Vertex Pharma Aktie aktuell Massive Verluste: Vertex Pharma -20%

News: Aktuelle Analyse der Vertex Pharma Aktie

von |
In diesem Artikel

Vertex Pharma
ISIN: US92532F1003
|
Ticker: VRTX --- %

---
USD
---% (1D)
1W ---
1M ---
1Y ---
Zur Vertex Pharma Aktie

Vertex Pharma ist ein Biotech-Unternehmen, das sich der Erforschung, Entwicklung und dem Vertrieb von Arzneimittel für schwere Krankheiten widmet, vor allem Mukoviszidose.

Eine Erfolgsgeschichte

Vertex hat den Markt für Mukoviszidose-Medikamente revolutioniert und dominiert diesen Bereich bis heute.
Ab 2011 kam es dadurch zu enormem Wachstum.
In diesem einen Jahr verzehnfachte sich der Umsatz von 0,14 auf 1,41 Mrd. USD.

Seitdem ist man allerdings nicht stehengeblieben, im abgeschlossenen Geschäftsjahr lagen die Einnahmen bei 4,16 Mrd. USD.
Der Gewinn kletterte in diesem Zeitraum von nahe null auf zuletzt 1,18 Mrd.

Was die Forschung angeht ist das Unternehmen also eine echte Erfolgsgeschichte. Bei den genannten Zahlen ist es auch kein Wunder, dass die Aktie ein Outperformer ist und sich der Kurs über die Jahre vervielfacht hat.

Inzwischen ist man zu einer Branchengröße aufgestiegen, der Börsenwert liegt bei 55 Mrd. USD.

Der Absturz

Am Vortag kollabierte die Aktie aber regelrecht und verlor über 20%.
Nach dem Abbruch einer Studie werden die Sorgen größer, dass das Wachstum ein Ende finden könnten.

Zunächst ist die Reaktion nachvollziehbar, da mit VX-814 ein echter Hoffnungsträger eingestellt wurde.

Es könnte aber durchaus sein, dass die Reaktion übertrieben ausgefallen ist. Schließlich ist die Pipeline nicht leer und mit VX-864 hat man einen weiteren Kandidaten für genau dieselbe Krankheit.

Aktuelle Lage

Man darf auch nicht vergessen, dass man ein hochprofitables laufende Geschäft hat und das wird vorerst so bleiben.
Die Patente für drei der vier Medikamente von Vertex laufen erst Ende der Dekade aus. Für Trikafta, auf das fast zwei Drittel des Umsatzes entfällt, gilt der Schutz sogar bis 2037.

Man hat also noch lange Zeit, um neue Wirkstoffe zu entwickeln und wird auf Jahre hinweg sehr gutes Geld verdienen.

An den Unternehmenszahlen lassen sich ohnehin keine Probleme ablesen, ganz im Gegenteil.

Im ersten Halbjahr 2020 ist der Umsatz um 69% auf 3,04 Mrd. USD gestiegen. Das Nettoergebnis hat sich auf 1,44 Mrd. USD nahezu verdreifacht, was 5,54 USD je Aktie entspricht.

Im laufenden Geschäftsjahr dürfte das Ergebnis auf knapp 10 USD je Aktie springen. Vertex kommt derzeit auf eine forward P/E 21,5.

Bei dem gegebenen Wachstum ist das sehr wenig, auch wenn vollkommen klar ist, dass eine Expansion nicht ewig in dieser Geschwindigkeit weitergehen kann.

Eine Rechnung

An dieser Stelle komme ich zu der naheliegenden Überlegung, wie viel das bestehende Geschäft von Vertex selbst ohne weitere Forschungserfolge Wert sein könnte.
Denn dieser Punkt ist ja das Hauptargument der Bären.

Unterstellt man ein gewisses Wachstum ergeben sich bei den hohen Margen enorme Gewinne.
Prognosen die sich über 8-10 Jahre erstrecken sind äußerst schwierig und die Spannbreite groß.
Aber es wäre durchaus möglich, dass Vertex, bevor die Patente auslaufen, den eigenen Börsenwert erwirtschaften könnte.

Gibt es einen Haken?

Aus meiner Sicht gibt es nur einen schwerwiegenden Haken. Leider fehlt dem Unternehmen ein effizienter Kapitalallokator, der das Geld klug verwaltet.
Anleger unterschätzen diesen Faktor im Allgemeinen, im Fall von Vertex wurde es einfach ignoriert.

Bei derartig hohem Wachstum werden Probleme gerne zur Seite geschoben. Ich möchte das Thema dennoch ansprechen, denn es ist eine echte Gefahr.

Vertex meldet zwar Milliardengewinne, man muss sich aber fragen, wo all das Geld landet?
Man zahlt schließlich weder eine Dividende, noch kauft man eigene Aktien zurück. Ganz im Gegenteil, die Zahl der ausstehenden Papiere nimmt kontinuierlich zu. Selbst jetzt noch.

Bei Vertex reagiert man auf steigende Einnahmen leider allzu schnell mit höheren Ausgaben. Man gibt aus was man hat.
Ob bei den Aktionären so jemals etwas vom Gewinn ankommt?

Sollte es hier einen Richtungswechsel geben, also zum Beispiel eine Dividende beschlossen werden, wäre das ein sehr positives Signal.

Chart

Durch den gestrigen Einbruch ist die Aktie in die nähe wichtiger Unterstützungen gesprungen. Es wäre daher möglich, dass der Spuk bereits ein Ende hat.

Für antizyklische Anleger ist die Marke bei 215 USD durchaus interessant. Am unteren Aufwärtstrend wäre das Chance-Risiko-Verhältnis noch besser. In diesem Bereich liegt auch die maßgebliche Unterstützungszone bei 192 – 200 USD.

Chart vom 16.10.2020 Kurs: 215,28 Kürzel: VRTX - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 16.10.2020 Kurs: 215,28 Kürzel: VRTX – Tageskerzen

Mehr als 11.000 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Sind Sie mit Ihrem Broker wirklich zufrieden? Ich bin bei LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Tobias Krieg, Technischer Analyst | LYNX Börsenexperten
Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.