Apple Aktie aktuell Apple: Ist dies das Top in der Aktie? Zeit zum Ausstieg

Aktuelle Analyse der Apple Aktie

von |
In diesem Artikel

Apple
ISIN: US0378331005
Ticker: AAPL
Währung: USD

---
USD
---% (1D)
1W ---
1M ---
1Y ---
AAPL --- %
Chartanalyse
Basis 6 Monate bullish
Zur Apple Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: In unserer letzten Analyse auf den Technologieriesen befand sich die Aktie gerade in einer Korrekturphase und es schien, als ob der Weg in Richtung der Marke von rund 350 USD nahezu vorprogrammiert wäre. Knapp oberhalb des Niveaus begannen die Bullen aber den Abwärtsschub aufzufangen und katapultierten die Kurse wieder nach oben. Danach begann das große Warten auf die Ergebnisse zum abgelaufenen Quartal. Diese waren überraschend gut und das bisherige Allzeithoch konnte in Folge per Gap nach oben durchbrochen werden. Somit wird das Niveau rund um die Marke von 400 USD zu einer wichtigen Unterstützung im Chart. Der Aufwärtstrend bleibt somit bis auf Weiteres bestehen.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur Apple Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Das einzige Problem am aktuellen Chartbild ist die Tatsache, dass sich die Aktie nunmehr in einer deutlich überkauften Gesamtsituation befindet. Der Abstand zur 50-Tage-Linie ist auf ein neues Rekordniveau gestiegen. Über 80 USD beträgt derzeit die Spanne zwischen dem Kurs und dem Indikator. Dies signalisiert, dass es alsbald zu einer heftigen Korrektur kommen dürfte. Natürlich kann man hierbei nicht auf den Tag genau sagen, wann diese starten wird, doch es ist nur noch eine Frage der Zeit. Eine Umkehrkerze würde mit hoher Wahrscheinlichkeit zu starken Gewinnmitnahmen führen. Zumindest ein Pullback in Richtung der Marke von 400 USD würde eine gesunde Zwischenkorrektur darstellen.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 06.08.2020 Kurs: 454.79 Kürzel: AAPL | Online Broker LYNX

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Displaying today's chart


Achim Mautz, Daytrader | LYNX Börsenexperten
Nachricht schicken an Achim Mautz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der Apple Aktie

Apple ist einer der weltweit führenden Technologiekonzerne. Das Unternehmen entwickelt, produziert und verkauft Elektronikprodukte.

Darunter eigene Tablets der Reihe iPad, Desktopcomputer und Notebooks mit dem Namen Mac, die tragbaren Musikplayer, die Apple Watch und den Apple TV an.

Von A nach B und wieder zurück

Beim Blick auf den Aktienkurs von Apple muss ich mitunter lachen. Bereits mehrfach wurde die Aktie totgesagt, heute ist sie der absolute Überflieger.
Es ist eine Lehrstunde für alle Anleger, hier kann man wirklich etwas lernen.

Zuletzt war die Stimmung Anfang 2019 im Keller.
Die Verkaufszahlen des iPhone entwickelten sich schleppend, die Prognose musste gekappt werden, die Aktie brach auf 142 USD ein.

Die Erwartungen waren also auf dem Tiefpunkt und dementsprechend auch der Aktienkurs.
Leider ist nur noch der Teaser verfügbar, doch hier ein Ausschnitt aus der Analyse vom 03.Januar 2019:

Antizyklisch gewinnt

Man sollte Apple also nicht unterschätzen und könnte zahlreiche Softfacts anführend, die für das Unternehmen sprechen. Es ist davon auszugehen, dass die Probleme überwunden werden. Das letzte Modell war nicht das erste iPhone, welches die Erwartungen nicht erfüllen konnte.

Fundamental wird es langsam wirklich interessant. Apple hatte zuletzt Cashbestände von 237 Mrd. und eine Marktkapitalisierung von 712 Mrd. USD.

Der Markt gesteht dem operativen Geschäft also noch einen Wert von 475 Mrd. USD zu. Dem steht ein Gewinn von zuletzt knapp 60 Mrd. USD gegenüber. Daraus ergibt sich eine P/E von 7,9.

Selbst wenn man davon aus, dass der Umsatz stagnieren und der Gewinn um 20% fallen und anschließend nie mehr steigen wird, könnte man die derzeitige Bewertung rechtfertigen.

Das Gegenteil

Damals war die Stimmung also mies, das Geschäft hatte eine echte Delle. Die Bewertung war für kühle Rechner aber höchstinteressant.

Heute könnte das Gegenteil der Fall sein: Die Stimmung ist blendend und das Geschäft brummt. Die Bewertung ist so hoch, als würde es ewig so weitergehen, doch das ist eben nie der Fall.

Bezeichnend ist, dass der Umsatz mit iPhones derzeit auch stagniert. Damals wurde das als Weltuntergang gesehen, aktuell interessiert es niemanden.

Wir rechnen einfach wieder:

Apple hatte derzeit Cashbestände von 178 Mrd. und eine Marktkapitalisierung von 1.771 Mrd. USD.
Der Markt gesteht dem operativen Geschäft also einen Wert von 1.593 Mrd. USD zu. Dem steht ein Gewinn von zuletzt knapp 58,4 Mrd. USD gegenüber. Daraus ergibt sich eine P/E von 27,3.

Vergleichen Sie das mal mit der vorherigen Rechnung…
Apple ist heute also ungleich unattraktiver, als damals. Die Bewertung war nie höher.
Die Aktie ist so bewertet, als würden sich die „guten“ Zeiten auf ewig fortsetzen. (Sie sind gar nicht so gut)

Erwartungen übertroffen

Der Freude über die gestrigen Quartalszahlen dürfte das keinen Abbruch tun. Wie sieht es aber wirklich aus?

Der Gewinn lag mit 2,58 je Aktie weit über den Erwartungen von 2,10 USD. Der Umsatz übertraf mit 59,7 Mrd. USD. die Analystenschätzungen von 52,0 Mrd. USD ebenfalls.

Doch warum hat man die Erwartungen so deutlich übertroffen? Einfache Antwort: Sie waren einfach unterirdisch niedrig. Man darf sich fragen, wer diese Prognosen zusammenschustert?

Das Ergebnis je Aktie ist vor allem durch die massiven Buybacks gestiegen. In Wirklichkeit tritt der Konzerngewinn seit 2018 auf der Stelle. Dafür ist eine P/E von 27 einfach zu viel.

Man wird die Aktienrückkäufe auch nicht ewig in dieser Geschwindigkeit fortsetzen können. Die Barmittel-Reserven sinken von Quartal zu Quartal und der Preis, den man je Anteil zahlt, wird immer höher.
Bei einem Aktienkurs von 200 waren die Rückkäufe definitiv sinnvoll, bei 400 USD muss man sich aber die Frage stellen, ob hier noch ein Mehrwert geschaffen wird, oder ob man das Geld einfach nur zum Fenster hinauswirft.

Probleme mit Ihrem Broker? Ich bin bei LYNX.

Chart

So wie wir Anfang 2019 eine Übertreibung zur Unterseite erlebt haben, erleben wir heute eine zur Oberseite.
Es ist aber ein Trugschluss zu denken, dass das unmittelbar eine Korrektur auslösen muss. Vor allem auf der Oberseite kann die Irrationalität sehr lange anhalten. Auf der Unterseite übrigens nicht.
Für Investoren ist das derzeit nichts, für Trader ergeben sich dennoch Chancen.

Apple dürfte jetzt auf ein neues Allzeithoch ausbrechen. Extrapolierte Kursziele liegen bei 425 und 450 USD.

Mehr als 10.500 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Chart vom 31.07.2020 Kurs: 385 Kürzel: AAPL - Wochenkerzen | LYNX Online Broker

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Dass gerade Technologieaktien teils stark überkauft sind und waren, ist wohl kein allzu großes Geheimnis. Die Kurse an der Nasdaq liefen in den letzten Wochen ohne Rücksicht auf Verluste immer steiler in Richtung Norden und es schien, als ob der Zug ewig weiter fahren würde. Jetzt stellen sich jedoch erste heftigere Korrekturen ein, welche insbesondere von den Market Leadern angeführt werden. Apple hat zwar prozentual nicht viel verloren, der Chart gibt einem jedoch zu denken. Zum ersten Mal seit Beginn der Rallye im April, wurde der 20-Tage-Durchschnitt nach unten gebrochen. Dies ist ein klares Warnsignal, dass sich der aktive Aufwärtstrend jetzt deutlich abkühlen dürfte und das Momentum abzuflauen beginnt.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur Apple Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Der gestrige Abverkauf wurde von überdurchschnittlich hohem Volumen begleitet. Dies zeigt, dass einige Großinvestoren aus dem Markt gehen und ihre Gewinne jetzt absichern wollen. Vielleicht wohl auch vor Angst bezüglich der bevorstehenden Quartalsergebnisse. Der Konzern wird nächsten Donnerstag seine Ergebnisse präsentieren. Viele andere Tech-Unternehmen wurden größtenteils nach den Quartalsergebnissen abverkauft. Alles in allem sind die Zahlen zwar im Rahmen der Erwartungen, doch die Kurse sind teils einfach zu steil gestiegen, um halbwegs normale Zahlen zu rechtfertigen. Jetzt scheint sich die Schere zwischen der tatsächlichen Konjunktur und den vielleicht zu stark gestiegenen Kursen doch noch zu schließen. Bei Apple sehen wir eine Korrekturgefahr auf bis zu 350 USD.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 23.07.2020 Kurs: 371.38 Kürzel: AAPL | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Vor rund einer Woche hatten wir davor gewarnt, dass der Technologieriese kurz vor einer etwas kräftigeren Korrektur stehen könnte. Die Kurse lagen bei über 350 USD und der Abstand zur 50-Tage-Linie hatte teils dramatische Züge angenommen. Der Pullback kam absolut nach Plan und die Kurse gingen erstmals deutlicher in die Knie. Innerhalb von nur drei Handelstagen verlor die Aktie bis zum gestrigen Tief satte sechs Prozent an Wert. Angekommen an der eingezeichneten Unterstützungslinie, wurden die Bullen jedoch wieder etwas aktiver. So sahen wir gestern ein sogenanntes Outside-Reversal. Hierbei wird das Tief des vorangegangenen Tages kurzfristig nach unten verletzt, um dieses anschließend wieder erfolgreich zurückzuerobern. Ein gutes technisches Kaufsignal, welches häufig zu einem Ende einer Zwischenkorrektur führt.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur Apple Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Ein Großteil des überkauften Niveaus konnte mittlerweile abgebaut werden und wir sahen eine gesunde Zwischenkorrektur. Nun könnte die Rallye wieder weitergehen und neue Hochs dürften im Anmarsch sein. Wichtig ist in den kommenden Tagen vor allem darauf zu achten, dass das Tief des gestrigen Handelstages, nicht mehr nach unten verletzt wird. Wir erhöhen nun unsere Aussichten auf Apple von neutral auf bullisch.

Aussicht: BULLISCH

Apple Aktie Chart vom 15.06.2020 mit Kurs: 342.99 Kürzel: AAPL | Online Broker LYNX

Sie möchten täglich vor Börsenstart unsere Chartanalysen per E-Mail erhalten? Dann abonnieren Sie hier unseren Börsennewsletter mit aktuellen Börsennews.

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die Aktie des Technologiekonzerns hat in den letzten Wochen unsere Erwartungen komplett erfüllt. Der Trend zeigt bereits seit Anfang Mai wieder nach oben und die Bullen konnten das positive Momentum bislang erfolgreich halten. Die jüngste Konsolidierung knapp unter dem bisherigen Allzeithoch verlief äußerst konstruktiv und es war nur noch eine Frage der Zeit, bis die Aktie nach oben ausbrechen würde. Jetzt ist es geschafft und die Aktie glänzt mit neuen Höchstständen. Dennoch bleibt ein leicht bitterer Beigeschmack: Die Kurse befinden sich in einer deutlich überkauften Gesamtsituation und der gesamte Anstieg der letzten Tage erfolgte mit fallendem Volumen. Keine wirklich gute Kombination, was schnell zu einer Korrektur führen könnte.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur Apple Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Daher geben wir der Aktie derzeit bestenfalls eine neutrale Bewertung mit auf den Weg. Wir gehen mit einer hohen Wahrscheinlichkeit davon aus, dass die Kurse zumindest noch einmal das Niveau bei rund 327 USD testen dürften. Danach wäre ein Großteil des überkauften Terrains abgebaut und ein Einstieg wäre demnach wesentlich sinnvoller als auf aktuellem Niveau. Es ist eben alles eine Frage des richtigen Timings. Wir wollen hier keinesfalls die Aktie schlecht reden, aber es gibt sicher bessere Einstiegspunkte.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 09.06.2020 Kurs: 343.99 Kürzel: AAPL | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Zuletzt hatten wir die Aktie des Technologieriesen Apple Anfang Mai analysiert. Zu diesem Zeitpunkt war der Kampf um die psychologisch wichtige Marke von 300 USD entbrannt. Der kleine Fehlausbruch über dieses Niveau Ende April eröffnete den Bären die Chance, die Kurse wieder in Richtung der Marke von 265 USD zu drücken. Doch die Börsen kannten die letzten Wochen über kein Halten und die Bullen laufen derzeit quasi auf Steroiden. Der erste Schlusskurs über der erörterten Widerstandsmarke sorgte für neue Kaufsignale und weitere Anstiege. Jetzt ist es die Marke von 320 USD, welche das nächste heiß umkämpfte Terrain signalisiert. Im gestrigen Handel versuchten die Bullen zwar den Breakout nach oben, doch der Schlusskurs darüber blieb ihnen bislang verwehrt. Dies eröffnet jetzt den Bären zumindest die Chance auf eine Zwischenkorrektur. Der Trend selbst bleibt in einer bullischen Gesamtlage.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur Apple Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Um das Fehlsignal zu betätigen, bedarf es eines weiteren Schlusskurses unter der gestrigen Kerze. Solange dies nicht der Fall ist, zeigt uns die gestrige Kerze lediglich ein Warnsignal an. Doch was, wenn die Kurse unter 315,87 schließen würden? Dies würde mit hoher Wahrscheinlichkeit eine kleine Zwischenkorrektur auslösen, welche bis zum Niveau von 300 USD reichen könnte. Hier finden sich starke Unterstützungen, welche gleichzeitig auch den Aufwärtstrend markieren. Die Aktie sollte dieses Terrain keinesfalls unterschreiten, um den positiven Trend nicht zu gefährden. Zumindest haben die Short-Seller das Wertpapier seit gestern wohl wieder auf der Watchlist. Es bleibt abzuwarten, ob sich hier ein kurzfristiger Leerverkauf lohnen könnte.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 21.05.2020 Kurs: 316.85 Kürzel: AAPL | Online Broker LYNX