Börsenblick

Zurück Mai Weiter
Zurück 2019 Weiter

Aktuelle Analyse:
GFT: Brechen jetzt alle Dämme?

GFT Technologies ist auf die digitale Transformation im Finanzsektor spezialisiert.

Das Unternehmen unterstützt Banken und Versicherer bei der Umsetzung technologisch herausfordernder Projekte, wie Online- und Mobile-Banking oder auch der Implementierung von neuen Regulierungen.

Das Chamäleon

GFT ist also ein Spezialist für Veränderung. Dieser Umstand ist für sich genommen bereits ein Pluspunkt, denn das Unternehmen ist anpassungsfähig und reagiert schnell auf neue Trends.

Dadurch ist es GFT immer wieder gelungen, sich frühzeitig in neuen Märkten zu positionieren und eine Vorreiter-Rolle zu übernehmen.
Man war beispielsweise auch einer der ersten Akteure, die Blockchain-Projekte in der Finanzindustrie durchgeführt hat.

All das erfordert Mut und die Bereitschaft auf kurzfristige Gewinne zu verzichten, um langfristig davon profitieren zu können. Eigenschaften, die vor allem Familienunternehmen vorweisen können. Man denkt nicht nur bis zum nächsten Quartals- oder Jahresergebnis, sondern in das kommende Jahrzehnt.
Die Gründerfamilie Dietz hält derzeit 36% der Anteile.

„Almost all good businesses engage in pain today, gain tomorrow activities.” – Charlie Munger

Brexit belastet

In den zurückliegenden zehn Jahren konnte der Umsatz von 217 auf 413 Mio. Euro gesteigert werden. Das Ergebnis kletterte im selben Zeitraum von 0,18 auf 0,76 Euro je Aktie.

Knapp ein Viertel des Geschäfts entfällt auf Großbritannien, schließlich war London bisher auch das Finanzzentrum Europas.
Durch die mit dem Brexit einhergehende Unsicherheit ist man dort aber verständlicherweise zurückhaltend mit Investitionen.

Das hat sich natürlich auf das Geschäft von GFT ausgewirkt und daher laufen Umsatz und Gewinn seitdem auch weitgehend seitwärts.

Dafür wurde die Aktie massiv abgestraft und hat nahezu drei Viertel an Wert verloren.
Bereits auf den ersten Blick erscheint das als grobe Übertreibung.

Schließlich sind die Probleme in England nicht hausgemacht, außerdem hat die Zurückhaltung in London zu einem Investitionsstau geführt, der sich früher oder später entladen dürfte. Egal ob das dann am Standort London, Paris oder Frankfurt geschieht.

Das wird umso deutlicher, wenn man die Geschäftszahlen von GFT etwas genauer durchleuchtet. Denn in den meisten Märkten wächst das Unternehmen. Man könnte durchaus argumentieren, dass eine geringere Abhängigkeit von Großbritannien auch Vorteile mit sich bringt.

Besonders erfreulich ist die Entwicklung außerhalb der Kernmärkte. Auf Jahressicht ist der Umsatz in diesem Segment um 99% auf 17,93 Mio. Euro gestiegen.
Bisher macht dieser Bereich nur einen kleinen Teil des Konzerngeschäfts aus, bei diesem Wachstum könnte sich das aber bald ändern.

Ausblick und Bewertung

Fassen wir also noch einmal zusammen. Durch den Brexit ist das Geschäft im wichtigsten Markt Großbritannien stark rückläufig.
GFT ist es dennoch gelungen Umsatz und Gewinn weitgehend stabil zu halten.

Die Aktie hat jedoch rund drei Viertel an Wert verloren.

Dadurch ist das KGV von 33,8 auf 11 gesunken und die Dividendenrendite ist von 0,77% auf 3,62% in die Höhe geschossen.

In den letzten fünf Jahren lag das KGV durchschnittlich bei 19,6. Darüber hinaus handelt es sich um einen langfristigen Outperformer mit starkem Cashflow. Bewertung, Chance-Risiko-Verhältnis und Gesamtkonstellation erscheinen sehr attraktiv.

Chart

Die Aktie hat eine massive Durststrecke hinter sich, doch seit einigen Wochen scheint vermehrtes Interesse aufzukommen. GFT wurde mehrfach an der Unterstützung bei 7,50 Euro aufgefangen und steht nun kurz vor einem Kaufsignal.

Gelingt ein nachhaltiger Anstieg über 8,35 Euro, ist der Weg in Richtung 9,00 Euro frei. Die nächsten Kursziele liegen bei 9,80 – 10,00 sowie 10,35 Euro.

Im Falle eines erneuten Rücksetzers würde sich zwischen 7,50 und 7,70 Euro antizyklische Käufe anbieten.
Darunter trübt sich das Chartbild ein.

Chart vom 18.04.2019 Kurs: 8,28 Kürzel: GFT - Tageskerzen | LYNX Online BrokerChart vom 18.04.2019 Kurs: 8,28 Kürzel: GFT - Wochenkerzen | LYNX Online Broker

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN