Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Nach dem gestern im DAX erreichten neuen Rekordhoch bei 16.529 Punkten folgt heute die erste kleine Ernüchterung. Denn aufgrund schlechter als erwartet ausgefallener Konjunkturdaten und enttäuschenden Quartalsbilanzen von einzelnen Schwergewichten rutscht der deutsche Leitindex nach einer leicht schwächeren Handelseröffnung immer tiefer ins Minus. Am frühen Nachmittag summieren sich die Kursverluste im DAX beim Stand von 16.309 Punkten bereits auf 0,9 Prozent.

Für weitere Bewegung dürfte heute am Nachmittag die Veröffentlichung des ISM-Index des Verarbeitenden Gewerbes in den USA sorgen. Fällt dieser besser als erwartet aus, könnte das dem Aktienmarkt wieder etwas mehr Schwung verleihen.

Von Unternehmensseite sorgen heute u. a. die folgenden Nachrichten für Bewegung bei Einzelwerten:

LYNX Premium
Exklusiv für Börsenblick-Leser

Um den Artikel vollständig lesen zu können, müssen Sie Abonnent unseres Newsletters LYNX Börsenblick sein.
Noch kein Abonnent? Melden Sie sich jetzt kostenfrei mit Ihrer E-Mail-Adresse an.
Sie erhalten den Freischaltungslink sofort per E-Mail!
Wenn Sie schon Abonnent sind, geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein.
Wichtig: Bitte beachten Sie, dass die Bestätigung über das gleiche Gerät erfolgen muss, auf welchem Sie soeben Ihre E-Mail eingetragen haben und dass die Zustellung der E-Mail einige Minuten dauern kann.

Loading...

AT&S Austria meldet Zahlen zum 1. Quartal

Der Halbleiterhersteller AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG (AT&S) hat heute Zahlen für das 1. Quartal des Geschäftsjahres 2023/2024 präsentiert.

In einem „herausfordernden Marktumfeld“ ging der Umsatz gegenüber dem Vorjahresquartal um 28 Prozent auf 362 Millionen Euro zurück, das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) sogar um 45 Prozent auf 75 Millionen Euro. Die EBITDA-Marge sank dadurch von 27,3 Prozent auf 20,7 Prozent. Das Konzernergebnis fiel auf -2 Millionen Euro nach 96 Millionen Euro im Vorjahresquartal.

Für das Gesamtjahr 2023/2024 rechnet der Vorstand von AT&S mit einer Eintrübung des Marktumfeldes aus dem zweiten Halbjahr 2022/2023 und erwartet eine schrittweise Verbesserung des Umsatzes auf 1,7 bis 1,9 Milliarden Euro und einer EBITDA-Marge zwischen 25 und 29 Prozent.

Aktien von AT&S legen aktuell leicht um 0,4 Prozent auf 34,16 Euro zu.

TeamViewer übertrifft mit Ergebnis Analystenschätzungen

Der Spezialist für Fernwartungs-Software TeamViewer SE hat im 2. Quartal 2023 den Umsatz um 12 Prozent auf 154,2 Millionen Euro gesteigert. Das bereinigte operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag mit 63,8 Millionen Euro sieben Prozent über dem vergleichbaren Vorjahreswert und übertraf damit auch die durchschnittlichen Analystenschätzungen. Die bereinigte EBITDA-Marge ging leicht von 43 auf 41 Prozent zurück.

Außerdem hat der Vorstand von TeamViewer die Jahresziele bestätigt und rechnet 2023 mit einem Umsatzplus von 10 bis 14 Prozent und einer EBITDA-Marge von 40 Prozent.

Bei den Anlegern sorgt heute vor allem das höher als erwartet ausgefallene operative Ergebnis für Kauflaune und die im MDAX und TecDAX notierten Aktien legen bislang 8,1 Prozent auf 16,70 Euro zu.

TeamViewer Aktie: Chart vom 01.08.2023, Kurs: 16,70 EUR, Kürzel: TMV | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
TeamViewer Aktie: Chart vom 01.08.2023, Kurs: 16,70 EUR, Kürzel: TMV | Quelle: TWS

Hypoport: Aktien brechen nach Prognosesenkung ein

Die Aktien des Finanzdienstleisters Hypoport brechen heute ein, nachdem das Unternehmen seine Jahresprognose nach unten korrigieren musste. Der Umsatz dürfte auf Basis aktueller Berechnungen um bis zu 15 Prozent zurückgehen, im Vorjahr wurden hier 455 Millionen Euro erwirtschaftet. Beim operativen Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) wird ein Rückgang auf rund 10 Millionen Euro erwartet, im Vorjahr lag das EBIT noch bei 24,7 Millionen Euro.

Auf Basis vorläufiger Zahlen ging im abgelaufenen 2. Quartal der Umsatz gegenüber dem Vorjahresquartal um 30 Prozent auf 85 Millionen Euro zurück, das EBITDA lag mit 6 Millionen Euro sogar rund 70 Prozent unter dem Vorjahreswert. Mit -2,5 Millionen Euro rutschte das EBIT in den roten Bereich, nachdem es in der Vorjahresperiode noch bei 13 Millionen Euro gelegen hat.

Aktuell geben Hypoport-Aktien als mit Abstand schwächster SDAX-Wert 16,0 Prozent auf 159,50 Euro nach.

Covestro bleibt beim Ausblick vorsichtig

Der Kunststoffhändler Covestro hat heute Zahlen für das abgelaufene 2. Quartal vorgelegt und beim Konzernumsatz einen Rückgang von 20,9 Prozent auf 3,72 Milliarden Euro verbucht. Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag mit 385 Millionen Euro knapp 30 Prozent unter dem vergleichbaren Vorjahreswert, das Konzernergebnis ging sogar um knapp 77 Prozent auf 46 Millionen Euro zurück. Damit fielen die Ergebnisse im Rahmen der Erwartungen des Konzern-Managements aus.

Für das Gesamtjahr rechnet der Covestro-Vorstand weiter mit einem EBITDA zwischen 1,1 und 1,6 Milliarden Euro und einem freien Cashflow zwischen 0 und 500 Millionen Euro.

Die im DAX notierten Covestro-Aktien legen heute bislang 1,7 Prozent auf 49,67 Euro zu.

BMW: Aktien geben trotz Prognoseanhebung deutlich nach

Erste Informationen zu den Halbjahresergebnissen gab es auch vom Autobauer BMW, allerdings geben hier die Aktien trotz der Erhöhung der Jahresprognose kräftig nach.

Auf Basis der vorläufigen Ergebnisse im ersten Halbjahr sowie dem zweiten Quartal 2023 rechnet BMW für das Gesamtjahr jetzt im Kernsegment Automobile mit einer EBIT-Marge von 9 bis 10,5 Prozent nach bislang 8 bis 10 Prozent. Der Return on Capital Employed (RoCE) soll nun zwischen 18 und 22 Prozent liegen (bislang: 15 bis 20 Prozent).

Enttäuscht reagierten viele Anleger allerdings auf die im zweiten Quartal erzielte Marge im Kerngeschäft von 9,2 Prozent, denn die Markterwartungen lagen mit 10,1 Prozent deutlich darüber.

Die im DAX notierten BMW-Aktien geben als aktuell schwächster DAX-Wert 5,9 Prozent auf 104,32 Euro nach.

Quellen:

EQS-News: AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG: AT&S startet erfolgreich in herausforderndes Jahr (01.08.2023); https://www.eqs-news.com/de/news/corporate/ats-austria-technologie-systemtechnik-ag-ats-startet-erfolgreich-in-herausforderndes-jahr/1870097

TeamViewer: Q2/H1 2023 Results (01.08.2023); https://ir.teamviewer.com/download/companies/teamviewer/Presentations/20230801_TMV_Q2_2023_presentation.pdf

Covestro: Kennzahlen 2. Quartal (01.08.2023); https://bericht.covestro.com/halbjahresfinanzbericht-2023/?_gl=1*9a4vmg*_ga*MTgyNjAzNjQxMy4xNjkwODg1MDM4*_ga_TFHFN82HNF*MTY5MDg4NTAzNy4xLjAuMTY5MDg4NTAzNy4wLjAuMA..

BMW: Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft: BMW Group hebt Jahresprognose 2023 an (01.08.2023); https://www.bmwgroup.com/content/dam/grpw/websites/bmwgroup_com/ir/downloads/de/2023/adhoc/Ad_hoc-Meldung,_01.08.2023.pdf

 

Sie möchten vor Börsenstart über spannende Aktien informiert werden?

Wir beobachten für Sie regelmäßig die interessantesten Aktien am Markt. Die Besten stellen wir Ihnen jeden Morgen kostenfrei im LYNX Börsenblick vor. Aktuell ermöglichen wir so über 35.000 Lesern täglich einen schnellen Überblick über die spannendsten Aktien.

Machen Sie sich selbst ein Bild und abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter Börsenblick oder einen anderen auf unserer Seite Börsennews.

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?
Wenig hilfreichSehr hilfreich

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.