Börsenblick

Zurück Juni Weiter
Zurück 2020 Weiter

Indexanalyse:
DAX: Nächster Halt 200-Tage-Linie?

Aktuelle Analyse des DAX Index

Das war ein ganz wichtiger Schritt für die Bullen. Der DAX schaffte zum Wochenstart den Ausbruch aus seiner wochenlangen, volatilen Seitwärtsbewegung nach oben. Die Widerstandslinie, die auf das Sommer-Tief 2019 zurückgeht und an welcher er Ende April noch nach unten abgewiesen wurde, wurde am Montag überboten. Und am Dienstag gelang es, das Plus noch auszubauen. Damit wird diese bei 11.266 Punkten verlaufende Linie jetzt zur Unterstützung. Was sollte also jetzt noch für das bullische Lager anbrennen? Als nächste Etappe würde sich die aktuell bei 12.106 Punkten verlaufende 200-Tage-Linie anbieten. Und wer weiß, womöglich gelingt es sogar, die schnell zu überwinden, nachdem jetzt sogar der sonst oft wacklige Monat Mai zu einem starken Monat wurde? Immerhin fehlen nur noch drei Handelstage bis zum Monatsultimo.

Es könnte durchaus einiges anbrennen. Sich dieser Aufwärtsbewegung trotzig in den Weg zu stellen und stur Short zu bleiben, weil die Rahmenbedingungen eigentlich gar nicht bullisch sind, wäre zwar derzeit nicht mit besseren Chancen verbunden als die Long-Seite. Aber das heißt nicht, dass man sich auf der Long-Seite entspannt zurücklehnen könnte. Denn ein „sudden death“ der Rallye ist deswegen noch lange nicht unmöglich. Vor allem, weil eine Frage wie üblich offen ist: Wie viele Marktteilnehmer, wie viel Kapital, warten da noch an der Seitenlinie? Und was planen diejenigen, die momentan bei dieser Rallye nicht mitziehen? Warten sie auf einen Rücksetzer, um günstiger auf der Long-Seite einsteigen zu können? Oder sind viele womöglich deshalb passiv, weil sie auf eine Gelegenheit warten, um Positionen abzubauen oder aber Short zu gehen? In einem Umfeld wie diesem sollte man besser einkalkulieren, dass letztere Gruppe nicht nur existiert, sondern auch recht groß sein könnte.

DAX Chart auf Monatsbasis vom 26.05.2020, Kurs 11.504,65 Punkte, Kürzel DAX | Online Broker LYNX

Immerhin zeigen aktuelle Konjunkturdaten wie der ifo-Geschäftsklimaindex, der zwar als Gesamtindex etwas erholt auf den Tisch kam, bei der aktuellen Lageeinschätzung der aber einen erneuten, wenngleich kleinen Abstieg auswies oder der nur recht schwach erholte GfK-Konsumklimaindex das Problem dieser Aktienmarkt-Rallye sehr deutlich auf: Noch ist eine wirklich nachhaltige und vor allem umfassende Regeneration der deutschen Wirtschaft nur eine Hoffnung. Ob es wirklich so schnell wieder auf alte Wachstumslevels geht, wie sich die Bullen das vorstellen, ist völlig offen. Und das ist denen, die auf eine Chance warten, bei nachlassender Dynamik des DAX auch mal zu testen, wie stabil die Unterseite des Kursbands ist, natürlich klar.

Auffällig war am Dienstag, dass der DAX zwar nominal gesehen weiter zulegte, dabei aber einen Doji produzierte, d.h. Eröffnungs- und Schlusskurs lagen sehr nahe beieinander. Als Anschlusskäufe kann man das Plus des Dienstags daher nicht bezeichnen, denn der DAX wurde vorbörslich über den DAX Future nach oben gezogen, um dann den Tag über im regulären Handel Wasser zu treten. Positiv ist zwar, dass der Ausbruch über das Sommer 2019-Tief am Montag „durchgehandelt“ wurde, d.h. da sehen wir im Chart eine solide grüne Kerze, die der tadellosen Verteidigung der 20-Tage-Linie am Freitag folgte. Aber solche Dojis sollten daran erinnern, dass ein bullischer DAX in einem noch bärischen Umfeld kein Szenario ist, in dem man die engmaschige, regelmäßig nachgezogene Absicherung durch Stop Loss schleifen lassen sollte. Denn ausgerechnet da, am Dienstag, wären Anschlusskäufe „logisch“ gewesen … und die blieben eben aus.

DAX Chart auf Tagesbasis vom 26.05.2020, Kurs 11.504,65 Punkte, Kürzel DAX | Online Broker LYNX

Wir beobachten für Sie regelmäßig die interessantesten Aktien am Markt. Die Besten stellen wir Ihnen jeden Morgen kostenfrei im LYNX Börsenblick vor.
Aktuell ermöglichen wir so über 25.000 Lesern täglich einen schnellen Überblick über die spannendsten Aktien.
Machen Sie sich selbst ein Bild und abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter Börsenblick, um keine Aktienempfehlungen zu verpassen.

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
00800 5969 0000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.AT
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN