Die besten Agrar-Aktien 2024

Wie Sie in Zeiten steigender Lebensmittelpreise von Landwirtschafts-Aktien profitieren könnten.
von Wendelin Probst

In diesem Artikel

KWS SAAT
ISIN: DE0007074007
|
Ticker: KWS --- %

---
EUR
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur KWS SAAT Aktie
Die besten Agrar-Aktien
Agrar- und Landwirtschafts-Aktien gehörten nach der Corona-Krise zu den Outperformern. Während Tech- und Wachstumswerte im vergangenen Jahr regelrecht einbrachen, hielten sich die Aktien von Saatgut- oder Düngemittelproduzenten, Landmaschinenherstellern oder Nahrungsmittelerzeugern glänzend. Seit dem Jahr 2023 befinden sich die Kurse der Agrar-Aktien allerdings in einer Konsolidierung.

Wir sehen uns in diesem Artikel für Sie an, warum Agrar Aktien weiterhin ein sinnvolles Zukunftsinvestment sein könnten, und stellen Ihnen unsere Top 10 Landwirtschaftsaktien vor. Drei der Werte, KWS Saat, AGCO und Nutrien, schauen wir uns etwas genauer an.

Sie suchen einen Broker, der Ihnen den weltweiten Handel mit unzähligen Aktien – und somit auch den besten Agrar-Aktien – ermöglicht? Dann informieren Sie sich hier über LYNX, den Aktien Broker.

Coronakrise : Startpunkt der Inflationswelle

Bereits wenige Wochen nach dem Beginn der Corona-Krise begannen die Preise für Agrarrohstoffe zu klettern. Kein Wunder, denn in vielen Ländern der Welt gab es Lockdown-Bestimmungen, die dazu führten, dass viele Saisonarbeiter die Felder verließen und in ihre Heimat zurückkehrten. Lieferketten wurden unterbrochen, sodass die weltweiten Warenströme aus den Fugen gerieten und eine Inflationsspirale in Gang gesetzt wurde. Und kaum war die Corona-Pandemie am Abebben, sorgte der Ukraine-Krieg für erneute Schockwellen am Markt für Agrarrohstoffe.

Zum einen kommen aus Russland und der Ukraine (der „Kornkammer Europas“) rund 30 % des weltweit produzierten Weizens. Zum anderen war das mit harten Wirtschaftssanktionen belegte Russland vor dem Krieg auch einer der größten Düngemittelexporteure. Kein Wunder also, dass Lebensmittel in besonderem Maße von den allgemein hohen Preissteigerungen der letzten Jahre betroffen sind.

Welche Agrar-Aktien kaufen?

Steigen die Preise für landwirtschaftliche Erzeugnisse, so bleibt den Farmern mehr Geld für Landmaschinen, Saatgut, Dünger, Pflanzenschutz oder Bewässerungsanlagen. Aufgrund der besseren Geschäfte legen dann auch die Aktienkurse von Unternehmen aus diesen Branchen zu. Dazu kommt: Wer Agrar-Aktien kauft, investiert in Substanz- bzw. Sachwerte, dazu zählen oft beispielsweise auch Acker- oder Weideland, Ölmühlen, Verladestationen oder Düngebestände. Gerade in Zeiten hoher Inflationsraten ist dies ein weiteres Argument, das für Investments in den Landwirtschaftssektor spricht.

Nachfolgend finden Sie eine Agrar-Aktien-Liste mit zehn börsennotierten Unternehmen, die ihren Schwerpunkt auf dem Bereich Landwirtschaft haben. Drei der Werte stellen wir Ihnen im Anschluss vor. Auf die Aktien von Pestizid-Herstellern wie Bayer (Monsanto) oder Corteva haben wir bewusst verzichtet.

Liste der besten Agrar-Aktien

Loading ...
Agrar-Aktie Market Cap (Mrd.) Kurs Währung Symbol ISIN
Mosaic Company 8,91 27,72 USD MOS US61945C1036
AGCO Corp. 7,53 100,94 USD AGCO US0010841023
Archer Daniels Midland Company 30,17 61,01 USD ADM US0394831020
Nutrien Ltd. 25,69 51,94 USD NTR CA67077M1086
K+S AG 2,20 12,40 EUR SDF DE000KSAG888
KWS SAAT SE 2,00 60,80 EUR KWS DE0007074007
Bunge Global SA 16,68 103,34 USD BG CH1300646267
CNH Industrial N.V. 12,80 10,18 USD CNHI NL0010545661
Deere & Company 105,14 381,53 USD DE US2441991054
Lindsay Corporation 1,25 113,65 USD LNN US5355551061

Top Agrar-Aktien

Mit den folgenden Agrar-Aktien könnten Sie vom Aufschwung in der Landwirtschaft profitieren:

KWS Saat Aktie: Deutsche Saatgut-Aktie mit Potenzial

Die KWS Saat SE (DE0007074007 – Symbol: KWS – Währung: EUR) mit Sitz in Niedersachsen ist nach Bayer, Corteva und Syngenta der weltweit viertgrößte Saatguthersteller für landwirtschaftliche Nutzpflanzen. Wichtigste Geschäftsbereiche sind Züchtung und Vertrieb von Getreide- und Gemüsesaatgut für die Agrarbranche. Dazu zählen beispielsweise Saatgut für Zuckerrüben, Getreide, Sojabohnen, Mais, Kartoffeln und Raps. Daneben befinden sich viele weitere Nutzpflanzen wie Sonnenblumen oder Gemüsepflanzen im Produktportfolio von KWS Saat. Im Geschäftsjahr 2022/23 wurde ein deutlicher Umsatzanstieg um +18 % von 1,54 Mrd. EUR auf 1,82 Mrd. EUR verzeichnet. Die Gewinne stiegen ebenfalls um +18 % von 3,28 EUR auf 3,85 EUR je Aktie. Für das bis Ende Juni laufende Geschäftsjahr 2023/24 erwarten Analysten Umsätze in Höhe von 1,75 Mrd. EUR (-4 %) sowie ein Ergebnis in Höhe von 4,41 EUR je Aktie (+14,5%). Im neuen Geschäftsjahr 2024/25 sollen laut Marktkonsens 1,82 Mrd. EUR (+4%) Umsatz und 4,85 EUR (+10 %) Gewinn je Aktie erzielt werden.

Die besten Agrar-Aktien: Kursentwicklung der KWS Saat Aktie von Juni 2021 bis Juni 2024 | Online Broker LYNX
KWS Saat Aktie: Chart vom 11.06.2024, Kurs: 59,40 EUR, Kürzel: KWS | Quelle: TWS

Mit einem aktuellen Börsenwert von ca. 2 Mrd. Euro (Aktienkurs 59,40 Euro) ist die im Auswahlindex SDAX enthaltene KWS Saat Aktie noch eine relativ kleine Aktiengesellschaft. Charttechnisch konnte die Aktie im Mai 2021 ein neues Allzeithoch von 80,90 Euro ausbilden, bevor die Aktie in eine Konsolidierung fiel, in der sich die Aktie auch heute noch bewegt. Die Aktie könnte auf Sicht von 12 bis 18 Monaten wieder in den Bereich der Höchststände klettern. Würde dann auch der langjährige Widerstandsbereich zwischen 77 und 81 EUR überwunden, könnte sich weiteres Kurspotenzial ergeben. Bei weiteren Kursanstiegen wäre die Aktie perspektivisch auch ein Kandidat für eine MDAX-Aufnahme. Mit einem erwarteten 2024/25er KGV von 12 ist die Aktie recht fair bewertet.

Nutrien-Aktie: Größter Düngerkonzern der Welt

Ein Unternehmen, das besonders stark von einer hohen Nachfrage nach Agrargütern und Düngemitteln profitiert, ist der kanadische Düngemittelhersteller Nutrien (ISIN: CA67077M1086 – Symbol: NTR – Währung: USD). Nutrien ist marktführend in Nordamerika und Australien und verfügt in den Kernmärkten über ein enges Endkunden-Vertriebsnetz. Der Konzern betreibt im kanadischen Bundesstaat Saskatchewan sechs sehr kostengünstig operierende Kali-Minen und gilt als der größte Kali-Hersteller der Welt. Das Unternehmen, das beispielsweise auch mit der deutschen K+S konkurriert, produziert aber auch Phosphat und Ammoniak (Stickstoffverbindung). Insgesamt setzt der Konzern jährlich rund 25 Mio. Tonnen Düngemittel ab. Daneben werden auch Saatgut, Pflanzenschutzmittel und andere landwirtschaftliche Bedarfe gedeckt, die ebenfalls direkt an Endkunden vermarktet werden.

Erstklassige Aktie bietet Einstiegsgelegenheiten

In den letzten drei Jahren stiegen die Umsätze des Unternehmens im Schnitt um +11 %. Die Gewinne legten in der Drei-Jahres-Betrachtung um +20 % zu. Für 2023 meldete das Unternehmen allerdings einen Gewinneinbruch um zwei Drittel von 13,19 USD im Vorjahr auf 4,44 USD je Aktie. Der Umsatz brach aufgrund der schwächeren Düngerpreise von 37,9 Mrd. USD um -26 % auf 28,1 Mrd. USD ein. Für das Jahr 2024 erwarten die Analysten erneut einen leichten Umsatzrückgang um -4 % auf 27,1 Mrd. USD sowie ein um -11 % schwächeres Ergebnis von 3,95 USD je Aktie. Im kommenden Jahr 2054 liegen die Erwartungen bei 27,8 Mrd. USD Umsatz (+3 %) und einem +10 % höheren Gewinn je Aktie von 4,35 USD. Da die Düngemittelpreise als Gewinnhebel fungieren, könnte es im besten Fall auch mehr (und bei fallenden Preisen auch weniger) sein.

Die besten Agrar-Aktien: Kursentwicklung der Nutrien Aktie von Juni 2021 bis Juni 2024 | Online Broker LYNX
Nutrien Aktie: Chart vom 11.06.2024, Kurs: 53,51 USD, Kürzel: NTR | Quelle: TWS

Dadurch, dass das Unternehmen vom Abbau der Düngemittel bis zum Vertrieb an Endkunden voll integriert ist, wird ein hoher Cashflow erzielt, der auch eine ordentliche Dividende in Höhe von 2,16 USD ermöglicht. Beim aktuellen Aktienkurs in Höhe von 53,51 USD errechnet sich eine Rendite von immerhin 4 %. Mit der erstklassigen Aktie könnten Sie darauf setzen, dass die Düngemittelpreise in den kommenden Jahren erneut steigen. Vom Allzeithoch bei 117,25 USD im April 2022 ist die Nutrien-Aktie bereits wieder ein gutes Stück zurückgekommen und bietet auf dem aktuellen Kursniveau bei knapp 53,51 USD mittel- bis langfristige Einstiegsgelegenheiten.

AGCO: Landmaschinen-Hersteller im Aufwind

AGCO (ISIN: US0010841023 – US-Symbol: AGCO – Währung: USD), der weltweit drittgrößte Landmaschinenkonzern, stellt in erster Linie Traktoren und Mähdrescher her, aber auch diverse andere Landmaschinen. Der Vertrieb erfolgt weltweit über mehr als 2.700 Händler. Zu dem Landmaschinen-Hersteller gehören unter anderem Massey Ferguson sowie der deutsche Marktführer Fendt aus Marktoberdorf im Allgäu. Die Premium-Marke gilt als Mercedes der Landwirtschaft und hat sich in den vergangenen Jahren zur Cashcow des Unternehmens gemausert. Dank Fendt und der finnischen Valtra-Traktoren hat AGCO vor allem im westeuropäischen Markt einen größeren Marktanteil als beispielsweise der US-amerikanische Wettbewerber Deere. Daneben gehören auch noch die Marken GSI und Challenger zum AGCO-Konzern.

AGCO-Aktie mit langfristigem Kurspotenzial

Die Umsätze des AGCO-Konzerns stiegen in den letzten drei Jahren um etwa +15 % p. a., die Gewinne legten im Mittel um +30 % zu. Für das Jahr 2023 wurde bei einem Umsatz von 14,4 Mrd. USD (+14 %) ein +32 % höherer Gewinn von 15,63 USD je Aktie gemeldet. Die Gewinnerwartungen der Analysten liegen für 2024 bei 11,92 USD je Aktie (-24 %). Der Umsatz soll im laufenden Jahr um -7 % auf 13,4 Mrd. USD sinken. Im kommenden Jahr 2025 werden ein Umsatz und ein Gewinn in etwa auf demselben Niveau erwartet. Das Bilanzbild sieht sehr gut aus, denn der Konzern hat vergleichsweise geringe Schulden.

Die besten Agrar-Aktien: Kursentwicklung der AGCO Aktie von Juni 2021 bis Juni 2024 | Online Broker LYNX
AGCO Aktie: Chart vom 11.06.2024, Kurs: 101,67 USD, Kürzel: AGCO | Quelle: TWS

Steigen die Preise für landwirtschaftliche Güter, dann boomt auch das Geschäft von AGCO, denn sprudelnde Einnahmen sorgen bei Landwirten dafür, dass die oftmals jahrelang aufgeschobenen Investitionen in neue Maschinen und Geräte getätigt werden. Die AGCO-Aktie ist im Jahr 2020 bis Anfang 2021 extrem gut gelaufen und erreichte neue Allzeithochs von 158,62 USD. Seitdem konsolidiert die Aktie zwar, der eingeschlagene langfristige Aufwärtstrend dürfte jedoch beibehalten werden. Anleger könnten die aktuellen Kurse für längerfristige Einstiege nutzen.

Auch interessant


Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Beste Agrar Aktien Vergleich: Liste nach Performance

Loading ...
Agrar-Aktie Kurs 52 W Tief 52 W Hoch YTD 6 M 1 J 5 J
Bunge Global SA 103,34 86,10 116,59 2,37 % 2,08 % 10,51 % 79,38 %
KWS SAAT SE 60,80 45,50 63,00 13,86 % 15,81 % 7,61 % -1,62 %
Nutrien Ltd. 51,94 47,90 69,12 -7,79 % -8,36 % -11,47 % -5,22 %
Deere & Company 381,53 353,15 450,00 -4,59 % -3,00 % -6,48 % 134,41 %
Mosaic Company 27,72 26,67 42,81 -22,42 % -23,70 % -20,28 % 17,31 %
AGCO Corp. 100,94 100,24 140,46 -16,86 % -17,32 % -23,72 % 34,10 %
CNH Industrial N.V. 10,18 9,77 15,74 -16,42 % -14,45 % -28,81 % 13,97 %
Archer Daniels Midland Company 61,01 50,72 87,30 -15,52 % -13,99 % -17,64 % 47,72 %
K+S AG 12,40 12,17 18,45 -13,32 % -14,45 % -19,17 % -23,86 %
Lindsay Corporation 113,65 106,46 137,31 -12,01 % -13,44 % -11,31 % 40,99 %

Agrar ETFs und Agrar-Fonds

Anleger könnten auch über einen Agrar ETF vom anhaltenden Aufwärtstrend der Landwirtschaft profitieren. Der aktuell etwa 668 Mio. USD schwere iShares Agribusiness UCITS ETF (IE00B6R52143 – Symbol: IS0C – Währung: USD) beispielsweise investiert in breit diversifizierte Unternehmen aus dem Agrar-Sektor. Den Schwerpunkt bilden dabei Aktien aus den USA, als Benchmark dient der S&P Commodity Producers Agribusiness Index.

Informationen zu dem Produkt finden Sie hier:
iShares Agribusiness UCITS ETF USD Acc.

Fazit: Neuer Innovations- und Investitionszyklus in der Agrarbranche

Nachdem die Preise für Agrar-Rohstoffe nach der Corona-Krise stark angezogen haben, entwickelten sich auch die Aktien aus dem Agrar-Sektor entsprechend positiv. Die bisher als langweilig und träge geltenden Aktien zeigten sich vor allem im schwachen Börsenjahr 2022 beeindruckend stark und stellten dabei viele andere Branchen in den Schatten. Die Konsolidierung des Sektors seit dem Jahr 2023 könnte attraktive längerfristige Einstiegschancen bieten.

Experten sehen den Agrarsektor vor dem Hintergrund des weltweiten Bevölkerungswachstums, zurückgehender Anbauflächen und zunehmender geopolitischer Spannungen bereits als neuen Megatrend. Nach jahrzehntelanger Talfahrt und Preiskämpfen könnte in der Landwirtschaft nun also möglicherweise ein neuer Innovations- und Investitionszyklus Schwung aufnehmen. Ein solcher wäre mit Sicherheit auch notwendig, denn schließlich geht es um eines der wichtigsten Themen in unserem Leben – unsere Ernährung. Die drei von uns vorgestellten Unternehmen unterstützen mit ihren Produkten Landwirte auf der ganzen Welt. Anleger, die mit Investments auf diese Entwicklung setzen wollen, sollten aber auf jeden Fall einen Anlagehorizont von mehreren Erntesaisons haben.

Sie möchten an der Börse mit Agrar-Aktien handeln?

Als Aktien-Broker bieten wir Ihnen den Börsenhandel der vorgestellten besten Agrar Aktien direkt an den Heimatbörsen der Unternehmen an. Damit profitieren Sie von einem hohen Handelsvolumen und engen Spreads.

Über den Online-Broker LYNX profitieren Sie als Daytrader, Anleger oder Investor von einem ausgezeichneten Angebot, denn wir ermöglichen Ihnen den preiswerten Handel von Aktien, ETFs, Futures, Optionen, Forex u. v. m. Nehmen Sie sich die Zeit, unsere Gebühren mit denen der Konkurrenz zu vergleichen und handeln Sie in Zukunft über unsere professionelle Handelsplattform.

Quellen:
Yahoo Finance: Analysten-Schätzungen (11.06.2024); https://finance.yahoo.com/
KWS Saat IR-Webseite (11.06.2024); https://www.kws.com/de/de/unternehmen/investor-relations/
Nutrien IR-Webseite (11.06.2024); https://www.nutrien.com/investors
AGCO IR-Webseite (11.06.2024); https://investors.agcocorp.com/


Nachricht schicken an Wendelin Probst
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.