McDonald's Aktie Prognose Diese Aktien brechen aus: McDonald’s, UnitedHealth, Cisco

News: Aktuelle Analyse der McDonald's Aktie

von |
In diesem Artikel

McDonald's
ISIN: US5801351017
|
Ticker: MCD --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur McDonald's Aktie

Dass das derzeitige Marktumfeld für Investoren schwierig ist, muss man kaum noch thematisieren, haben wir auch schon oft genug.

Investoren-Legende Charlie Munger bezeichnete die heutige Zeit sogar als „noch verrückter als die Dotcom-Ära“ der Jahrtausendwende.
Man darf allerdings auch nicht vergessen, dass er als Verfechter von Buy & Hold dennoch investiert bleibt, bei Berkshire Hathaway aber auch eine hohe Cashquote hat.

Man sollte sich also über die Gefahren bewusst sein. Wahrscheinlich ist es kein optimaler Zeitpunkt, um mit Vollgas zu investieren.
Es gibt immer wieder solche Phasen. Als langfristiger Investor muss man sich dann gedulden. Ein kurzer Blick in den Chart aller großen Indizes zeigt, dass es immer wieder zu Crashs kommt.
Das wird auch in Zukunft so sein. Dann ist die Zeit der Investoren gekommen.

Aktuell ist es die Zeit der Trader. Mit den typischen Trendfolgestrategien fährt man derzeit sehr gut.
Hier sind drei Kandidaten für Trades.

McDonald’s

Die Burger-Kette (oder sollte Immobiliengesellschaft sagen?) gilt als sichere Hausnummer.

Großartiges Wachstum verzeichnet man übergeordnet zwar nicht, MCD erwirtschaftet allerdings jedes Jahr 4-6 Mrd. USD und kauft damit im großen Stil eigene Aktien zurück und schüttet eine ständig steigende Dividende aus.

Unter dem Strich führt das langfristig zu einer ordentlichen Performance.

Für Trader zählt aber eher die aktuelle Entwicklung. McDonalds scheint ein Krisenprofiteur zu sein.
Im letzten Jahr waren Umsatz und Gewinn war rückläufig, das hat sich zuletzt aber komplett umgekehrt.

Chart vom 08.12.2021 Kurs: 259,91 Kürzel: MCD - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 08.12.2021 Kurs: 259,91 Kürzel: MCD – Tageskerzen

In den ersten neun Monaten legte der Umsatz um 24% auf 17,21 Mrd. USD zu. Das Ergebnis schoss um 76% auf 7,86 USD je Aktie regelrecht in die Höhe.
Das Vorkrisenniveau hat man deutlich überschritten.

Mit dem Anstieg über 254 und 258 USD ist es zu prozyklischen Kaufsignalen mit extrapolierten Kurszielen bei 265 und 275 USD gekommen.

Antizyklische Einstiegsgelegenheiten ergeben sich zwischen 240 und 230 USD.

UnitedHealth

Der US-Krankenversicherer wurde auf LYNXBroker.de in den letzten Monaten bereits mehrfach ausführlich besprochen, wie auch der gesamte Sektor.

Die Bewertungen waren historisch niedrig, hinzukommt, dass sich die Pandemie weit weniger negativ auf die Geschäftszahlen ausgewirkt hat, wie zeitweise befürchtet.

Daher hat UnitedHealth die Erwartungen in den letzten Quartalen durchweg übertroffen. Auch hier wurde das Vorkrisenniveau sowohl beim Umsatz als auch Gewinn deutlich überwunden.

Chart vom 08.12.2021 Kurs: 464,73 Kürzel: UNH - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 08.12.2021 Kurs: 464,73 Kürzel: UNH – Tageskerzen

Gelingt ein nachhaltiger Ausbruch über 465 USD, kommt es zu einem prozyklischen Kaufsignal mit extrapolierten Kurszielen bei 480 und 490 USD.

Antizyklische Einstiegsmöglichkeiten würden sich bei 440 und 420 USD ergeben.

Cisco

Bei Cisco ist die Situation eine andere. Der Netzwerk-Spezialist hat das Vorkrisenniveau zwar auch knapp überschritten und zuletzt mehrfach die Erwartungen übertroffen, allerdings in einer sehr viel niedrigeren Magnitude.

Dass Cisco nicht gerade eine Wachstumsmaschine ist, dürfte bekannt sein. Auch hier sind es die anhaltenden Milliardengewinne, Buybacks und die steigende Dividende, die den größten Teil des Mehrwerts für Anleger geschaffen haben.

Da man die Geschäftszahlen noch nicht weit über dem Vorkrisenniveau liegen, trifft das aber auch für den Kurs zu. Cisco ist gerade erst dabei, nachhaltig auszubrechen.

Chart vom 08.12.2021 Kurs: 58,08 Kürzel: CSCO - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 08.12.2021 Kurs: 58,08 Kürzel: CSCO – Tageskerzen

Der kurzfristige Abwärtstrend wurde bereits überwunden. Gelingt jetzt auch ein Ausbruch über 58 USD (dort lag das Hoch von 2019), kommt es zu einem prozyklischen Kaufsignal mit einem ersten Kursziel bei 59,70 USD.

Über 60 USD rücken extrapolierte Kursziele bei 62 und 65 USD in den Vordergrund.

Antizyklische Einstiegsgelegenheiten würden sich hingegen zwischen 53 und 54 USD ergeben.

Mehr als 12.000 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Handeln wie die Profis? Mein Broker ist LYNX.

Ab jetzt täglich die neuesten Börsenblick-Analysen per E-Mail erhalten
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.