Aktienanalyse:
Mohawk: Kennen Sie nicht?

Aktuelle Analyse der Mohawk Industries Aktie

Mohawk Industries ist der weltweit größte Hersteller von Bodenbelägen.

Das Unternehmen deckt nahezu die komplette Wertschöpfungskette vom Design, über die Materialbeschaffung, Produktion, Distribution und Vermarktung ab.

Erfolgskonzept

Mohawk ist der Marktführer in einer stark fragmentierten Branche und hat diesen Umstand in der Vergangenheit für sich ausgenutzt.

Das Unternehmen hat in 25 Jahren mehr als 40 Übernahmen durchgeführt und sowohl beim Kaufpreis als auch der Integration der Töchter ein Händchen bewiesen.

Daher konnte der Umsatz seit 2010 von 5,32 auf 9,98 Mrd. USD nahezu verdoppelt werden.

Es gibt nur einen Rivalen in einer ähnlichen Größenordnung und der befindet sich im Besitz von Berkshire Hathaway.

Gleichzeitig hat sich auch die Profitabilität verbessert. Der Gewinn legte im selben Zeitraum von 2,69 auf 12,33 USD je Aktie zu.

Mohawk erzielt die höchsten Margen der Branche und hat somit einen klaren Wettbewerbsvorteil.

Es ist nicht alles Gold…

Investoren finden also eine ganze Reihe von Argumenten, die grundsätzlich für die Aktie sprechen.

Aber selbstverständlich ist das Wertpapier auch nicht ohne Grund unter Druck geraten.

Das Unternehmen konnte die Erwartungen zuletzt nicht erfüllen und der Gewinn dürfte im laufenden Geschäftsjahr vorübergehend um 13% sinken.

Ob das eine Kurshalbierung rechtfertigt, ist allerdings fragwürdig.

Auf dem aktuellen Niveau kommt Mohawk auf eine forward P/E von 13,1.

Das ist der niedrigste Wert seit 2006, in den letzten 5-10 Jahren lag die P/E durchweg über 15 und durchschnittlich bei 18-20.

Die aktuelle Situation bietet langfristigen Anlegern eine attraktive Gelegenheit zum Einstieg.

Eine ganze Reihe namhafter Investoren scheint die Lage auch so einzuschätzen. Im vierten Quartal 2018 und dem ersten Quartal 2019 sind mehr als ein halbes Dutzend Value-Investoren eingestiegen, darunter Markel und FPA Crescent.

Charttechnik

Wie so oft haben die Größen der Branche einen guten Riecher. In den letzten Monaten hat die Aktie einen Boden ausgebildet.

Der Abwärtstrend wurde überwunden und ein Aufwärtstrend etabliert. Das finale Kaufsignal würde sich mit einem nachhaltigen Anstieg über 142,50 USD ergeben.
Mögliche Kursziele liegen bei 150 sowie 165 und 175-180 USD.

Chart vom 17.05.2019 Kurs: 138,95 Kürzel: MHK - Wochenkerzen | LYNX Online BrokerChart vom 17.05.2019 Kurs: 138,95 Kürzel: MHK - Wochenkerzen | LYNX Online Broker

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
00800 5969 0000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.AT
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN