Börsenblick

Zurück Oktober Weiter
Zurück 2019 Weiter

Aktienanalyse:
Heidelberger Druck: Lauf Forest, lauf

Aktuelle Analyse der Heidelberger Druckmaschinen Aktie

Täglich grüßt das Murmeltier und es hat wie immer eine Gewinnwarnung im Gepäck. Kommt Ihnen bekannt vor? Mir auch.

Heutiger Hauptdarsteller: Heidelberger Druck

Mit Ansage

Glücklicherweise kommen die Kursverluste für unsere Leser aber nicht überraschend, denn ich hatte mehrfach vor dem Papier gewarnt. Sowohl auf Guidants, in Webinaren, als auch in Analysen. Damals lag der Kurs noch bei 3,21 Euro und zuletzt bei 1,76 Euro.

Die Sachlage ist und war eindeutig. Es handelt sich um einen klaren Underperformer mit tiefgreifenden Problemen und die Erwartungen für das laufende Geschäftsjahr waren viel zu hoch.

Ich hatte diesen Punkt ausführlich angesprochen. Seit der letzten Analyse wurden die Konsenserwartungen für den Gewinn im laufenden Jahr von 0,30 auf 0,07 Euro je Aktie eingedampft. Mit Blick auf die heutige Gewinnwarnung, dürfte auch das zu viel sein.

Kann man jetzt kaufen?

Auch die folgenden Sätze werden Ihnen sinngemäß vielleicht bekannt vorkommen.

Im Jahr 1998 notierte die Aktie bei 51 Euro, heute nähern wir uns 1 Euro. Das sagt eigentlich alles. Kommt eine Aktie über ein Jahrzehnt oder mehr nicht vom Fleck, oder bricht sogar derartig ein, dann hat das Unternehmen ernsthafte Probleme.

Anleger sollten die Finger davon lassen. Die Aktien sind nicht günstig, nur weil sie gefallen sind, sondern das Geschäft läuft schlecht.

Im Fall von Heidelberger Druck ist das offensichtlich. Der Umsatz stagniert, die Margen sind niedrig, der freie Cashflow negativ.
In den letzten zehn Jahren hat man in fünf Fällen keinen Gewinn erzielt.

Nachhaltig gestiegen ist nur die Zahl der Aktien. In einem Jahrzehnt ging es von 78 auf 279 Mio. Stück aufwärts.

Egal zu welcher Bewertung, als Investor hat sich die Sache an diesem Punkt erledigt. Es sei denn Heidelberger Druck hätte zum Beispiel mehr Cash als Börsenwert.

Das ist aber nicht der Fall. Ganz im Gegenteil, das Unternehmen hat erhebliche Schulden.
Auch darauf bin ich in der letzten Analyse eingegangen und die Lage hat sich seitdem nicht verbessert.

Lauf Forest, lauf

Im ersten Quartal legte der Umsatz zwar um 9% auf 541 Mio. Euro zu, doch auch das scheint nicht zu helfen. Das Ergebnis sank von -15 Mio. auf -31 Mio. Euro, was -0,10 Euro je Aktie entspricht.

Der freie Cashflow lag bei -83 Mio., nach -45 Mio. Euro im Vorjahr.

Trotz ansehnlichem Umsatzwachstum steigen die Verluste weiter. Was das in einer Branche, die grundsätzlich eben nicht wächst, für die Zukunft bedeutet, kann man sich ausmalen.

Ist man als Anleger engagiert, bleiben einem nur zwei Optionen: Hoffnung oder „take your money and run“.
Selbst wenn man bereits 50 oder 80% im Minus ist, das muss nicht das Ende sein.

In diesem Jahr dürfte der Konzern wohl kein Geld mehr verdienen. Die Prognose für die EBITDA -Marge wurde von 7,5-8,0 auf 6,5-7,0 Prozent gesenkt.
Im Klartext bedeutet das, dass man überhaupt nicht profitabel sein wird, schließlich müssen aus dem EBITDA auch noch Zinsen für zuletzt 465 Mio. Euro an Verbindlichkeiten bezahlt werden.

Bilder sagen mehr als tausend Worte

Der Abwärtstrend ist intakt und bisher deutet nichts auf einen Boden hin. Mit Unterschreiten der Unterstützung bei 1,25 Euro, ist es zu einem Verkaufssignal mit Kurszielen bei 1,00 und 0,94 Euro gekommen.

Mehr als 5.500 Trader & Investoren folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.
Auf der Suche nach dem optimalen Broker? Ich empfehle Ihnen LYNX.

Chart vom 18.07.2019 Kurs: 1,15 Kürzel: HDD - Wochenkerzen | LYNX Online BrokerChart vom 18.07.2019 Kurs: 1,15 Kürzel: HDD - Wochenkerzen | LYNX Online BrokerChart vom 18.07.2019 Kurs: 1,15 Kürzel: HDD - Wochenkerzen | LYNX Online Broker

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
00800 5969 0000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.AT
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN