Dell Technologies Aktie Prognose Dell könnte sich verdoppeln

News: Aktuelle Analyse der Dell Technologies Aktie

von |
In diesem Artikel

Dell Technologies
ISIN: US24703L2025
|
Ticker: DELL --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur Dell Technologies Aktie
Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Es ist schon eine ganze Weile her, als wir uns zuletzt Dell gewidmet haben. Zwischen August 2019 und Juni 2020 hatte ich mich allerdings mehrfach positiv geäußert.

Die Analysen kamen also rund um das Tief. Je nachdem, wo man in diesem Zeitraum eingestiegen ist, konnte man anschließend einen Gewinn von 100 – 350% einfahren.
Es gibt wahrlich Schlimmeres.

Das interessante ist, dass das noch lange nicht das Ende der Story sein muss.

Chart vom 12.07.2022 - Kurs: 42,48 Kürzel: DELL - Wochenkerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 12.07.2022 – Kurs: 42,48 Kürzel: DELL – Wochenkerzen

Dell hat seitdem genau das getan, was aus Anlegersicht wünschenswert war. Das ist kein Wunder, denn Firmengründer und CEO Michael Dell ist selbst der größte Aktionär.

Man ist gut beraten, wenn man sich an die Seite von Michael Dell stellt. Ihm ist es gelungen, in einer wettbewerbsintensiven, margenschwachen Branche Milliarden zu verdienen.

Doch damit nicht genug. Die damalige Übernahem von EMC für 67 Mrd. USD, der darauf folgende Abschied von der Börse, die Restrukturierung des Konzerns, die Rückkehr zur Börse und die anschließende Abspaltung von VMWare wurde von Forbes als „der Deal des Jahrhunderts“ bezeichnet.

Das Nettovermögen von Michael Dell explodierte dadurch binnen sechs Jahren von 15 auf über 50 Mrd. USD.

Aus Anlegersicht wünschenswert

Doch nicht nur das Vermögen von Michael Dell selbst, ist sprunghaft angestiegen. Wer investiert war, dem ging es genauso.
Denn die Dell-Aktionäre konnten nicht nur mit der Aktie selbst mehrere hundert Prozent an Rendite einfahren, man bekam auch noch kostenlose Aktien von VMWare.

Ferner hat der Dell-Konzern ein massives Deleveraging vollzogen. Die langfristigen Schulden wurden seit dem Börsengang 2016 von 42,53 auf 17,28 Mrd. USD massiv reduziert.

Um das in ein Verhältnis zu stellen. Der Schuldenabbau entspricht fast 80% des heutigen Börsenwerts.
Dass sich das unmittelbar auf die Profitabilität auswirkt, dürfte klar sein. Dell zahlt heute mehr als 1 Mrd. weniger an Zinsen als noch vor wenigen Jahren.

Nachdem man an der Schuldenfront entsprechende Fortschritte erzielt hat, verschiebt sich nun der Fokus.

Daher hat man im April erstmals eine Dividende gezahlt und obendrein Aktienrückkäufe beschlossen.
Die Dividendenrendite liegt derzeit bei 3,11%, außerdem hat man 5 Mrd. USD für Buybacks reserviert. Derzeit würde das ausreichen, um nahezu jedes sechste Aktie einzuziehen.

Ausblick und Bewertung

Dell kommt derzeit auf eine P/E von 6,8 und eine forward P/E von 6,1. Um das zu rechtfertigen, muss man keinerlei Wachstum unterstellen.
Selbst wenn das Unternehmen nur Buybacks durchführt, eine Dividende ausschüttet und die Schulden reduziert, würde sich eine ordentliche Rendite ergeben.

Tatsächlich wird im laufenden Geschäftsjahr aber ein Anstieg des Gewinns um 13% erwartet, in den Folgejahren sollen es 7-9% werden.

In dieser Konstellation ließe sich auch eine P/E von 10 leicht rechtfertigen. Das bedeutet, dass sich der Kurs auf Sicht von zweieinhalb Jahren womöglich verdoppeln könnte.

Damit schließt sich der Kreis, denn die erste Analyse zu Dell aus dem Jahr 2019 hatte genau diesen Titel:
Dell könnte sich verdoppeln
Es ist zwar nur noch die Einleitung zur Analyse online, aber die ist aussagekräftig genug.

Mehr als 12.000 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Ihre Ordergebühren sind zu hoch? Mein Broker ist LYNX.

Ab jetzt täglich die neuesten Börsenblick-Analysen per E-Mail erhalten
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.