Global und diversifiziert anlegen, um Vermögen aufzubauen

Der vorgestellte ETF bildet den Referenzindex FTSE All World Index ab und ermöglicht dem Anleger ein diversifiziertes Portfolio mit einem globalen Ansatz mit weit mehr als 3.000 Einzeltiteln in sein Depot zu holen. Gerade für einen langfristigen Vermögensaufbau könnte sich der ETF eignen. Mit einem Volumen von 3,5 Mrd. US-Dollar gehört der Fonds zu den Schwergewichten im ETF-Geschäft.

Informationen zum Referenzindex: FTSE All World Index – die globale Aktienwelt in einem Index gebündelt

Der Referenzindex FTSE All World Index” (Financial Times Stock Exchange All World Index) deckt die Aktienmarktentwicklung von Mid-Caps und Large-Caps großer Aktiengesellschaften der gesamten Welt ab. Der Index besteht aus 3.918 Einzeltiteln aus 47 Ländern, darunter sowohl Industrie- als auch Schwellenländern und deckt zwischen 90 und 95 Prozent der weltweit investierbaren Marktkapitalisierung ab.

Der Referenzindex wird in der Version eines Kursindex und in der Version eines Performance-Index in der Berechnung in Euro, US-Dollar, japanischen Yen und britischen Pfund angeboten. Beide Indexvarianten werden in Echtzeit und in einer end-of-day-Version berechnet. Der Index wurde am 30. Juni 2000 lanciert und hat eine Basis vom 31. Dezember 1986 mit einem Basiswert von 100,00 Punkten. Eine Überprüfung der Zusammensetzung und eine etwaige Ausbalancierung finden halbjährlich statt. Der Referenzindex weist eine Gesamtmarktkapitalisierung in Höhe von 45,876 Billionen US-Dollar auf. (Daten gemäß FTSE Russell-Factsheet vom 30. August 2019)

Der Vanguard FTSE All-World UCITS ETF im Detail

Der ETF kann über die London Stock Exchange in der Handelswährung US-Dollar erworben werden und auch die Fondswährung ist der US-Dollar. Aus diesem Grund addiert sich für Euro-Investoren auch noch das Währungsrisiko hinzu. Die jährliche Pauschalgebühr beträgt 0,25 Prozent und die Ertragsverwendung des Fonds ist ausschüttend. Der ETF nutzt die vollständige physische Replikationsmethode und erwirbt die Aktien demnach direkt. Der ETF wurde am 22. Mai 2012 aufgelegt und hat mit dem Stichtag des 23. September 2018 ein Fondsvolumen in Höhe von 3,5 Mrd. US-Dollar.

Die Top 10 – Positionen des ETFs

Die größten Positionen im ETF sind mit 2,24 Prozent Microsoft, mit 2,07 Prozent Apple, mit 1,58 Prozent Amazon.com, mit 0,96 Prozent Facebook A-Aktien, mit 0,81 Prozent Alphabet A-Aktien, mit 0,76 Prozent JPMorgan Chase, mit 0,74 Prozent Alphabet C-Aktien, mit 0,74 Prozent Johnson & Johnson, mit 0,72 Prozent Nestlé und mit 0,67 Prozent Visa.

Diese Top-10 weisen eine Gesamtgewichtung von 11,29 Prozent auf. Aufgrund dieser Gewichtung kann noch von einer mehr als ausreichenden Diversifikation ausgegangen werden. (Daten gemäß des Vanguard-Factsheets vom 30. August 2019)

Einzelheiten zur Sektoren- Währungs- und Länderallokation

Die wichtigsten Sektoren sind mit 21,2 Prozent Finanzwesen, mit 16,2 Prozent Technologie, mit 12,9 Prozent Industrie, mit 11,7 Prozent Verbraucherdienste, mit 11,4 Prozent Konsumgüter und mit 10,9 Prozent Gesundheitswesen.

Die Top-5 in Bezug auf die Länder- und Währungsallokation sind mit 55,2 Prozent die USA, mit 7,8 Prozent Japan, mit 5,0 Prozent Großbritannien, mit 3,4 Prozent China und mit 3,3 Prozent Frankreich.

Das regionale Exposure liegt zu 58,0 Prozent in Nordamerika, zu 18,9 Prozent in Europa, zu 13,0 Prozent in der pazifischen Region und zu 9,8 Prozent in Schwellenländern. Neben dem US-Dollar mit der deutlich höchsten Gewichtung, wären noch der japanische Yen, der Euro und das britische Pfund als weitere wichtige Währungsbestandteile innerhalb des Fondskonstrukts zu nennen. (Daten gemäß Vanguard-Factsheet vom 30. August 2019)

Langfristige Performance kann sich sehen lassen

In den letzten fünf Jahren konnte der ETF eine Performance von 30,60 Prozent erzielen. Auf Sicht der letzten drei Jahre waren es 29,73 Prozent und im laufenden Jahr 13,59 Prozent.

