Legg Mason Aktie aktuell Legg Mason: Unmittelbar vor Übernahme? Oder noch besser…

News: Aktuelle Analyse der Legg Mason Aktie

von |
In diesem Artikel

Legg Mason
ISIN: US5249011058
Ticker: LM
Währung: USD

---
USD
---% (1D)
1W ---
1M ---
1Y ---
LM --- %
BEN --- %
Franklin Resources Inc.
Zur Legg Mason Aktie

Legg Mason ist ein weltweit tätiger Vermögensverwalter mit mehr als 800 Mrd. USD an Assets under Management.

Gerüchteküche

Pressberichten zufolge ist Franklin Resources an einer Übernahme interessiert. Angeblich bietet man für Legg Mason 50 USD je Aktie.
Die Offerte soll innerhalb der nächsten Stunden offiziell vorgelegt werden.

Dementsprechend drängt die Zeit ein wenig. Daher vorerst nur eine kurze Einschätzung, die einen Überblick bieten soll.

Übernahme realistisch

Grundsätzlich ergibt die Übernahme für den Vermögensverwalter Franklin Resources Sinn. Im Verhältnis zu den Assets under Management wäre der Kaufpreis von Legg Mason durchaus angebracht.
Es handelt sich bei LM zwar nicht um einen Outperformer, doch das Unternehmen ist gut aufgestellt. Zum einen im Bereich der klassischen Vermögensverwaltung, durch Clearbridge und die eigenen Legg-Mason-ETFs aber auch im passiven Segment.

Im Gegensatz zu vielen Konkurrenten konnte man anhaltend hohe Margen erzielen. Das Geschäft ist nicht kapitalintensiv und erwirtschaftet einen erheblichen Cashflow.
Dadurch war man in den letzten zehn Jahren dazu in der Lage, die Zahl der ausstehenden Papiere von 155 auf 87 Millionen zu reduzieren.
Gleichzeitig konnte man die Dividende von 0,12 auf 1,60 USD je Aktie erhöhen. Die Dividendenrendite liegt aktuell bei 3,93%.

Eine Übernahme ergibt also strategisch Sinn und würde sich mittelfristig selbst finanzieren. Denn Franklin Resources könnte all die erwirtschafteten Mittel selbst einstreichen. Die Finanzierungskosten liegen weit unter dem, was man einnehmen würde. Von Tag 1 an.
Genau dieses Verhalten ist auch einer der Gründe, warum Franklin Resources ein Dividendenaristokrat ist.

Auch ohne Übernahme?

Update folgt… Wir werden klären, ob Franklin Resources attraktiv bewertet ist und auch ohne Übernahme ein Investment sein könnte.
Man muss sich schließlich absichern.

Update:

Gestützt durch die Buybacks legte das operative Ergebnis im selben Zeitraum von 1,32 auf 3,01 USD je Aktie zu. Legg Mason käme bei einem Kurs von 50 USD also auf eine P/E von 16,6. Das ist bei dem verhaltenen Wachstum nicht gerade wenig, liegt aber unter dem Durchschnittswert der letzten fünf Jahre von 19,5.

Der gemeldete Gewinn ist bei LM aber ein offensichtliches Understatement. Nehmen wir das abgelaufene Geschäftsjahr. Innerhalb von 12 Monaten stiegen die Barmittel um 187 Mio. USD, es wurden 250 Mio. USD Schulden getilgt und 132 Mio. USD an Dividenden ausgeschüttet und. Nimmt man diese Zahlen als Grundlage, kommt man auf ein realistisches KGV von 7,9. Das deckt sich recht gut mit dem P/FCF von 8,6.
Legg Mason wäre also auch ohne Übernahme interessant.

Charttechnik Legg Mason

Erste Einschätzung: Die Aktie ist ohnehin ausgebrochen und hat ein Kaufsignal mit Kurszielen bei 47 und 50 USD ausgelöst.
Es wäre möglich, dass wir vorbörslich und vielleicht auch im Handelsverlauf noch einige Bewegung erleben werden. Sollte man mit einem nennenswerten Abschlag einsteigen können, wäre das Chance-Risiko-Verhältnis durchaus attraktiv.

Mehr als 8.000 Trader & Investoren folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Chart vom 18.02.2020 Kurs: 40,72 Kürzel: LM - Wochenkerzen | LYNX Online Broker

Einschätzung Franklin Resources

Update folgt… Wir werden auch durchleuchten, ob Franklin selbst ein Investment-Case sein könnte.

Update:

Der Aristokrat

Wie bereits angesprochen, Franklin Resources oder Franklin Templeton ist ein Dividendenaristokrat. Das Unternehmen hat 38 Jahre in Folge die Ausschüttung erhöht – und das nicht in geringem Umfang.
In den letzten zehn Jahren hat sich die Dividende von 0,29 auf 1,05 USD je Aktie mehr als verdreifacht. Obwohl die Dividendenrendite 4,43% beträgt liegt die Ausschüttungsquote unter 50%.
Diese Tatsachen machen die Aktie für langfristige Anleger sehr interessant.

Dennoch kam die Aktie in den letzten Monaten massiv unter Druck und hat die Hälfte an Wert verloren. Daraus könnte sich nun eine Chance ergeben.

Das kommt an

Die Übernahme wird positiv aufgenommen. Wir hatten bereits besprochen, warum das der Fall ist. Sollte der Deal zustande kommen wird es sich unmittelbar positiv auf das Ergebnis je Aktie auswirken. Aktuell notiert die Aktie rund 5% im Plus, bei 25,57 USD.

Das liegt vor allem daran, dass Franklin derzeit auf mehr als 5 Mrd. USD an Barmitteln sitzt. Man kann sich die Übernahme also problemlos leisten.

Darüber hinaus dürften sich Synergieeffekte ergeben, bei Legg Mason ist auch noch Potenzial vorhanden, was die Profitabilität angeht. Die Bruttomarge ist bei beiden Unternehmen ähnlich, Franklin ist aber weitaus profitabler.
Kann die neue Tochter einen Teil der Lücke schließen, wäre der Zukauf umso attraktiver.

Aktuell kommt Franklin auf eine P/E von 10,9 und eine forward P/E von 10,0. In den letzten fünf Jahen lag der Wert durchschnittlich bei 13,4.

Chart

Franklin Resources könnte also der große Gewinner sein. Umso erfreulicher, dass die Aktie aktuell an einem Mehrjahrestief notiert.
Der Zukauf könnte das Sentiment grundlegend verändern.

Gelingt ein Anstieg über 26 USD, wäre der Weg in Richtung 28,30 und 30 USD frei. Darüber treten Kursziele bei 31,80 und 34,50 – 35,50 USD in den Vordergrund.

Alle Märkte und Produkte aus einer Hand? Mein Broker ist LYNX.

Chart vom 18.02.2020 Kurs: 25,57 Kürzel: BEN - Wochenkerzen | LYNX Online Broker

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Tobias Krieg, Technischer Analyst | LYNX Börsenexperten
Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.