Sea Ltd Aktie Prognose Sea Limited: Viel schneller kann man wohl nicht wachsen

News: Aktuelle Analyse der Sea Ltd Aktie

von |
In diesem Artikel

Sea Ltd
ISIN: US81141R1005
|
Ticker: SE --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur Sea Ltd Aktie

Sea Limited ist die führende Gaming-Plattform in Südostasien, einer der führenden E-Commerce-Anbieter in der Region und jetzt möchte man auch noch den Payment-Markt aufmischen. Zu viel des Guten, oder einfach genial?

The Sea/Sky ist the Limit

Sea Limited hat sich nicht gerade kleine Ziele gesteckt. Im Endeffekt möchte man für die ASEAN-Staaten das werden, was Alibaba und Tencent für China sind.
Tencent ist übrigens der größte Aktionär von Sea und hält 24% der Anteile. Man kooperiert also, was erfreulich ist. Wer will Tencent schon als Konkurrenten?

ASEAN ist Abkürzung für den Verband Südostasiatischer Nationen, einem Zusammenschluss von Brunei, Indonesien, Kambodscha, Laos, Malaysia, Myanmar, den Philippinen, Singapur, Thailand und Vietnam.

Dadurch ist ein Wirtschaftsraum mit 650 Millionen Einwohnern entstanden, der darüber hinaus zu den am schnellsten wachsenden Regionen der Welt gehört.

Schätzungen zufolge dürfte die Wirtschaftskraft der ASEAN-Staaten in den kommenden fünf Jahren um 50% steigen. Aus der Ferne und aus europäischer Sicht wirkt das geradezu unmöglich.
Doch auch bei uns war das Wachstum dereinst so hoch. Heute ist es eben dort.

Wenn das zugrundlegende Wachstum bereits so hoch ist, kann man sich ausmalen, wie es bei den erfolgreichsten Unternehmen in dieser Region aussieht.

Das ist eine davon

Sea ist gleich in mehreren interessanten Branchen aktiv und in allen erfolgreich. Das eigentliche Kerngeschäft ist Gaming.

Die Sea-Tochter Garena ist die führende Gaming-Plattform der Region. Das wäre überall auf der Welt ein einträgliches Geschäft, das gilt umso mehr in Südost-Asien.

Gleichzeitig besitzt Garena noch eine soziale Komponente, da man zu Beginn ein Tool zur Vernetzung von Spielern war.
Spiele-Distribution und Gaming-Plattform wurde man erst mit der Zeit.

Was mir bei Sea gut gefällt, ist der Umstand, dass man nicht stehen bleibt. Man baut sukzessive auf den Erfolgen auf und weitet das Geschäft aus.

Inzwischen ist man selbst auch eine Spieleschmiede. Zunächst wurden die Ankündigungen von Sea, selbst auch Spiele zu entwickeln, belächelt. Seitdem man mit Free Fire allerdings einen absoluten Kassenschlager herausgebracht hat, dürfte sich das geändert haben.

Unkenrufe

Ähnliches gilt für das E-Commerce-Geschäft Shopee. Kaum jemand hätte damit gerechnet, dass man gegen die first-mover wie Lazada (Alibaba-Tochter), Tokopedia oder JD eine Chance hätte.

Doch selbst das scheint zu gelingen. Interessanterweise hat man das Geschäftsmodell von Alibaba kopiert und versucht es weiter zu unterfüttern. Zum Beispiel durch soziale Features oder Livestreaming.

Dadurch hat man eine hohe Kundenbindung und Zufriedenheit von Kunden und Verkäufern. Dadurch gewinnt man stetig Marktanteile in diesem ohnehin schnell wachsenden Sektor.
Im wichtigsten und größten Markt Indonesien man bereits zum Platzhirsch aufgestiegen.

Kommen wir zum dritten Geschäftsbereich. Mit SeaMoney versucht man jetzt auch noch den Payment-Markt aufzumischen.
In diesem Bereich steckt man vergleichsweise noch in den Kinderschuhen und ist ebenfalls ein wenig spät dran.
Wir werden sehen, ob SeaMoney ein ebenso großer Erfolg wird, wie die anderen Geschäftsfelder.

Ein Anfang ist jedenfalls gemacht. Im letzten Quartal lag der Payment-Umsatz von SeaMoney bereits bei 4,6 Mrd. USD, ein Plus von 111% zum Vorjahr.
Das hört sich viel an, aber man muss wissen, dass es sich hierbei um den Außenumsatz (GMV) handelt.

Lassen wir die Zahlen sprechen

In Summe hat Sea Limited den Umsatz in den letzten fünf Jahren von 346 Mio. auf 4,38 Mrd. USD gesteigert.
Das entspricht einer durchschnittlichen Wachstumsrate von 88% per annum.

Profitabel ist man zwar noch nicht, das sollte bei einer derartigen Expansion niemanden wundern.
Die operative Marge hat sich in dem betrachteten Zeitraum von -59% auf -30% verbessert.
Im vorletzten Geschäftsjahr war der operative Cashflow zum ersten Mal positiv, im letzten Geschäftsjahr dreht der freie Cashflow erstmals ins Plus.
Die Richtung stimmt also definitiv.

Ausblick und Bewertung

Das gilt auch für das laufende Geschäftsjahr. In den ersten neun Monaten legte der Umsatz von 2,81 auf 6,73 Mrd. USD zu.
Das Bruttoergebnis hat sich von 815 Mio. auf 2,59 Mrd. USD mehr als verdreifacht.

Der Verlust stieg aufgrund von anhaltend massiven Investitionen allerdings auch von 1,09 auf 1,43 Mrd. USD, was -2,72 USD je Aktie entspricht.

Man könnte an dieser Stelle noch ausführlich über die besondere Kultur und Management-Stil im Unternehmen eingehen, aber das ist am Ende Ansichtssache. Dass bei Sea vieles richtig gemacht wird, dürfte bei den vorliegenden Zahlen und der Entwicklung klar sein.
Das liegt nicht zuletzt auch am Firmengründer, CEO und Großaktionär (9,7%) Forrest Li, den man durchaus als Visionär bezeichnen könnte.

Für das vierte Quartal stellt man jedenfalls einen Umsatz von 5,0 – 5,2 Mrd. USD in Aussicht, was im Mittel einem Wachstum von 135% entsprechen würde.
Sea würde demnach auf einen Jahresumsatz von 11,73 Mrd. USD oder mehr kommen.

Auf dieser Basis liegt das KUVe bei 11,6. Wenig ist das sicherlich nicht. Bei dem exorbitanten Wachstum, dem geringen Cashburn sowie der enormen Kapitalausstattung (abzüglich der langfristigen Schulden hat man 8,3 Mrd. USD an Reserven) und der perspektivischen Möglichkeiten, erscheint das dennoch vertretbar.

Bei diesen Kennzahlen einen fairen Wert zu ermitteln ist allerdings so gut wie unmöglich. Es kann schließlich niemand sagen, wie lange dieses Wachstum noch anhalten wird und welche Gewinne man dereinst erwirtschaften wird.

Vorerst dürfte das Wachstum allerdings weitergehen. Denn wie  wir eingangs gesehen haben, soll Bruttoinlandsprodukt der ASEAN-Staaten bis 2025 um ca. 50% steigen.
In den Bereich E-Commerce und Gaming dürften die Zuwächse noch wesentlich größer sein. Schätzungen zufolge könnten sich diese Märkte bis 2025 vervierfachen.

Wenn man annimmt, dass Sea nur unwesentlich schneller wachsen kann, läge der Konzernumsatz dann bei 50 Mrd. USD. Man möchte keine zu hochtrabenden Ziele ausrufen, aber es könnte noch wesentlich mehr werden.
Dem steht aktuell ein Börsenwert von 136,0 Mrd. USD gegenüber.

Chart vom 13.12.2021 Kurs: 238 Kürzel: SE - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 13.12.2021 Kurs: 238 Kürzel: SE – Tageskerzen

Glücklicherweise ist die Korrektur bei Sea Limited in vollem Gange. Hoffentlich bleibt das noch einige Zeit so, dann kann man als antizyklischer Investor langsam einsammeln.

Mit Unterschreiten von 250 USD wurde ein Verkaufssignal ausgelöst, unter 235 USD kommt es zum nächsten.
Dann wäre der Weg in Richtung 200 USD frei. Aus charttechnischer Sicht ein interessantes Niveau.

Über 250 sowie 265 und 290 USD hellt sich das Chartbild jeweils auf.

Mehr als 12.000 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Stabilität in stürmischen Zeiten. Bei LYNX selbstverständlich.

Ab jetzt täglich die neuesten Börsenblick-Analysen per E-Mail erhalten
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.