Kion Group Aktie aktuell KION Group: Schon zu heiß gelaufen?

News: Aktuelle Analyse der Kion Group Aktie

von |
In diesem Artikel

Kion Group
ISIN: DE000KGX8881
Ticker: KGX
Währung: EUR

---
EUR
---% (1D)
1W ---
1M ---
1Y ---
KGX --- %
Zur Kion Group Aktie

Der Argumentation, weshalb die KION-Aktie seit März derart stark gestiegen ist und sich dadurch langsam dem bisherigen, aus dem Oktober 2017 stammenden Rekordhoch bei 81,75 Euro annähert, kann man schon etwas abgewinnen. Denn die KION Group ist einer der weltgrößten Hersteller von Gabelstaplern, Lagersystemen und anderen Logistik-Lösungen. Die Rezession nötigt zahllose Unternehmen, ihre Arbeitsabläufe effizienter zu gestalten und die Kostenstruktur zu straffen. Und da sind Investitionen in eine modernere Logistik und damit in Lösungen der KION Group folgerichtig. So gesehen ließe sich die Idee, dass KION zu den Profiteuren der Krise gehören könnte, unterschreiben, aber:

Die Frage stellt sich, wie weit der Kursanstieg gehen kann, bevor die Aktie überzieht und das Rückschlagrisiko für Neueinsteiger größer wird als das Restpotenzial nach oben. Dahingehend sind die letzten Bilanzdaten nicht aussagekräftig, denn natürlich kam es durch den Lockdown im zweiten Quartal zu fallenden Umsätzen und einem immensen Druck auf den Gewinn. Erst die Ergebnisse für das bald endende, dritte Quartal wären ein Fingerzeig, ob die KION Group schnell wieder an die starke Phase der Jahre 2017 bis 2019 anknüpfen wird. Aber diese Zahlen stehen, sofern keine Vorab-Ergebnisse veröffentlicht werden sollten, erst Ende Oktober an. Bislang steht nur die im Zuge der jüngsten Bilanzveröffentlichung am 30. Juli getroffene Aussage des Unternehmens im Raum, dass man für 2020 einen deutlichen Rückgang bei Umsatz und bereinigtem Vorsteuergewinn erwarte. Die Kauflust gebremst hat dieses Statement, wie der Chart der Aktie auf Wochenbasis zeigt, nicht.   

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur Kion Group Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Letztlich blicken die Käufer aber auch auf das kommende Jahr. Und würden die derzeitigen Schätzungen der Analysten eintreffen, würde das Kurs/Gewinn-Verhältnis der Aktie bei dem derzeitigen Kurs für die durchschnittliche 2021er-Gewinnerwartung um 20 liegen, ein Niveau, das keineswegs zu teuer wäre. Der Haken ist nur: Ob sich die Gewinne 2021 wirklich so erholen, dass die KION Group wieder nahe an den Gewinnlevels der Jahre 2017 bis 2019 liegt, ist hier und heute überhaupt nicht abzusehen. Was heißt: Hier wird nach dem Prinzip Hoffnung gekauft. Und da ist grundsätzlich Vorsicht geboten.

Nach diesem Run der Aktie dürfte der Weg zumindest steiniger werden, denn KION steht kurz davor, in die aus den Hochs der Jahre 2017/2018 abgeleitete Widerstandszone 77,50/81,95 Euro einzutreten, während der Weg nach unten zu wirklich tragfähigen Unterstützungen recht weit ist. Das Juli-Hoch bei 72,16 Euro könnte ein Support sein, aber wirklich massive Auffanglinien warten erst in der Region 64/67 Euro. Dieser Rallye jetzt noch hinterherzulaufen, wäre daher mit einem erhöhten Risiko verbunden. Was zwar nicht heißt, dass die KION Group-Aktie diese Widerstandszone 77,50/81,95 Euro nicht durchmessen und womöglich sogar überwinden könnte, aber aufdrängen würde sich ein solches Szenario im Vorfeld echter, positiver Nachrichten seitens des Unternehmens nicht. Daher wären auch, sollte der Kurs in diese Zone 77,50/81,95 Euro hineinlaufen, Gewinnmitnahmen einen Gedanken wert.

KION Group Aktie: Chart vom 11.09.2020, Kurs 76,12 Euro, Kürzel KGX | Online Broker LYNX

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Displaying today's chart


Ronald Gehrt, Chart- & Fundamentalanalyst | LYNX Börsenexperten
Nachricht schicken an Ronald Gehrt
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der Kion Group Aktie

Kion ist ein weltweit führender Anbieter von Gabelstaplern, Lagertechnik und Logistiklösungen und unterstützt Unternehmen bei der Optimierung von Lieferketten.

Rückenwind

Kion ist der weltweit zweitgrößte Anbieter von Gabelstaplern und Lagertechnikgeräten. Darüber hinaus ist man führend in der Optimierung von Materialflüssen durch Supply-Chain- und Automatisierungslösungen. Stichwort Intralogistik 4.0.

Der Trend in Richtung automatisierter Logistikprozesse ist offensichtlich und dürfte sich auf unabsehbare Zeit fortsetzen.
Für Kion bedeutet das: Rückenwind.

Der Markt verwechselt etwas

Seit dem Börsengang 2013 konnte der Umsatz von 4,50 auf 8,00 Mrd. Euro gesteigert werden. Der Gewinn kletterte im selben Zeitraum von 1,69 auf 3,39 Euro je Aktie.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr war das Ergebnis jedoch von 3,68 auf 3,39 Euro je Aktie rückläufig, was zu einer Kurshalbierung geführt hat.

Bereits auf den ersten Blick lässt sich erahnen, dass es sich um eine Überreaktion handelt.

Beschäftigt man sich intensiver mit dem Thema und warum der Gewinn gesunken ist, wird diese These weiter untermauert.
Kion hatte Probleme mit Zulieferern. Das wirkte sich natürlich negativ auf Kion aus, hat mit den operativen Qualitäten des Unternehmens nichts zu tun.

Das zeigt auch die Tatsache, dass Auftragseingang und -Bestand gleichzeitig auf Rekordwerte gestiegen sind.

Wie läuft es aktuell?

Im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres kletterte der Umsatz um 13,0% auf 2,08 Mrd. Euro.
Das Ergebnis kletterte um 36,1% auf 0,79 Euro je Aktie.

Auftragseingang und -Bestand legten weiter zu, der Cashflow entwickelte sich sehr erfreulich und gleichzeitig wurden die Netto-Finanzschulden leicht reduziert.
Die Prognose für 2019 wurde bestätigt.

Der Gewinn sollte im Gesamtjahr von 3,39 auf 4,20 Euro je Aktie steigen.

Kion kommt somit auf ein KGV von 15,6 und ein KGVe von 12,6.

Seit der IPO lag der Wert durchschnittlich bei 21. Im Verhältnis zum Wachstum und der Perspektive des Unternehmens ist die Bewertung attraktiv.

Charttechnik

Die Aktie hat einen Doppelboden ausgebildet der nun in einen Aufwärtstrend übergegangen ist.

Kion hat unmittelbares Potenzial bis 55 Euro. Darüber kommt es zu einem prozyklischen Kaufsignal mit möglichen Kurszielen bei 57,50 sowie 60-61 Euro.

Mehr als 5.300 Trader & Investoren folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Chart vom 13.06.2019 Kurs: 53 Kürzel: KGX - Tageskerzen | LYNX Online Broker