Metlifecare Aktie aktuell Schwedische Investoren, Neuseeland und Metlifecare

News: Aktuelle Analyse der Metlifecare Aktie

In diesem Artikel

Metlifecare
ISIN: NZMETE0001S2
Ticker: MET
Währung: NZD

---
NZD
---% (1D)
1W ---
1M ---
1Y ---
MET --- %
Zur Metlifecare Aktie

Metlifecare ist der Betreiber und Eigentümer von 25 Seniorenresidenzen in Neuseeland.

Wachstumsbranche

In den meisten Ländern altert die Bevölkerung, vor allem in den alten Industrienationen und den „westlichen“ Ländern.
Überall dort sind Seniorenresidenzen also eine Wachstumsbranche.

Das ist auch in Neuseeland der Fall, dort steigt die Zahl der alten Menschen ebenfalls stetig an. Verstärkt wird das ganze durch eine stetige Zuwanderung.

Jedes Jahr zieht es mehr als 100.000 Menschen in das Land und das bei gerade Mal fünf Millionen Einwohnern.
Das macht das Land ganz grundsätzlich zu einem interessanten Ort für Investments.

Ich finde die starke Einwanderung auch verständlich. Neuseeland ist wohlhabend, hat einen hohen Lebensstandard, ein gutes Gesundheitssystem, wenig Kriminalität und ein angenehm mildes Klima. Temperaturen unter 10 Grad sind selten, ebenso drückende Hitze.
Wo kann ich unterschreiben?

Die Schweden

Wie kommen wir denn plötzlich dort hin? Keine Sorge, ich werde jetzt nicht auch noch ein Loblied auf unsere skandinavischen Nachbarn anstimmen.

Der schwedische Private-Equity-Investor EQT hat mich allerdings auf die Spur von Metlifecare gebracht.

A oder B

EQT hat vor wenigen Monaten ein Übernahmeangebot für Metlifecare vorgelegt und 7,00 NZD je Aktie geboten.

Knapp darunter notiert das Papier dann auch, was sollte schon schiefgehen? Dann kam Corona und die Aktie stürzte ab.

Derzeit notiert Metlifecare bei 5,22 NZD, also noch immer weit unter dem Übernahmepreis von 7,00 NZD.

Das hat einen einfachen Grund: EQT will wegen der Pandemie vom Kauf zurücktreten. Ob und auf welcher Basis das möglich ist, werden die neuseeländischen Gerichte entscheiden müssen.

Kommt es zur Übernahme, kann man als Anleger einen Gewinn von 34% einstreichen.

Ohne EQT?

Doch was, wenn nicht? Selbst wenn die Transaktion scheitert, könnte es sich als attraktives Investment herausstellen. EQT hat schließlich nicht ohne nachzudenken 7,00 NZD geboten.

Tatsächlich haben die Schweden eine sehr einfache Rechnung angestellt. Die Net-Assets liegen nämlich auch bei 7,00 NZD pro Aktie. Darunter hätten die Aktionäre wohl ohnehin nicht zugestimmt.
Man könnte durchaus auch argumentieren, dass das noch zu wenig ist.

Metlifecare notiert also auch jetzt noch weit unter den liquidierbaren Assets, erwirtschaftet einen ordentlichen und wächst.

In den letzten fünf Jahren sind Cashflow, Gewinn, und die Netto Assets allesamt um 12-15% per annum gestiegen.
Ein KGV von 12,1 ist mit Blick auf die Gesamtkonstellation attraktiv.

Mehr als 10.000 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Probleme mit Ihrem Broker? Ich bin bei LYNX.

Chart vom 03.07.2020 Kurs: 5,22 Kürzel: MET oder MEQ - Wochenkerzen | LYNX Online Broker

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen