments haben in Zeiten des Handelskonflikts Chancen

Die Energiewerte des vorgestellten Rohstoffindex haben eine hohe Gewichtung von beinahe 40 Prozent. Die Schwergewichte WTI und Brent spielen dabei die Hauptrolle. Gerade in Zeiten des Handelskonflikts kamen die beiden wichtigsten Rohölleitkontrakte nicht wirklich in Fahrt und liefen nur kurzfristig aufgrund geopolitischer Spannungen im Iran, aber auch in Saudi-Arabien zur Bestform auf. Der Handelskonflikt zwischen den USA und China wirkte sich in der übergeordneten Betrachtung als enorm lähmend aus.

Gerade jetzt aber könnten neben den Rohölkontrakten auch die Industriemetalle wieder eine neue Chance auf neue Preissteigerungen haben, denn mit der ersten Phase eines sich ebnenden Handelsdeals zwischen den USA und China könnten sich auch die konjunkturellen Sorgen abmildern. Sollte im Rahmen des APEC-Gipfels im November ein erster Teil-Deal zwischen US-Präsident Donald Trump und Chinas Präsident Xi Jinping geschlossen werden können, so würde auch ein Reihe von Agrarrohstoffen anspringen. Die so oft in Deals zitierten Sojabohnen konnten jüngst ohnehin schon mit ihrer Performance glänzen, denn der Preis kletterte schon auf ein 16-Monatshoch.

Ohnehin werden die Volumina von Agrarrohstoffen steigen, da die Chinesen sich bereiterklärt haben, landwirtschaftliche Erzeugnisse aus den USA mit einem Volumen von rund 50 Mrd. US-Dollar jährlich anzukaufen. Auch in Sachen Rohstoffinvestment gilt einmal mehr: Kaufen bei Schwäche. Rohstoffinvestments, auch mittels des hier vorgestellten ETFs, sollten jedoch mit einem längerfristigen Anlagehorizont getätigt werden. Hier wäre von einer Haltedauer von mehreren Jahren zu sprechen.

Mögliches Setup

Rohstoff-ETF für den Depotmix | ETF der Woche - Online Broker LYNXIm Idealfall lauert man auf eine technisch überverkaufte Lage besonders bei den höher gewichteten Energiewerten, wie WTI und Brent und lanciert dann eine Positionierung. Eine Position könnte bei 17,25 Euro eröffnet werden und das Kursziel würde bei 18,80 EUR liegen. Die Position könnte zur Verlustbegrenzung mit einem Stoploss bei 16,75 EUR abgesichert werden. Das Chance-Risiko-Verhältnis (CRV) liegt bei diesem Setup bei 3.10.

 Über Market Access: Market Access bietet eine Reihe von innovativen ETFs an, die dem Anleger den einfachen Zugang zu Rohstoffmärkten und den Emerging Markets bieten. Market Access wurde vor über einem Jahrzehnt gegründet. Die Produkte kombinieren eine intelligente Auswahl, eine optimale Abbildung, Transparenz und Liquidität. Die Market Access ETFs sind in Frankfurt, Zürich, London und Amsterdam gelistet.

Über China Post Global: China Post Global ist der Promoter und globale Distributor für Market Access ETFs. China Post Global unterhält Büros in Hongkong und London und ist ein von der britischen Aufsicht FCA (Financial Conduct Authority) lizenzierter und kontrollierter Investment Manager, der einen einzigartigen Zugang zu den Kapitalmärkten Festlandchinas bietet. Zum Dienstleistungsspektrum gehören neben dem Portfolio Management auch Asset Management für weltweit agierende Investoren. China Post Global ist als internationale Asset Management Firma dem China Post Fund zuzuordnen, der ein großer Asset Manager in Festlandchina ist und 2006 gegründet wurde. Die drei Inhaber von China Post Fund sind China Post Global, Capital Securities und Sumitomo Mitsui Banking Corporation.

Sie möchten ETFs an der Börse handeln?

LYNX bietet Ihnen den Handel des vorgestellten ETFs und vieler anderer ETFs direkt an der Heimatbörse an. Damit profitieren Sie von einem hohen Handelsvolumen und einem engen Spread.

Profitieren Sie als Daytrader, Anleger oder Investor von dem ausgezeichneten Angebot von LYNX, denn wir ermöglichen Ihnen den preiswerten Handel von Aktien, ETFs, Futures, Optionen, Forex u.v.m. Nehmen Sie sich die Zeit, unsere Gebühren mit denen der Konkurrenz zu vergleichen und handeln Sie in Zukunft über unsere professionelle Handelsplattform.

Sie möchten ausländische Aktienkurse oder ETF-Kurse in Euro umrechnen? Dann nutzen Sie unseren Währungsrechner für über 130 Währungen.

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
00800 5969 0000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.AT
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN