Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Mit gemischten Gefühlen dürften heute die Aktionäre des Schweizer Logistikkonzerns Kühne+Nagel die Veröffentlichung der Finanzkennzahlen für das zweite Quartal sowie das erste Halbjahr 2022 verfolgt haben. Denn obwohl der Konzern die Erwartungen bei Umsatz und Ertrag in der ersten Jahreshälfte sogar übertreffen konnte und die erzielten Ergebnisse im ersten Halbjahr auch als „sehr gut“ einstuft, lagen alle Werte deutlich unter denen aus den vergleichbaren Vorjahresperioden.

Die Konzernführung verweist dabei aber in ihrem Halbjahresbericht auf die pandemiebedingte Sonderkonjunktur der Jahre 2021 und 2022, die einen Vergleich aller erreichten Finanzkennzahlen mit dem direkten Vorjahreswert verzerrt.

LYNX Premium
Exklusiv für Börsenblick-Leser

Um den Artikel vollständig lesen zu können, müssen Sie Abonnent unseres Newsletters LYNX Börsenblick sein.
Noch kein Abonnent? Melden Sie sich jetzt kostenfrei mit Ihrer E-Mail-Adresse an.
Sie erhalten den Freischaltungslink sofort per E-Mail!
Wenn Sie schon Abonnent sind, geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein.
Wichtig: Bitte beachten Sie, dass die Bestätigung über das gleiche Gerät erfolgen muss, auf welchem Sie soeben Ihre E-Mail eingetragen haben und dass die Zustellung der E-Mail einige Minuten dauern kann.

Loading...

Konzernumsatz und Ergebnis gehen
deutlich zurück

Aufgrund der Corona-bedingten Sonderkonjunktur im Vorjahr musste Kühne+Nagel im zweiten Quartal 2023 beim Umsatz einen Rückgang von 43 Prozent auf 5,97 Milliarden Schweizer Franken (CHF) verbuchen. Im gesamten ersten Halbjahr 2023 lag der Umsatz mit 12,7 Milliarden CHF 38 Prozent unter dem Vorjahreswert von 20,6 Milliarden CHF.

Der konzernweite Rohertrag ging im zweiten Quartal um 24 Prozent auf 2,26 Milliarden CHF zurück, im ersten Halbjahr um 21 Prozent auf 4,65 Milliarden CHF. Trotz des Rückgangs wurden dabei die Erwartungen übertroffen. Die vom Konzern berechnete Conversion Rate, die das Verhältnis von EBIT zum Rohertrag misst, liegt zum Ende des 2. Quartals mit 23,2 Prozent Unternehmensangaben zufolge weiterhin auf einem hohen Niveau. Die Mehrzahl der Analysten hatte hier mit einem niedrigeren Wert gerechnet.

Das operative Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) lag im zweiten Quartal mit 523 Millionen CHF 51 Prozent unter dem Vorjahreswert, im ersten Halbjahr mit 1,14 Milliarden CHF rund 48 Prozent.

Mit 50 Prozent auf 398 Millionen CHF halbiert hat sich im zweiten Jahresviertel der Reingewinn im Konzern, im ersten Halbjahr sank er um 47 Prozent auf 860 Millionen CHF.

Angesichts der schwierigen Vergleichbarkeit mit den Vorjahreswerten hat der Konzern nach Angaben seines CEO Stefan Paul „den Übergang von der durch die Pandemie geprägten Ausnahmesituation gut gemeistert“ und konnte im schwierigen Marktumfeld vor allem in den Bereichen See- und Kontraktlogistik sogar Marktanteile hinzugewinnen. Außerdem verweist er darauf, dass die Finanzergebnisse der Gruppe im ersten Halbjahr 2023 deutlich über den Vergleichszahlen aus der Vor-Coronazeit liegen und sich die Gruppe deshalb gut geschlagen hat. 

In den nächsten Jahren wird die vom Konzern im März dieses Jahres initiierte Roadmap 2026 der Treiber für weiteres Wachstum und die strategische Weiterentwicklung bleiben. 

Aktien starten behauptet in den Handelstag

Auch die Anleger scheinen die vorgelegten Zahlen ins Verhältnis zu den richtigen Vergleichswerten zu setzen und die Ergebnisse entsprechend zu bewerten. Denn trotz der ziemlich deutlich unter den jeweiligen Vorjahreswerten liegenden Zahlen starten die u. a. im Schweizer Leitindex SMI notierten Aktien von Kühne+Nagel behauptet in den Handelstag und können bislang 0,7 Prozent auf 267,40 CHF zulegen.

Damit bauen die Aktien das seit Anfang 2023 erzielte Kursplus auf 24 Prozent aus.

Kuehne+Nagel Aktie: Chart vom 25.07.2023, Kurs: 267,40 CHF, Kürzel: KNIN | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Kuehne+Nagel Aktie: Chart vom 25.07.2023, Kurs: 267,40 CHF, Kürzel: KNIN | Quelle: TWS

Quelle:

Kuehne+Nagel: Very good result in the first half of 2023 (25.07.2023); https://newsroom.kuehne-nagel.com/very-good-result-in-the-first-half-of-2023/

Sie möchten Aktien aus unserem Börsenblick einfach, schnell und professionell handeln?

Erledigen Sie Ihre Aktiengeschäfte besser mit einem Depot über LYNX. Als renommierter Aktien-Broker ermöglichen wir Ihnen einen günstigen Aktienhandel direkt an den Heimatbörsen.

Informieren Sie sich hier über den Aktien-Broker LYNX.

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?
Wenig hilfreichSehr hilfreich

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.