In den jeweiligen Vergleichszeiträumen erreichte der Referenzindex einen Wert von 30,71/29,80 und 13,56 Prozent. Die Performance-Differenzen sind kaum relevant und sind hauptsächlich auf Währungsdifferenzen zurückzuführen. (Performancedaten in Bezug auf Referenzindex gemäß Vanguard-Factsheet vom 30. August 2019)

Expertenmeinung – langfristig orientierter Vermögensaufbau und möglicher Inflationsschutz

Der ETF kann vor allem zum Vermögensaufbau genutzt werden. Spricht man über einen geeigneten Zeitraum der Haltedauer, so sollten langfristig orientierte Anleger einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren in Erwägung ziehen.

Die gegenwärtige Geldpolitik der Zentralbanken, wie zum Beispiel der Federal Reserve oder auch die der EZB, spricht einmal mehr für eine Investition in Aktien. Das ausgerufene Ziel der meisten Notenbanken der westlichen Welt ist ein Richtwert für die Inflation, der bei rund zwei Prozent verankert wird. Doch was passiert, wenn die Inflation tatsächlich anzieht oder gar stärker ansteigt? Kann ein breit gefächertes Engagement in Aktien auch als Inflationsschutz betrachtet werden? Nun, das wird hauptsächlich an der jährlichen Inflationsrate festzumachen sein.

Unternehmen könnten prinzipiell höhere Preise für Rohstoffe oder Löhne an den Verbraucher durchreichen, doch das funktioniert nur bei halbwegs tolerablen Inflationsraten von zwei bis etwa fünf Prozent. Übersteuert die Inflation extrem zur Oberseite, so kann man auch mit Aktien keinen ausreichend deckenden Inflationsschutz mehr erwarten.

Wer langfristig Vermögen aufbauen möchte, der macht sich mitunter auch Gedanken über das geeignete Mittel oder besser Vehikel dafür. Ein ETF bietet hierfür neben der rechtlichen Einordnung eines Sondervermögens vor allem einen weiteren Pluspunkt, nämlich die enorme Streuung. Diese sollte im vorliegenden Fall mit weit über 3.200 Einzeltiteln aus bis zu 47 Ländern absolut gegeben sein.

Mögliches Setup

Anleger könnten den ETF mit einem kurzfristig orientierten Setup, als auch mit einem langfristig orientierten Setup begegnen. Letzteres Setup würde einen schrittweisen Positionsaufbau bedeuten, zum Beispiel ein Akkumulieren in Schwächephasen. Ein eher kurzfristiges Setup würde nach einer Konsolidierung erfolgen. So wäre ein Kauf bei der Marke von 85,00 US-Dollar zu lancieren. Die Position wäre mit einem Stop-Loss bei 83,00 US-Dollar abzusichern, um Verluste zu begrenzen. Das Ziel wäre bei 91,00 US-Dollar zu sehen. Das Chance-Risiko-Verhältnis (CRV) liegt bei diesem beispielhaften Setup bei 3,00.

Der Emittent Vanguard Group: Die Vanguard Group Incorporated ist 1975 gegründet worden und verwaltet mit dem Stand des 31. Januars 2019 ein Kundenvermögen in Höhe von 5,2 Billionen US-Dollar. Insgesamt bietet die Gesellschaft 190 Fonds in den USA und 220 außerhalb der USA. Vanguard hat den Firmensitz in Valley Forge im US-Bundesstaat Pennsylvania und hat rund 17.600 Mitarbeiter.

Über FTSE Russell: Der Indexanbieter FTSE Russell ist der London Stock Exchange Group zuzuordnen. FTSE Russell gehört wie Dow Jones oder zum Beispiel STOXX zu den bekannten Indexanbietern der Finanzindustrie. Quer durch alle Assetklassen werden Indizes für rund 350 institutionelle Kunden angeboten. Angaben von FTSE Russell nach werden derzeit Wertpapiervolumina mit einem Gesamtwert von rund 16 Billionen US-Dollar in FTSE-Russell-Indizes zusammengefasst.

Sie möchten ETFs an der Börse handeln?

LYNX bietet Ihnen den Handel des vorgestellten ETFs und vieler anderer ETFs direkt an der Heimatbörse an. Damit profitieren Sie von einem hohen Handelsvolumen und einem engen Spread.

Profitieren Sie als Daytrader, Anleger oder Investor von dem ausgezeichneten Angebot von LYNX, denn wir ermöglichen Ihnen den preiswerten Handel von Aktien, ETFs, Futures, Optionen, Forex u.v.m. Nehmen Sie sich die Zeit, unsere Gebühren mit denen der Konkurrenz zu vergleichen und handeln Sie in Zukunft über unsere professionelle Handelsplattform.

Sie möchten ausländische Aktienkurse oder ETF-Kurse in Euro umrechnen? Dann nutzen Sie unseren Währungsrechner für über 130 Währungen.

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
00800 5969 0000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.AT
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN