Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Der Verteidigungs- und Sicherheitsspezialist Hensoldt hat mit seinen heute präsentierten Halbjahreszahlen eigenen Angaben zufolge seine „Position als führendes Unternehmen der europäischen Verteidigungsindustrie mit globaler Reichweite“ weiter ausgebaut.

Sowohl Umsatz als auch Ergebnis konnte Hensoldt im ersten Halbjahr weiter steigern und auch beim Auftragseingang erneut zulegen. Entsprechend optimistisch bleibt der Vorstand auch mit Blick auf das Gesamtjahr und bestätigt seine Wachstumsprognose.

Durchaus zufrieden mit der Entwicklung der letzten Monate dürften auch die Aktionäre sein, denn die im MDAX notierten Hensoldt-Aktien konnten seit Jahresbeginn bereits rund 45 Prozent zulegen. Seit Ausbruch des Ukraine-Krieges im Februar 2022 summieren sich die Kursgewinne sogar schon auf rund 170 Prozent.

Schaffen es die Aktien mit den jetzt vorgelegten Zahlen, sich wieder in Richtung ihres Anfang April erreichten Rekordniveaus zu bewegen?

LYNX Premium
Exklusiv für Börsenblick-Leser

Um den Artikel vollständig lesen zu können, müssen Sie Abonnent unseres Newsletters LYNX Börsenblick sein.
Noch kein Abonnent? Melden Sie sich jetzt kostenfrei mit Ihrer E-Mail-Adresse an.
Sie erhalten den Freischaltungslink sofort per E-Mail!
Wenn Sie schon Abonnent sind, geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein.
Wichtig: Bitte beachten Sie, dass die Bestätigung über das gleiche Gerät erfolgen muss, auf welchem Sie soeben Ihre E-Mail eingetragen haben und dass die Zustellung der E-Mail einige Minuten dauern kann.

Loading...

Umsatz und Profitabilität steigen

Der Auftragseingang im Hensoldt-Konzern legte im ersten Halbjahr weitere 12,9 Prozent auf 5,67 Milliarden Euro zu, damit stieg der Auftragsbestand Ende Juni 2023 auf 5,67 Milliarden Euro (Vorjahreswert: 5,36 Milliarden Euro). Haupttreiber waren dabei im Bereich „Sensors“ Aufträge zur Unterstützung der Ukraine sowie von der Bundeswehr für TMRL-4D-Radare sowie ein Auftrag des Selbstschutzsystems MUSS für den Schützenpanzer Puma.

Beim Konzernumsatz legte Hensoldt von Januar bis Juni 2023 um 6,4 Prozent auf 726 Millionen Euro zu. Im Kerngeschäft lag der Umsatz sogar rund 17 Prozent über dem vergleichbaren Vorjahreswert. 

Aufgrund eines in Relation zum Umsatz langsameren Anstieges der Kosten legte das bereinigte operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) im ersten Halbjahr 2023 sogar um 34,7 Prozent auf 82 Millionen Euro zu. Die bereinigte EBITDA-Marge verbesserte sich damit auf 11,3 Prozent nach 8,9 Prozent im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

Ebenfalls verbessert hat sich der bereinigte Free-Cashflow, der im ersten Halbjahr 2023 bei -136 Millionen Euro lag (Vorjahr: -157 Millionen Euro).

Gesamtjahresausblick wird bestätigt

Weiterhin positiv bleibt der Blick des Hensoldt-Managements auf das laufende Geschäftsjahr, in dem mit einem moderaten Wachstum bei den Auftragseingängen gerechnet wird. 

Angesichts des hohen Auftragsbestandes rechnet die Konzernleitung mit einem organischen Umsatzwachstum auf 1,85 Milliarden Euro (2022: 1,707 Milliarden Euro) und einem moderat steigenden bereinigten EBITDA (2022: 292 Millionen Euro).

Aktien mit freundlichem Handelsstart

Eine bislang sehr erfolgreiche Jahresperformance konnten die im MDAX notierten Hensoldt-Aktien erzielen, denn seit Jahresbeginn haben die Papiere rund 45 Prozent zugelegt. Zum Vergleich: Der MDAX hat 2023 bislang 12,6 Prozent an Wert gewonnen.

Nach den soliden Halbjahreszahlen und der bestätigten Gesamtjahresprognose starten Hensoldt-Aktien heute freundlich in den Handelstag und legen als momentan stärkster Indexwert 1,2 Prozent auf 32,60 Euro zu. Damit nähern sich die Papiere auch wieder etwas mehr ihren erst im April erreichten Rekord- und Jahreshoch bei 37,54 Euro an, das allerdings immer noch ein ganzes Stück entfernt liegt.

Hensoldt Aktie: Chart vom 28.07.2023, Kurs: 32,60 EUR, Kürzel: HAG | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Hensoldt Aktie: Chart vom 28.07.2023, Kurs: 32,60 EUR, Kürzel: HAG | Quelle: TWS

Quelle:

EQS-News: HENSOLDT steigert Auftragseingang und Profitabilität im ersten Halbjahr 2023 (28.07.2023); https://www.eqs-news.com/de/news/corporate/hensoldt-steigert-auftragseingang-und-profitabilitaet-im-ersten-halbjahr-2023/1868293

Sie möchten Aktien aus unserem Börsenblick einfach, schnell und professionell handeln?

Erledigen Sie Ihre Aktiengeschäfte besser mit einem Depot über LYNX. Als renommierter Aktien-Broker ermöglichen wir Ihnen einen günstigen Aktienhandel direkt an den Heimatbörsen.

Informieren Sie sich hier über den Aktien-Broker LYNX.

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?
Wenig hilfreichSehr hilfreich

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.