Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Die US-Notenbank Fed hat gestern erwartungsgemäß ihren Leitzins um 25 Basispunkte auf den höchsten Stand seit 22 Jahren angehoben. Die Kollegen von der EZB dürften es ihren amerikanischen Kollegen heute gleichtun und den Leitzins für die Eurozone um den Prozentsatz anheben. Für etwas Entspannung am Aktienmarkt sorgten allerdings Signale von der Fed, dass beim Thema Zinserhöhung demnächst etwas auf die Bremse getreten wird, auch wenn die US-Notenbanker nicht mit einer Rezession in den USA rechnen. Möglicherweise klappt es ja doch mit der angestrebten weichen Landung.

Am Aktienmarkt sorgt das wieder für Zuversicht und der DAX, der nach guten Vorgaben aus den USA bereits mit einem Plus von 0,2 Prozent bei 16.162 Punkten in den Handel gestartet ist, baut seine Gewinne beim Stand von 16.271 Punkten bereits auf 0,9 Prozent aus.

Von Unternehmensseite sorgen heute u. a. die folgenden Nachrichten für Bewegung bei Einzelwerten:

LYNX Premium
Exklusiv für Börsenblick-Leser

Um den Artikel vollständig lesen zu können, müssen Sie Abonnent unseres Newsletters LYNX Börsenblick sein.
Noch kein Abonnent? Melden Sie sich jetzt kostenfrei mit Ihrer E-Mail-Adresse an.
Sie erhalten den Freischaltungslink sofort per E-Mail!
Wenn Sie schon Abonnent sind, geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein.
Wichtig: Bitte beachten Sie, dass die Bestätigung über das gleiche Gerät erfolgen muss, auf welchem Sie soeben Ihre E-Mail eingetragen haben und dass die Zustellung der E-Mail einige Minuten dauern kann.

Loading...

Nordex legt nach Zahlen leicht zu

Der Windanlagenbauer Nordex hat im ersten Halbjahr 2023 den Umsatz um 29,5 Prozent auf 2,75 Milliarden Euro gesteigert. Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verbesserte sich um 34 Prozent auf -114,3 Millionen Euro, das Konzernergebnis rutschte mit -298 Millionen Euro allerdings noch weiter in die roten Zahlen (Q2/2022: -283 Millionen Euro).

Gleichzeitig bestätigt der Nordex-Vorstand die Gesamtjahresprognose und rechnet 2023 mit einem Konzernumsatz von 5,6 bis 6,1 Milliarden Euro und einer EBITDA-Marge von minus 2 bis plus 3 Prozent. Mittelfristig soll die EBITDA-Marge wieder 8 Prozent erreichen.

Die im MDAX und TecDAX notierten Nordex-Aktien legen aktuell 0,7 Prozent auf 13,07 Euro zu.

Heidelberg Materials hebt Prognose an

Der Baustoffkonzern Heidelberg Materials rechnet nach Abschluss des ersten Halbjahres für das Gesamtjahr mit mehr Gewinn und hebt deshalb seine Prognose für das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 2,5 bis 2,65 Milliarden Euro auf 2,7 bis 2,9 Milliarden Euro an. Beim Umsatz wird dagegen weiterhin mit einem moderaten Anstieg gegenüber den im Vorjahr erreichten 21 Milliarden Euro gerechnet.

Im ersten Halbjahr 2023 konnte der Konzern den Umsatz bereits um 5,3 Prozent auf 10,5 Milliarden Euro und das Ergebnis des laufenden Geschäftsbetriebs um 31 Prozent auf 1,19 Milliarden Euro steigern. Der Periodenüberschuss legte ebenfalls um 31 Prozent auf 783 Millionen Euro zu.

Die im deutschen Leitindex DAX gelisteten Aktien von Heidelberg Materials gewinnen als aktuell stärkster Indexwert 4,3 Prozent auf 72,84 Euro.

Heidelberg Materials Aktie: Chart vom 27.07.2023, Kurs: 72,84 EUR, Kürzel: HEI1 | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Heidelberg Materials Aktie: Chart vom 27.07.2023, Kurs: 72,84 EUR, Kürzel: HEI1 | Quelle: TWS

Drägerwerk kann Umsatz und Ergebnis steigern

Der Medizintechnik-Spezialist Drägerwerk hat in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres den Umsatz währungsbereinigt um 19,6 Prozent auf 1,5 Milliarden Euro gesteigert. Das EBIT sprang auf 47,7 Millionen Euro, nachdem in der vergleichbaren Vorjahresperiode noch ein Minus von 111,7 Millionen Euro verbucht werden musste. Die EBIT-Marge verbesserte sich auf 3,1 Prozent (H1/2022: -8,6 Prozent).

Auf Basis der Halbjahreszahlen bestätigt der Vorstand von Drägerwerk die Gesamtjahresprognose und rechnet weiterhin mit einem Umsatzanstieg von 7 bis 11 Prozent und einer EBIT-Marge von 0,0 bis 3,0 Prozent.

Drägerwerk-Aktien legen aktuell leicht um 0,1 Prozent auf 45,85 Euro zu.

Elmos Semiconductor: Aktie fällt trotz neuem Umsatzrekord

Nach einem Plus von 29 Prozent auf 136 Millionen Euro hat der Umsatz beim Halbleiterhersteller Elmos Semiconductor erneut einen neuen Quartalsrekord erreicht. Das EBIT stieg im zweiten Quartal 2023 um mehr als 35 Prozent auf 34,1 Millionen Euro, der Konzernüberschuss um knapp 44 Prozent auf 23 Millionen Euro.

Gleichzeitig bestätigt der Vorstand seine Prognose und rechnet in diesem Jahr mit einem Umsatz von mehr als 560 Millionen Euro und einer EBIT-Marge von 25 Prozent (plus/minus 2 Prozent). 

Die Anleger hatten trotz der Zuwächse offenbar mit noch besseren Quartalsergebnissen gerechnet, denn zum Handelsstart rutschten Aktien von Elmos Semiconductor kurzzeitig um fast neun Prozent bis auf 73,40 Euro ab und liegen aktuell mit 79,10 Euro noch 1,7 Prozent im Minus.

Kion Group hebt Prognose an

Starke Zahlen für das erste Halbjahr konnte heute auch der Gabelstapler-Hersteller Kion Group präsentieren und deshalb seine Gesamtjahresprognose anheben.

Der Halbjahresumsatz legte um 1,5 Prozent auf 5,62 Milliarden Euro zu, das bereinigte EBIT stieg um 11,7 Prozent auf 348,3 Millionen Euro. Die bereinigte EBIT-Marge verbesserte sich von 5,6 Prozent auf 6,2 Prozent.

Die Umsatzprognose wird gegenüber der im April abgegeben Prognose von 11,2 Milliarden auf 11,4 Milliarden Euro angehoben, das bereinigte EBIT wird jetzt mit 680 Millionen Euro erwartet (bislang: 615 Millionen Euro).

Aktien der Kion Group legen aktuell kräftig um 6,6 Prozent auf 37,50 Euro zu.

Quelle:

Heidelberg Materials: Halbjahresergebnis 2023 (27.07.2023); https://www.heidelbergmaterials.com/de/halbjahresergebnisse-2023

EQS-News: Drägerwerk AG & Co. KGaA: Dräger mit deutlicher Umsatz- und Ergebnissteigerung im ersten Halbjahr 2023 (27.07.2023); https://www.eqs-news.com/de/news/corporate/draegerwerk-ag-co-kgaa-draeger-mit-deutlicher-umsatz-und-ergebnissteigerung-im-ersten-halbjahr-2023/1867293

Kion Group: KION Group steigert Profitabilität im ersten Halbjahr 2023 und hebt die Prognose an (27.07.2023); https://www.kiongroup.com/de/News-Stories/Pressemitteilungen/Pressemitteilungen-Detail.html?id=2562523

 

Sie möchten vor Börsenstart über spannende Aktien informiert werden?

Wir beobachten für Sie regelmäßig die interessantesten Aktien am Markt. Die Besten stellen wir Ihnen jeden Morgen kostenfrei im LYNX Börsenblick vor. Aktuell ermöglichen wir so über 35.000 Lesern täglich einen schnellen Überblick über die spannendsten Aktien.

Machen Sie sich selbst ein Bild und abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter Börsenblick oder einen anderen auf unserer Seite Börsennews.

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?
Wenig hilfreichSehr hilfreich

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.