Wheaton Precious Metals Aktie aktuell Sektorstudie Silberaktien: Wheaton, Pan American und First Majestic Silver

News: Aktuelle Analyse der Wheaton Precious Metals Aktie

von |
In diesem Artikel

Wheaton Precious Metals
ISIN: CA9628791027
Ticker: WPM
Währung: USD

---
USD
---% (1D)
1W ---
1M ---
1Y ---
WPM --- %
AG --- %
First Majestic Silver Corp.
PAAS --- %
Pan American Silver Corp.
Zur Wheaton Precious Metals Aktie

Notenbanken überfluten die Welt mit billigem Geld. Kein Wunder, dass Anleger reale Werte und Sicherheit suchen.
Das ist auch der Grund, warum die Preise von Sachwerten stetig steigen: Immobilien, Aktien, Kunst und eben auch Edelmetalle.

In Sachen Edelmetallen gefällt mir Silber mit am besten. Das Kursverhältnis zwischen Gold und Silber ist auf einem historischen Höchstwert. Silber ist also vergleichsweise günstig. Gleichzeitig stagnieren die Fördermengen und ein Großteil wird auch wirklich von der Wirtschaft nachgefragt. Bei Gold ist das kaum der Fall, das gelbe Metall wird vornehmlich für Schmuck und als Anlage verwendet.

Da liegt es nahe, auch die großen Silberproduzenten zu durchleuchten. Ganz oben auf dem Treppchen stehen Fresnillo, Glencore und KGHM.
In diesem Artikel möchte ich mich aber auf Unternehmen konzentrieren, bei denen Silber im Mittelpunkt steht und nach denen ich immer wieder gefragt werde.

First Majestic Silver

First Majestic betreibt sieben Minen in Mexiko und verzeichnete in den zurückliegenden zehn Jahren ein ordentliches Wachstum. Der Umsatz kletterte von 57 auf 308 Mio. USD.
Auf den ersten Blick eine erfreuliche Entwicklung. In Wirklichkeit wurde die Expansion aber teuer erkauft.

Das Unternehmen ist und war nie nachhaltig profitabel. Schon bei der Bruttomarge sieht es sehr durchwachsen aus. Daher muss man ständig neue Aktie ausgeben, die Zahl der ausstehenden Papiere erhöhte sich im betrachteten Zeitraum von 86 auf 199 Millionen Stück.
Darüber hinaus hat man inzwischen erhebliche Schulden. Ganze 152 Mio. USD schlagen zu buche.

Das ist geradezu das Gegenteil von dem, was man als Investor möchte. Dennoch wird das Unternehmen mit nahezu dem sechsfachen des Umsatzes bewertet. Der Kurs basiert vor allem auf Hoffnung.

Auf der Suche nach dem optimalen Broker? Ich empfehle LYNX.

Pan American Silver

Pan American Silver betreibt auf dem amerikanischen Kontinent eine ganze Reihe von Minen.
Mit Blick auf die Zahlen wird auch sehr schnell klar, warum die Aktie sich langfristig stärkerentwickelt, als First Majestic.

Pan American hat eine bessere Kostenstruktur, höhere Margen und ist in den meisten Jahren profitabel. Doch auch hier ist der Kapitalbedarf hoch. Man hat 315 Mio. USD Schulden und ständig werden neue Aktien ausgegeben.

Es ist besser, so richtig überzeugend aber auch nicht – trotz der enormen Reserven und der niedrigen Produktionskosten von 3,35 USD je Unze. Wobei diese Angabe mit Vorsicht zu genießen ist. Wäre das wirklich alles, was man an Kosten hat, wäre das Unternehmen schließlich eine Gelddruckmaschine – ist es aber nicht.

Mehr als 8.000 Trader & Investoren folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Wheaton Precious Metals

Wheaton hat die aufwändige und kapitalintensive Förderung ausgelagert und kauft Silber über langlaufende Verträge zu einem festen Preis.
Man hat die gleiche Upside wie Minen. Wheaton trägt aber ein wesentlich geringeres Risiko und benötigt gleichzeitig weniger Kapital. Es ist schlichtweg das bessere Geschäftsmodell.

Dadurch ist das Unternehmen nachhaltig profitabel und generiert höhere Gewinnspannen als nahezu alle Förderer.
Der Umsatz ist in den letzten zehn Jahren von 239 auf 794 Mio. USD gestiegen. Das Ergebnis kletterte von 0,38 auf 0,96 USD je Aktie.

In den meisten Jahren erwirtschaftete man einen erheblichen freien Cashflow. Seit 2011 zahlt man durchgehend eine Dividende, derzeit liegt die Rendite bei 1,20%.

Technische Einschätzung

Glücklicherweise ist Silver Wheaton auch aus technischer Sicht interessant. Die Aktie hat kürzlich den mehrjährigen Abwärtstrend überwunden und steht kurz vor einem möglichen Kaufsignal.

Gelingt ein nachhaltiger Anstieg über 30,30 und 31,30 USD, kommt es zu prozyklischen Kaufsignalen. Mögliche Kursziele liegen bei 37,50 und 40,00. USD.

Handeln wie die Profis? Mein Broker ist LYNX.

Chart vom 18.02.2020 Kurs: 30 Kürzel: WPM - Wochenkerzen | LYNX Online Broker

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Displaying today's chart


Tobias Krieg, Technischer Analyst | LYNX Börsenexperten
Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der Wheaton Precious Metals Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Seit Juni waren es insbesondere Gold– und Silberaktien, welche den Ton an der Wall Street angegeben haben. Aktien wie Barrick Gold, Newmont Mining oder auch der führende Silberproduzent Wheaton Precious Metals kannten kein Halten mehr und konnten über weite Strecken stark an Wert zulegen. Nach der Korrektur der letzten Wochen sah es bei vielen Titeln danach aus, als ob sich langsam wieder frische Kaufsignale bilden könnten.

Doch die Bullen schafften es vielerorts nicht, neue Hochs zu produzieren. Demnach hieß es vor allem abwarten. Nachdem die Börsen die letzten Tage wieder ordentlich Gas geben konnten, schmissen zahlreiche Anleger in den eher defensiveren Titeln das Handtuch und es kam zu einem breit angelegten Abverkauf in der Branche. Vorerst befindet sich die betrachtete Aktie Wheaton Precious Metals in einem frisch angelegten Abwärtstrend.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur Wheaton Precious Metals Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Stellt sich jetzt also die Frage: Wohin könnten die Kurse noch fallen? Auf dem Weg nach unten kommen jetzt zwei wichtige Punkte im Chart zu tragen. So blicken zahlreiche Investoren auf den 200-Tage-Durchschnitt, welcher sich derzeit bei 23.65 USD befindet – Tendenz steigend. Dann ist da noch das Pivot-Tief von Mitte Juni, welches ebenfalls noch als wichtige Unterstützung zu sehen ist. Erst wenn einer dieser beiden markanten Punkte die Kurse zum Halten bekommt, ist wieder mit einer Rückkehr der Bullen zu rechnen. Derzeit ist noch etwas Geduld gefragt.

Aussicht: BÄRISCH

Chart vom 15.10.2019 mit Kurs: 25.18 Kürzel: WPM | Online Broker LYNX Aktienempfehlungen

Sie möchten täglich vor Börsenstart unsere Chartanalysen per E-Mail erhalten? Dann abonnieren Sie hier unseren Börsennewsletter mit aktuellen Börsennews.

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Seit Juni können Anleger auf weiße Westen im Trendverlauf bei nahezu sämtlichen Silberaktien blicken. Diese gehören mitunter seit Monaten zu den großen Gewinnern an der Wall Street und die Rallye scheint noch nicht vorbei zu sein. Neben Unternehmen wir Silvercorp Metals, Pan American Silver und First Majestic Silver, konnte sich auch der Branchenprimus Wheaton Precious Metals gut in Szene setzen. Anstiege von 50 Prozent und mehr waren bei diesen Titeln seit der Kursexplosion im Silberpreis keine Seltenheit. Die Korrektur der letzten Wochen lieferte eine willkommene Verschnaufpause auf dem Weg nach oben und Marktteilnehmer, welche an den bisherigen Kursanstiegen nicht partizipieren konnten, hatten jetzt die ideale Möglichkeit auf einen Einstieg in den einen oder anderen Wert. Im gestrigen Handel setzte es neuerlich klare Kaufsignale.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur Wheaton Precious Metals Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Beim Blick auf die Riga der größten Silberaktien sind nahezu überall die Rückläufe hin zur 50-Tage-Line zu erkennen. Die Bullen haben exakt im richtigen Moment Stärke bewiesen und scheinen jetzt den nächsten Großangriff zu planen. Es sieht ganz danach aus, als ob der gestrige Tag lediglich den Anfang einer neuerlichen Aufwärtsbewegung signalisiert. Hier ist noch wesentlich mehr zu erwarten, weshalb wir der Aktie weiterhin gute Aussichten mit auf den Weg geben. Erst unter dem Tief der vorigen Woche würde sich die Lage deutlich eintrüben.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 23.09.2019 mit Kurs: 28.09 Kürzel: WPM | LYNX Online-Broker

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: In den letzten beiden Handelstagen konnte der Silberpreis stark zulegen. Gleichzeitig lieferte das Edelmetall ein mittel- bis längerfristiges Kaufsignal. Lange Zeit fragten sich Anleger, wann sich Silber der Rallye des Goldes anschließen wird. Das gelbe Edelmetall konnte bereits Ende Mai dieses Jahres einen entscheidenden Ausbruch hinlegen und befindet sich seither in einer stabilen Aufwärtsbewegung. Mit dem Anstieg des Silberpreises stieg unverzüglich auch das Interesse an den Aktien des Sektors und es konnte der Branchenprimus Wheaton Precious Metals ebenfalls mitziehen. Der Widerstand im Bereich von 24.25 USD wurde gebrochen und es setzte neue Kaufsignale. Spannend wird es vor allem beim nächsten größeren Widerstand, welcher sich bei 25.24 USD befindet.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur Wheaton Precious Metals Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Die neu erwachte Euphorie im Sektor der Edelmetallaktien ist derzeit regelrecht zu spüren. Nachdem sich bereits die Goldaktien wie Barrick Gold, Newmont Mining und Co. in Szene gesetzt haben, wir hatten darüber berichtet, scheint nun die Rallye der Silberaktien zu starten. Welche Aktien sollten sich Anleger noch auf die Beobachtungsliste setzen? Es gibt noch große Unternehmen wie First Majestic Silver oder Pan American Silver zu nennen, welche ebenfalls entscheidende Ausbrüche im gestrigen Handel hinlegen konnten. Wir bleiben vorerst bullisch auf den gesamten Sektor.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 16.07.2019 mit Kurs 24.68 Kürzel: WPM | LYNX Aktienempfehlungen